Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Privatschulen

Schlagwörter Archiv: Privatschulen

Feed Abonnement

Studie: Schulpolitik und Verwaltungspraxis zementieren soziale Abschottung durch private Schulen

Privatschulen als elitäre, geschlossene Gesellschaften – da ist eigentlich das Grundgesetz vor. Foto: bazzadarambler/flickr (CC BY 2.0)

BERLIN. Die Bundesländer missachten bei der Genehmigung von Privatschulen das Grundgesetz. Die laut Verfassung verbotene „Sonderung der Schüler nach den Besitzverhältnissen der Eltern“ wird durch Schulpolitik und Verwaltungspraxis unterlaufen. Zu diesem Schluss kommen Forscher des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) in einer neuen Untersuchung. Sind Privatschulen entsprechend dem gängigen Vorurteil nur etwas für Wohlhabende, die sich die soziale Abschottung ihrer ... Mehr lesen »

Eine Analyse: Soziale Abgrenzung durch Privatschulen nimmt zu – das sind die Hintergründe

Ein wichtiges Element im Waldorf-Unterricht: die musisch-künstlerische Erziehung. Foto: g.pleger / flickr (CC BY-SA 2.0)

DÜSSELDORF. Immer mehr Kinder besuchen eine Privatschule. Damit wächst die soziale Kluft zwischen den Schichten. Welche Gründe und Folgen diese Entwicklung hat. Eine Analyse von Nina Braun. Die Stuttgarter Nachrichten schreiben am 21. Juni: „In Stuttgart haben private Grundschulen Aufwind. Trotz strenger Auflagen gibt es Neugründungen. Die Nachfrage steigt. Die Angebote werden immer differenzierter.“ Professor Horst Weishaupt vom Deutschen Institut ... Mehr lesen »

GEW meint angesichts des Privatschul-Booms: Misstrauen in öffentliches Schulsystem wächst

BERLIN. Die GEW blickt mit Sorge auf die Expansion von Privatschulen. „Das steigende Interesse an Privatschulen ist ein Ausdruck des wachsenden Misstrauens der Eltern gegenüber dem öffentlichen Schulsystem. Dies ist angesichts der kaputten Schulen und des Mangels an Lehrkräften und Schulplätzen durchaus verständlich und sollte der Politik eine Warnung sein“, erklärte Tom Erdmann, Vorsitzender der Berliner GEW, angesichts der am ... Mehr lesen »

Kardinal Marx: katholische Bildungsprofil erstreckt sich nicht nur auf den Religionsunterricht

Katholische Schulen müssen für alle da sein, meint Kardinal Reinhard Marx. Foto: Wolfgang Roucka - Erzbischöfliches Ordinariat München / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

STUTTGART. Kirchliche katholische Träger betreiben in Deutschland rund 900 freie Schulen. Die Deutsche Bischofskonferenz fordert das sie sich auch für sozial schwächere Schichten weiter öffnen. Kirchliche Schulen müssen sich nach Auffassung von Kardinal Reinhard Marx, dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, weiter öffnen. Es dürfe nicht der Eindruck entstehen, dass sie nur für bestimmte Schichten da seien, sagte Marx beim Bundeskongress ... Mehr lesen »

Immer mehr Privatschüler – Steuern wir auf eine Zwei-Klassen-Bildung zu?

So stellen sich viele Eltern offenbar eine Privatschule vor: Park des Eliteinternats Schloss Salem. Foto: Wikimedia Commons

WIESBADEN. Privatschulen erfreuen sich weiter wachsender Beliebtheit in Deutschland – so auch in Hessen. Laut einer aktuellen Landesstatistik stellen sie bei den Schülerzahlen weiter Bestmarken auf. Der Landeselternbeirat betrachtet die Entwicklung mit Sorge, für den Landesschülersprecher kommt sie nicht überraschend. In Hessen besuchen derzeit so viele Schüler wie nie zuvor eine allgemeinbildende Privatschule. Im laufenden Schuljahr werden dort rund 45.600 ... Mehr lesen »

