Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Rheinland-Pfalz

Schlagwörter Archiv: Rheinland-Pfalz

Feed Abonnement

Schüler fallen häufiger durch das Abitur – in Rheinland-Pfalz jedenfalls

MAINZ. Die Zahl der Gymnasiasten in Rheinland-Pfalz, die ihre Abiturprüfung nicht bestehen, ist in den vergangenen Jahren gestiegen. Aus der Antwort von Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) auf eine Anfrage aus der AfD-Fraktion geht hervor, dass im Schuljahr 2014/2015 insgesamt 217 Schüler ihre Abiturprüfung an Gymnasien nicht bestanden. Im Schuljahr 2012/2013 waren es nur 168. In den beiden Jahren davor lag ... Mehr lesen »

So geht’s auch: Regierung meint, achtjähriges Gymnasium hat sich bewährt

MAINZ. Lange wurde auch in Rheinland-Pfalz um das acht- und neunjährige Gymnasium gerungen. Nun haben die ersten G8-Schüler Abitur gemacht. Die Landesregierung ist mit dem Modell zufrieden. Die Verbände auch – mit Einschränkungen. Nach dem ersten Abiturjahrgang an achtjährigen Gymnasien (G8) 2016 in Rheinland-Pfalz hat die Mainzer Landesregierung eine positive Bilanz gezogen. Das Konzept von G8 an Ganztagsschulen mit Mittagessen und sehr ... Mehr lesen »

Leitmotiv Gerechtigkeit: Juristin Hubig geht in erstes Schuljahr als Bildungsministerin

Rheinland-Pfalz’ neue Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) ist bislang noch nicht als Bildungsexpertin hervorgetreten. Foto: Olaf Kosinsky / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

MAINZ. Von ihrer Berufung zur Bildungsministerin war sie selbst überrascht. Jetzt hat die Juristin Stefanie Hubig die ersten Lerneinheiten im neuen Fach absolviert und sieht sich zum Schulbeginn mit hohen Erwartungen konfrontiert. Seit drei Monaten ist Stefanie Hubig für den Schulunterricht in Rheinland-Pfalz zuständig. «Die ersten Wochen im Bildungsministerium bestanden zu 80 Prozent aus Lernen, zu 15 Prozent aus Verwaltung ... Mehr lesen »

In Kooperation mit der Wirtschaft: Runder Tisch soll mehr Mädchen in die MINT-Fächer bringen

Trotz aller Förderanstrengungen entscheiden sich nur wenige Schüler und noch weniger Schülerinnen für ein MINT-Fach. Foto: ChemieBW2014/flickr (CC BY 2.0)

MAINZ. In den Berufsschulklassen von Rheinland-Pfalz haben Schülerinnen einen Anteil von gerade mal 7,5 Prozent. «Das kann ja nicht eine genetische Disposition sein», sagt Bildungsministerin Hubig. Jetzt sollen bestehende Initiativen zur MINT-Förderung sich vernetzen und wirksamer werden. Das Bildungsministerium in Rheinland-Pfalz will mehr Mädchen für Naturwissenschaften und Technik begeistern und dazu unterschiedliche Teilnehmer an einem Runden Tisch zusammenbringen. «Wir wollen ... Mehr lesen »

Kann eine Juristin Bildung? Designierte Kultusministerin sorgt in Rheinland-Pfalz für Unmut

Juristin2

MAINZ. Die Ministerposten in der künftigen rheinland-pfälzischen Regierungskoalition sind so gut wie verteilt. An die Stelle der bisherigen Kultusministerin Vera Reiß tritt die 47-jährige Juristin Stefanie Hubig. Die CDU kritisiert vor allem die Besetzung der bildungsbezogenen Ressorts. Zwei Monate nach der Landtagswahl steht das Regierungsteam von Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) in Rheinland-Pfalz fest. Die SPD stellt die Regierungschefin und fünf ... Mehr lesen »

Koalitionsvertrag Rheinland-Pfalz steht: Bleibt Reiß Ministerin? – AfD will in Schulen täglich die Fahne hissen

