Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Rörig

Schlagwörter Archiv: Rörig

Feed Abonnement

Übergriffe durch (männliche) Lehrer: Passiert im Graubereich mehr, als wir ahnen? Junge Frauen klagen öffentlich an

bloggerin2

BERLIN. Immer öfter berichten Schülerinnen in Videos auf Youtube von (männlichen) Lehrkräften, die sie verbal oder körperlich bedrängen. Sind das bloß Einzelfälle? Zumindest im Graubereich allzu lockerer Sprüche und vermeintlich freundschaftlicher Berührungen scheint in der Schule mehr zu passieren, als bislang bekannt ist. Womöglich ist das ein Anlass für eine schulische Debatte zum schmalen Grat zwischen pädagogischer Nähe und gebotener ... Mehr lesen »

NRW startet Initiative „Schule gegen sexuelle Gewalt“ – alle Schulen sollen Konzepte erarbeiten. Ressourcen dafür? Fehlanzeige

roerig

DÜSSELDORF. Wie sollen sich Lehrer verhalten, wenn sie den Verdacht haben, dass einer ihrer Schüler sexuell missbraucht wird? Wie können sie versteckte Signale richtig deuten? Die Initiative «Schule gegen sexuelle Gewalt» will ein Tabu brechen. Nordrhein-Westfalen startet als erstes Bundesland die Initiative «Schule gegen sexuelle Gewalt». «Mein Ziel ist es, dass an Deutschlands Schulen zu sexueller Gewalt nicht mehr geschwiegen ... Mehr lesen »

Lehrer als Täter? Der Missbrauchsbeauftragte des Bundes missbraucht die Schulen für billige PR

News4teachers-Herausgeber Andrej Priboschek. Foto: Tina Umlauf

Ein Kommentar von News4teachers-Herausgeber Andrej Priboschek. Denken Sie bitte jetzt nicht an die Farbe Rot! Was passiert? Klar, Sie denken sofort an die Farbe Rot. Gedanken, die man eigentlich unterdrücken möchte, drängen sich eben besonders vehement auf. Deswegen ist der Wunsch des Missbrauchsbeauftragten der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig, man möge Schulen „nicht unter Generalverdacht“ stellen, scheinheilig  – was sollen die Eltern ... Mehr lesen »

Sexueller Missbrauch: Bundesbeauftragter betont, Schulen können „gefährliche Orte“ sein

roerig

BERLIN. Ist die Schule ein „gefährlicher Ort“, ein „Schauplatz sexueller Gewalt“? Dies jedenfalls berichtet (ohne Fragezeichen!) die Deutsche Presseagentur im Anschluss an eine Pressekonferenz des Missbrauchsbeauftragten der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig. Der stellte dort in Berlin seine neue bundesweite Initiative „Schule gegen sexuelle Gewalt“ vor, die „über 30.000 Schulen in Deutschland fachlich unterstützen und ermutigen soll, Konzepte zum Schutz vor sexueller ... Mehr lesen »

Beauftragter: Kindesmissbrauch in Deutschland hat nach wie vor „riesige Dimension“

Rorig

BERLIN. An Kirchen, Heimen und Internaten wurden in den vergangenen Jahren mehrere Missbrauchsskandale publik. Öffentliche Debatten, ein runder Tisch und Aufklärungskampagnen folgten. Wo steht Deutschland heute? Das Ausmaß des sexuellen Missbrauchs von Kindern in Deutschland ist aus Expertensicht noch immer problematisch. «Die Dimension ist weiterhin riesig», sagte der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, Johannes-Wilhelm Rörig, am Dienstag in Berlin zum ... Mehr lesen »

Missbrauchsbeauftragter Rörig: Übergriffe an Odenwaldschule aufarbeiten

Roerig

HEPPENHEIM. Die sexuellen Übergriffe an der Odenwaldschule müssen nach Ansicht des Missbrauchsbeauftragten der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig, weiter aufgearbeitet werden – auch nach dem Ende der einst renommierten Schule. «Ernsthafte Aufarbeitung ist alternativlos», sagte Rörig im südhessischen Bensheim. «Auch die Entschädigung der Missbrauchsopfer steht weiterhin auf der Agenda.» Zu der Veranstaltung unter dem Motto «Epilog» («Nachruf») waren Spitzen des Landkreises Bergstraße, ... Mehr lesen »

Bilanz nach fünf Jahren: «Kindesmissbrauch ist nicht eingedämmt»

Roerig

BERLIN. Fünf Jahre nach Bekanntwerden des Missbrauchsskandals in Deutschland gibt es keine Entwarnung. Kindesmissbrauch sei bis heute nicht eingedämmt, sagte Johannes-Wilhelm Rörig, Unabhängiger Beauftragter für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs. «Wir brauchen in jeder Kita und in jeder Schule ein umfassendes Schutzkonzept. Das ist aber überhaupt noch nicht soweit.» Oft gebe es erst einzelne Bausteine. Erfolg werde erst eintreten, wenn Kinder besser geschützt ... Mehr lesen »

Beauftragter: Schulen sollen viel mehr gegen Missbrauch tun – Kritik von Lehrerverbänden

Rorig

KÖLN. Der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig, meint: Schulen tun noch viel zu wenig gegen sexuellen Missbrauch. Die Lehrerverbände geben ihm teilweise recht, üben aber auch Kritik. Rörig fordert ein wesentlich stärkeres Engagement der Schulen gegen sexuellen Missbrauch. «Schutzkonzepte müssen dringend integraler Bestandteil des Schulalltags werden», sagte Rörig zum Auftakt des 10. Kinderschutzforums in Köln. Die Empfehlungen, die der Runde ... Mehr lesen »

Beauftragter der Bundesregierung: Schulen sollen „Aktionsfeld Nummer eins“ gegen Missbrauch werden

Bringt das Thema Missbrauch immer wieder auf die Tagesordnung: Johannes-Wilhem Rörig. Foto: www.rieken-fotografie.de / Unabhängiger Beauftragter

BERLIN. Keine Entwarnung beim Thema Kindesmissbrauch: Nach wie vor sind die Fallzahlen hoch. Der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung erwartet mehr Präventionsarbeit – von den Schulen. Mehr Prävention gegen Kindesmissbrauch und verbesserte Beratung bei Verdachtsfällen: Das sind Schwerpunkte im neuen Arbeitsprogramm des Regierungsbeauftragten Johannes-Wilhelm Rörig. Von Politik und Gesellschaft verlangte er die Bereitschaft, sich den Problemen von Kindesmissbrauch offener zu stellen. Trotz ... Mehr lesen »

Missbrauch: Beauftragter zieht nach einem Jahr „bittere Bilanz“

BERLIN. Ein Jahr nach Ende des Runden Tisches „Sexueller Kindesmissbrauch“ hat der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, Johannes-Wilhelm Rörig, Bilanz gezogen. Ihm zufolge hat sich zu wenig getan – bis heute warten Betroffene auf Verbesserungen. „Kindesmissbrauch erschüttert nach wie vor täglich unsere Gesellschaft“, sagte Rörig in seiner Bilanz ein Jahr nach seinem Amtsantritt: „Zivilgesellschaft und Politik ringen noch ... Mehr lesen »