Startseite ::: Schlagwörter Archiv: regionale Schulentwicklung

Schlagwörter Archiv: regionale Schulentwicklung

Feed Abonnement

Regionale Schulentwicklung – zwischen Schulschließungsgesetz und Chance zur Standortsicherung

Dorf im Vogtland

STUTTGART. Bei der Verabschiedung des Gesetzes zur Regionalen Schulentwicklung liefern sich die Landtagsfraktionen einen vollmundigen Schlagabtausch. Mit den Stimmen von Grünen und SPD hat der Landtag das Gesetz zur Regionalen Schulentwicklung verabschiedet. Dieses schaffe Planungssicherheit für die Schulträger und binde sie aktiv ein, sagte Kultusminister Andreas Stoch (SPD) im Plenum in Stuttgart. Die Landesregierung reagiere damit auf die rückläufigen Schülerzahlen ... Mehr lesen »

Städtetag warnt vor Konkurrenz von Real- und Gemeinschaftsschule

STUTTGART. Städtetags-Geschäftsführer Stefan Gläser wirft der grün-roten Landesregierung vor, Gräben zwischen Real- und Gemeinschaftsschulen zu ziehen. Die CDU-Fraktion befürchtet im ländlichen Raum weiße Flecken auf der Schullandkarte. Wenn Grün-Rot nicht das Zusammenwachsen von Haupt-/Werkreal-, Real- und Gemeinschaftsschule fördere, drohe ein instabiles dreigliedriges Schulsystem, betonte der Verband anlässlich einer Anhörung des Bildungsausschusses des Landtags zur regionalen Schulentwicklung in Stuttgart. Deutlich mehr ... Mehr lesen »

Schulsterben – Zankapfel im baden-württembergischen Parlament

STUTTGART. Wer ist der Totengräber der Schulen im ländlichen Raum? Die Opposition sieht Grün-Rot in dieser Rolle. Die Landesregierung bezichtigt Schwarz-Gelb, zu Regierungszeiten dem Schulsterben zugeschaut zu haben – und setzt auf regionale Schulentwicklung. Begleitet von scharfer Kritik der Opposition hat Kultusminister Andreas Stoch (SPD) das Gesetz zur Regionalen Schulentwicklung in den Landtag eingebracht. Damit werde die Schullandschaft so umgebaut, ... Mehr lesen »

Hintergrund: Wie Baden-Württemberg auf rückläufige Schülerzahlen reagiert

STUTTGART. Das baden-württembergische Kultusministerium hat die Novelle des Schulgesetzes zur Regionalen Schulentwicklung in den Landtag eingebracht. Damit reagiert Grün-Rot auf demografische und gesellschaftliche Veränderungen. Nicht gestaltend einzugreifen, wäre nach den Worten von Kultusminister Andreas Stoch (SPD) verantwortungslos, zumal Kommunen, Eltern und Wirtschaft Planungssicherheit brauchten. Auslöser: Sinkende Schülerzahlen und verändertes Schulwahlverhalten, das durch den Wegfall der verbindlichen Grundschulempfehlung verstärkt wird, machen ... Mehr lesen »

Kultusminister Stoch bereitet Regierungserklärung zur Schulentwicklung vor

STUTTGART. Angesichts rapide sinkender Schülerzahlen legt Kultusminister Andreas Stoch (SPD) am Mittwoch die Eckpunkte zur regionalen Schulentwicklung vor. Teile seiner eigenen Fraktion fordern zugleich eine Ausweitung des Schulversuchs zu G9. Mit Spannung erwarten Bürgermeister, Eltern und Lehrer die Eckpunkte der regionalen Schulentwicklung, die Kultusminister Andreas Stoch (SPD) am kommenden Mittwoch vorlegen will. In einer Regierungserklärung will er beschreiben, wie die ... Mehr lesen »

Baden-Württemberg: regionale Schulentwicklung bleibt in der Diskussion

STUTTGART/HEIDELBERG. Baden-Württembergs künftiger Kultusminister Andreas Stoch wird erst am 23. März vereidigt. Die heftigen Diskussionen um die regionale Schulentwicklung im Land gehen unterdes weiter. Die Grünen-Fraktion will trotz der Sparanstrengungen zur Sanierung des Landeshaushalts entsprechende Mittel für die Bildungspolitik und die Entwicklung des ländlichen Raums freischaufeln. Grünen-Fraktionschefin Edith Sitzmann sagte am Freitag in Stuttgart, es sei wichtig, Freiräume zu schaffen. ... Mehr lesen »