Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Referendariat

Schlagwörter Archiv: Referendariat

Feed Abonnement

Bayern will Zugang zum Referendariat steuern – Wartezeiten möglich

MÜNCHEN. Lehramtsanwärter in Bayern müssen nach Abschluss ihres Studiums ab 2019/2020 mit einer Wartezeit bis zum Antritt ihres Referendariats rechnen. Dies ist die Konsequenz aus einer Änderung des bayerischen Lehrerbildungsgesetzes, das am Dienstag vom Kabinett auf den Weg gebracht wurde. Mit der Novelle schafft sich das Kultusministerium die Option, den Zugang zum Vorbereitungsdienst für die angehenden Lehrer zu steuern. «Das ... Mehr lesen »

GEW Bayern bringt Petition gegen geplante Zulassungsbeschränkung zum Referendariat auf den Weg

MÜNCHEN. Anfang Oktober hat die GEW eine Online-Petition gegen die geplanten Zulassungsbeschränkungen zum Referendariat gestartet. Inzwischen unterstützen bereits mehr als 10.000 Menschen die Petition. Sie soll im kommenden Jahr im bayerischen Landtag eingereicht werden. Darum geht es:Vor kurzem wurde der Gesetzesentwurf der bayerischen Staatsregierung zur Einführung von Zulassungsschranken vor dem Lehramtsreferendariat bekannt. Dieser Entwurf sieht die Möglichkeit vor, Lehramtsbewerber, die ... Mehr lesen »

VBE kritisiert Rahmenbedingungen der Lehrerausbildung

Wer soll künftig den Lehrernachwuchs in Schleswig-Holstein ausbilden? Foto: Jirka Matousek / flickr (CC BY 2.0)

DORTMUND. Im Grundsatz sei das Lehrerausbildungsgesetz in Nordrhein-Westfalen im Vergleich mit anderen Bundesländern besonders fortschrittlich. „Allerdings kommt dies durch die tatsächlichen Rahmenbedingungen nicht voll zur Entfaltung“, sagt Udo Beckmann, Vorsitzender des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) NRW. Angehende Lehrkräfte könnten immer nur so gut auf ihr Berufsleben vorbereitet werden, wie die Umstände in den Universitäten und im Referendariat es zulassen. ... Mehr lesen »

Studie gibt gute Noten für verkürztes Lehrer-Referendariat

DÜSSELDORF. Lehrer sein will gelernt sein. In NRW wurde das Referendariat für Pädagogen um ein halbes Jahr auf 18 Monate verkürzt. Die angehenden Lehrer werden dabei nicht sich selbst überlassen. Sie bekommen Coaching und Beratung – und das kommt offenbar gut an. Die verkürzte Referendarzeit für Lehrer stößt bei den angehenden Pädagogen und ihren Ausbildern auf Zustimmung. Dies ist das Resultat einer ... Mehr lesen »

Mecklenburg-Vorpommern sucht Junglehrer für Referendariat – Bewerbung bis Mitte April

SCHWERIN. An den Schulen Mecklenburg-Vorpommerns können mit Beginn des neuen Schuljahres 197 angehende Lehrer Berufserfahrung sammeln. Noch bis zum 11. April haben Interessenten Gelegenheit, sich für einen der Referendariatsplätze zu bewerben, teilte das Bildungsministerium am Freitag in Schwerin mit. An allgemeinbildenden Schulen stehen zum 1. August 177 Stellen zur Verfügung, an Berufsschulen 20. Die zum Schul-Halbjahr 2013/14 ausgeschriebenen 255 Stellen ... Mehr lesen »

Mecklenburg-Vorpommern plant Einstellungsoffensive für Lehrer

Fürchtet, bald nicht mehr alle Lehrerstellen besetzen zu können: Mecklenburg-Vorpommerns Kultusminister Mathias Brodkorb (SPD). Foto: Stefanie Link/Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern

SCHWERIN. In Mecklenburg-Vorpommern scheiden in den kommenden Jahren viele Lehrer aus dem Schuldienst. Bildungsminister Brodkorb will dem Problem mit einer Einstellungsoffensive begegnen. Er bietet Lehramtsabsolventen neue Einstiegsmöglichkeiten. Mit einer zweiten Einstellungswelle für Referendare im Sommer will Bildungsminister Mathias Brodkorb (SPD) Besetzungslücken an Schulen schneller schließen. Vom kommenden Schuljahr an sollen Hochschulabsolventen auch zum 1. August eingestellt werden. Sie sollen Plätze ... Mehr lesen »

Gewerkschaft fordert mehr Referendariatsstellen

BERLIN. Die Lehrergewerkschaft GEW hat mehr Ausbildungsplätze für Pädagogen in der Hauptstadt gefordert. Wegen des drohenden Lehrermangels solle die Zahl der Referendariats-Stellen um 500 auf 2700 erhöht werden, teilte die Gewerkschaft am Montag mit. «Berlin kann es sich nicht länger leisten, zu jeder Einstellungsrunde bis zu 500 Bewerber abzuweisen, weil die Plätze nicht ausreichen», erklärte GEW-Vorsitzende Sigrid Baumgardt. Jährlich beendeten ... Mehr lesen »

Minus 4,8 Prozent: Immer weniger Nachwuchslehrer in Hessen

WIESBADEN (Mit Leserkommentar). In Hessen wollen immer weniger Menschen Lehrer werden. Die Zahl der Lehramtsreferendare sei im vergangenen Jahr um 4,8 Prozent zurückgegangen, teilte das Statistische Landesamt mit. 4670 Referendare bereiteten sich Ende 2011 auf die zweite Staatsprüfung vor. Den höchsten Rückgang im Vergleich mit 2010 gab es bei den Grundschulreferendaren mit 19 Prozent. Beim Lehramt für Haupt- und Realschulen ... Mehr lesen »