Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Privatschulen

Schlagwörter Archiv: Privatschulen

Feed Abonnement

Arme Kinder findet man auf Privatschulen selten – Studie belegt: Wegen mangelnder Kontrolle können sich Privatschulen abschotten

Privatschulen als elitäre, geschlossene Gesellschaften – da ist eigentlich das Grundgesetz vor. Foto: bazzadarambler/flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen BERLIN. Schulpolitik und Verwaltung in Berlin und Hessen nehmen ihre Aufsicht über staatlich geförderte Privatschulen nur unzureichend wahr. Das belegt eine neue Studie der Forscher Michael Wrase, Laura Jung und Marcel Helbig vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB). Sie haben untersucht, wie unzureichende Regelungen und Kontrollen dazu führen, dass viele Kinder aus einkommensschwachen Familien Privatschulen nicht besuchen können. Dazu ... Mehr lesen »

Baden-Württembergischer Privatschulstreit (fast) beigelegt

Um Lehrkräfte istunter den Bundesländern ein Wettbewerb ausgebrochen, der sich langsam beim Gehalt bemerkbar macht. Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Vorlesen STUTTGART. Eine Einigung im jahrelangen Finanzierungsstreit zwischen Land und Privatschulen in Baden-Württemberg hatte sich abgezeichnet. Nun brachte das Stuttgarter Kabinett einen Gesetzesentwurf auf den Weg, der den Privatschulen schon ab dem kommenden Schuljahr deutlich mehr Geld bringen soll. Das Land kommt damit gerade noch fristgerecht einem Verfassungsgerichtsurteil aus dem Jahr 2015 nach. Spricht Ministerin Eisenmann von einem „Meilenstein“, moniert ... Mehr lesen »

Wie viel staatliche Förderung sollen Privatschulen bekommen? In Baden-Würtemberg ist nach jahrelangem Streit eine Einigung in Sicht

Vorlesen STUTTGART. Privatschulen sind im Südwesten besonders beliebt. Inwieweit sie aber von der öffentlichen Hand gefördert werden sollen, wird immer wieder neu diskutiert. Jetzt scheint eine Einigung zum Greifen nah. Der jahrelange Streit um die Finanzierung der Privatschulen in Baden-Württemberg neigt sich dem Ende entgegen. «Wir haben das Ziel, die künftige Finanzierung der freien Schulen auf eine rechtssichere Grundlage zu ... Mehr lesen »

Studie: Schulpolitik und Verwaltungspraxis zementieren soziale Abschottung durch private Schulen

Privatschulen als elitäre, geschlossene Gesellschaften – da ist eigentlich das Grundgesetz vor. Foto: bazzadarambler/flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen BERLIN. Die Bundesländer missachten bei der Genehmigung von Privatschulen das Grundgesetz. Die laut Verfassung verbotene „Sonderung der Schüler nach den Besitzverhältnissen der Eltern“ wird durch Schulpolitik und Verwaltungspraxis unterlaufen. Zu diesem Schluss kommen Forscher des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) in einer neuen Untersuchung. Sind Privatschulen entsprechend dem gängigen Vorurteil nur etwas für Wohlhabende, die sich die soziale Abschottung ... Mehr lesen »

Eine Analyse: Soziale Abgrenzung durch Privatschulen nimmt zu – das sind die Hintergründe

Vorlesen DÜSSELDORF. Immer mehr Kinder besuchen eine Privatschule. Damit wächst die soziale Kluft zwischen den Schichten. Welche Gründe und Folgen diese Entwicklung hat. Eine Analyse von Nina Braun. Die Stuttgarter Nachrichten schreiben am 21. Juni: „In Stuttgart haben private Grundschulen Aufwind. Trotz strenger Auflagen gibt es Neugründungen. Die Nachfrage steigt. Die Angebote werden immer differenzierter.“ Professor Horst Weishaupt vom Deutschen ... Mehr lesen »

GEW meint angesichts des Privatschul-Booms: Misstrauen in öffentliches Schulsystem wächst

Vorlesen BERLIN. Die GEW blickt mit Sorge auf die Expansion von Privatschulen. „Das steigende Interesse an Privatschulen ist ein Ausdruck des wachsenden Misstrauens der Eltern gegenüber dem öffentlichen Schulsystem. Dies ist angesichts der kaputten Schulen und des Mangels an Lehrkräften und Schulplätzen durchaus verständlich und sollte der Politik eine Warnung sein“, erklärte Tom Erdmann, Vorsitzender der Berliner GEW, angesichts der ... Mehr lesen »

Kardinal Marx: katholische Bildungsprofil erstreckt sich nicht nur auf den Religionsunterricht

Katholische Schulen müssen für alle da sein, meint Kardinal Reinhard Marx. Foto: Wolfgang Roucka - Erzbischöfliches Ordinariat München / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Vorlesen STUTTGART. Kirchliche katholische Träger betreiben in Deutschland rund 900 freie Schulen. Die Deutsche Bischofskonferenz fordert das sie sich auch für sozial schwächere Schichten weiter öffnen. Kirchliche Schulen müssen sich nach Auffassung von Kardinal Reinhard Marx, dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, weiter öffnen. Es dürfe nicht der Eindruck entstehen, dass sie nur für bestimmte Schichten da seien, sagte Marx beim ... Mehr lesen »

Immer mehr Privatschüler – Steuern wir auf eine Zwei-Klassen-Bildung zu?

So stellen sich viele Eltern offenbar eine Privatschule vor: Park des Eliteinternats Schloss Salem. Foto: Wikimedia Commons

Vorlesen WIESBADEN. Privatschulen erfreuen sich weiter wachsender Beliebtheit in Deutschland – so auch in Hessen. Laut einer aktuellen Landesstatistik stellen sie bei den Schülerzahlen weiter Bestmarken auf. Der Landeselternbeirat betrachtet die Entwicklung mit Sorge, für den Landesschülersprecher kommt sie nicht überraschend. In Hessen besuchen derzeit so viele Schüler wie nie zuvor eine allgemeinbildende Privatschule. Im laufenden Schuljahr werden dort rund ... Mehr lesen »

Höhere Zuschüsse für Privatschulen bringen vor allem Lehrern mehr Geld

Der NRW-Finanzminister wird die Brieftasche zücken müssen. Foto: FuFuWolf / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen DRESDEN. Seit August 2015 bekommen sächsische Schulen in freier Trägerschaft mehr Geld vom Land. Das bringt auch den Lehrern höhere Gehälter. Dennoch beklagt Sachsens Privatschulverband eine erhebliche Finanzierungslücke. Für den „eigenen Weg“ den die Schulen gehen, sei die Bereitschaft zu «finanziellen Opfern» erwarten, heißt es dagegen aus dem Schulministerium. Die freien Schulen in Sachsen haben die höheren Zuschüsse des ... Mehr lesen »

Erreicht Elternarbeit die „richtigen“ Eltern? – Es gibt noch Potenziale

Vorlesen BERLIN. Helikoptereltern auf der einen Seite, indifferente Eltern, die für die Schule nicht erreichbar sind auf der anderen. Die „Erziehungspartnerschaft“ zwischen Schule und Elternhaus ist in vielen Fällen nur ein in weiter Ferne leuchtendes Ideal. Damit gehen dem Schulsystem wichtige Potenziale verloren. Für eine gezielte und nachhaltige Zusammenarbeit zwischen Lehrern und Eltern bleibt im Schulalltag häufig nur wenig Zeit. ... Mehr lesen »