Höhere Zuschüsse für Privatschulen bringen vor allem Lehrern mehr Geld

Der NRW-Finanzminister wird die Brieftasche zücken müssen. Foto: FuFuWolf / flickr (CC BY 2.0)

DRESDEN. Seit August 2015 bekommen sächsische Schulen in freier Trägerschaft mehr Geld vom Land. Das bringt auch den Lehrern höhere Gehälter. Dennoch beklagt Sachsens Privatschulverband eine erhebliche Finanzierungslücke. Für den „eigenen Weg“ den die Schulen gehen, sei die Bereitschaft zu «finanziellen Opfern» erwarten, heißt es dagegen aus dem Schulministerium. Die freien Schulen in Sachsen haben die höheren Zuschüsse des Landes ... Mehr lesen »

Erreicht Elternarbeit die „richtigen“ Eltern? – Es gibt noch Potenziale

Eltern

BERLIN. Helikoptereltern auf der einen Seite, indifferente Eltern, die für die Schule nicht erreichbar sind auf der anderen. Die „Erziehungspartnerschaft“ zwischen Schule und Elternhaus ist in vielen Fällen nur ein in weiter Ferne leuchtendes Ideal. Damit gehen dem Schulsystem wichtige Potenziale verloren. Für eine gezielte und nachhaltige Zusammenarbeit zwischen Lehrern und Eltern bleibt im Schulalltag häufig nur wenig Zeit. Explizit ... Mehr lesen »

Privatschulen wollen stärker an Flüchtlingsintegration beteiligt werden

Privatschulen wollen mehr für Flüchtlinge tun – gegen Geld. Foto: Jens Rötzsch / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

MAGDEBURG. Der Verband Deutscher Privatschulverbände fordert Bund und Länder auf, bei der Integration von Flüchtlingen freie Schulen stärker zu berücksichtigen. Dazu müsste allerdings auch die Finanzierung geregelt werden. Die Privatschulen in Deutschland wollen sich stärker bei der Integration von Flüchtlingen engagieren. «Freie Schulen werden bei der Planung noch viel zu häufig ausgeschlossen», teilte der Verband Deutscher Privatschulverbände am Rande eines ... Mehr lesen »

Unterricht mit 2.000 Schülern auf dem Hamburger Rathausmarkt: Privatschulen werben für freies Schulsystem

Zu elitär? Privatschulen haben den Ruf, nicht die Gesellschaft abzubilden. (Foto: Departement for Communities and locals/Flickr CC BY-ND 2.0)

HAMBURG. In Hamburg warben Vertreter von Privatschulen für Schulvielfalt, eine bessere Refinanzierung und die Erlaubnis, sich über Bundeslandsgrenzen hinweg zu öffnen. Rund 2000 Schüler haben beim Tag der Freien Schulen den Hamburger Rathausmarkt in ein riesiges Freiluftklassenzimmer verwandelt. Gemeinsam mit NDR-Moderatorin Birgit Hasselbusch gestalteten sie eine 90-minütige Schulstunde. Statt auf der Schulbank saßen die Kinder auf mitgebrachten Papphockern und machten ... Mehr lesen »

Privatschule will Kostenerstattung vor Staatsgerichtshof durchsetzen

STUTTGART. Das Land Baden-Württemberg und die Privatschulen haben ihren jahrelangen Rechtsstreit am Montag vor dem Staatsgerichtshof fortgesetzt. Im Kern geht es um die Frage, ob die öffentliche Hand im Südwesten dazu verpflichtet ist, die Kosten privater Schulen vollständig zu übernehmen. Dann müssten Eltern kein Schulgeld mehr zahlen. Bislang bezahlt das Land einen Zuschuss, der nach Angaben der Privatschulen im Schnitt 75 ... Mehr lesen »