Reiss

MAINZ. 21 Jahre nach dem Ende der Ampelkoalition in Bremen kommt es in Rheinland-Pfalz zu einer Neuauflage. SPD, FDP und Grüne legen den Entwurf ihres Koalitionsvertrags vor – das letzte Wort haben die Parteimitglieder. Nach rund drei Wochen Verhandlungen steht der Koalitionsvertrag der ersten Ampelkoalition in Rheinland-Pfalz. Am heutigen Freitag stellen SPD, FDP und Grüne den Entwurf in Mainz vor. Die rheinland-pfälzische ... Mehr lesen »

Der Fall Stoch zeigt (wieder einmal): Mit der Schulpolitik lassen sich keine Wahlen gewinnen

Ist sein Amt wohl bald los: Baden-Württembergs Noch-Kultusminister Andreas Stoch. Foto: Ra Boe / Wikipedia / Lizenz: Creative Commons CC-by-sa-3.0 de

STUTTGART. Mit Schulpolitik lassen sich Wahlen verlieren, aber nicht gewinnen. Der Merkspruch von Parteistrategen hat sich durch die Ergebnisse der Urnengänge vom Sonntag mal wieder bestätigt.  Vor allem die Beispiele Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt zeigen erneut: Bildung ist ein extrem undankbares Arbeitsgebiet. Politiker, die sich in der Bildung profilieren möchten, können schon mal einen (fast) sicheren Karriereknick einplanen. Eigentlich hat Baden-Württembergs ... Mehr lesen »

Vor der Wahl in Rheinland-Pfalz streiten Parteien heftig um Bildungspolitik – Lehrer sind genervt

Eine Premiere: Erstmals treten zwei Frauen als Spitzenkandidatinnen in einem Landtagswahlkampf an. (Foto: Rainer Voss und cdurlp/WikimediaCC BY-SA 3.0)

MAINZ. Bildung betrifft alle – und treibt damit auch viele potenzielle Wähler um. Entsprechend hart prallen in der Bildungspolitik die unterschiedlichen Überzeugungen der Parteien im rheinland-pfälzischen Landtagswahlkampf aufeinander. Ob Kita-Gebühren oder Lehrmethode in der Schule – über viele bildungspolitische Themen wird im rheinland-pfälzischen Landtagswahlkampf heftig gestritten. Die Positionen der Parteien liegen teilweise weit auseinander, das Vokabular ist bisweilen deftig – ... Mehr lesen »

„Förderunterricht als Zugabe, Inklusion als Versuch“ – Grundschulen sind mangelhaft ausgestattet

G8, Studiengebühren, Englisch in der Grundschule: In Bayern geraten die bildungspolitischen Reformen der vergangenen Jahre ins Wanken. Foto: &DC / Flickr (CC BY 2.0)

MAINZ. Zu wenig Inklusionspädagogen,  zu wenig Schulleitungen, zu wenig Förderstunden: Der Verband Bildung und Erziehung Rheinland-Pfalz (VBE RP)  hat eine Umfrage zur Austattung der Grundschulen durchgeführt.Vor diesem Hintergrund fordert die Gewerkschaft jetzt unter anderem eine Lehrerversorgung von 110 Prozent. Die Ergebnisse im Einzelnen: Schulleitung – verbreitet N.N. An mehr als jeder zehnten Grundschule ist die Schulleitungsstelle nicht besetzt. Eine gute ... Mehr lesen »

Unerlaubte Wahlwerbung? – Regierung stoppt Eltern-Flyer

Kindergarten-Eingang - In allen Bundesländern sind in den letzten Jahren die Kitas massiv ausgebaut worden. Foto: Sigismund von Dobschütz / Wikimedia Commons (CC-BY-SA-3.0)

MAINZ/BAD EMS. Der rheinland-pfälzische Landeswahlleiter hat einen zum Teil mit Landesmitteln finanzierten Flyer des Kita-Landeselternausschusses (LEA) gestoppt. Wegen der Pläne der oppositionellen CDU, die es Kita-Trägern ermöglichen sollen, gestaffelte Elternbeiträge zu erheben, gehe es bei der Landtagswahl in knapp fünf Wochen auch darum, „ob die Beitragsfreiheit gerettet werden kann“ heißt es darin. Das sieht die Regierung als unerlaubte Werbung. Knapp ... Mehr lesen »