Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Sächsischer Lehrerverband

Schlagwörter Archiv: Sächsischer Lehrerverband

Feed Abonnement

Kommende Woche: Auftakt der Tarifrunde für die Länder – SLV fordert: „Erfahrungsstufe 6 für mehr Wertschätzung des Lehrerberufs“

Wieviel Geld mehr haben Lehrkräfte im nächsten Jahr in der Tasche? Foto: S. Hofschlaeger / pixelio.de

BERLIN. Nächste Woche, am 18. Januar, geht’s los – die Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder beginnen. Der Sächsische Lehrerverband (slv) hat sich bereits festgelegt, was er am liebsten im Ergebnis sähe: „Die Einführung einer zusätzlichen Erfahrungsstufe 6 in der Entgelttabelle wird die entscheidende  Forderung der sächsischen Lehrerinnen und Lehrer in der Tarifrunde 2017 sein.“ Die Realisierung der Stufe ... Mehr lesen »

Beckmann wundert sich, dass die Politik nicht „schamesrot“ wird – Kraus hält hingegen das Schulsystem für sozial genug: Streit nach PISA

Um die Deutung der PISA-Studie ist ein hitziger Streit ausgebrochen. Foto: Ben Raynal / flickr (CC BY-NC 2.0)

BERLIN. Die neue PISA-Studie hat eine hitzige bildungspolitische Diskussion über die Konsequenzen in Gang gebracht. Ist das deutsche Bildungssystem „vertikal durchlässig“ – und damit ausgesprochen sozial –, wie der Präsident des Deutschen Lehrerverbands, Josef Kraus, meint? Oder müsste ein nach wie vor hoher Zusammenhang zwischen der Herkunft eines Schülers und seines Schulerfolgs der Politik die „Schamesröte ins Gesicht“ treiben, wie ... Mehr lesen »

Sächsischer Lehrerverband: „Steuermehreinnahmen bieten die Chance zur nachhaltigen Aufwertung des Lehrerberufs“

DRESDEN. Angesichts der zu erwartenden Steuermehreinnahmen von 774 Millionen Euro im Jahr 2016 für Sachsen fordert der Sächsische Lehrerverband Maßnahmen zur nachhaltigen Aufwertung des Lehrerberufs im Freistaat. In einer Pressemitteilung des Verbands heißt es: „Dazu zählen Höhergruppierungsmöglichkeiten für alle Schularten, wie Beförderungsämter oder die Studienratslaufbahn. Das erwarten die sächsischen Lehrerinnen und Lehrer, was aus einer Mitgliederbefragung des Sächsischen Lehrerverbandes zum ... Mehr lesen »

Für bessere Arbeitsbedingungen: 2.000 Lehrkräfte protestieren vor dem Landtag in Dresden

DRESDEN. Rund 2.000 Lehrer aus allen Regionen Sachsens haben sich laut Sächsischem Lehrerverband (SLV) heute nach Unterrichtsschluss vor dem Sächsischen Landtag in Dresden versammelt, um ihren Forderungen nach verbesserten Arbeitsbedingungen Nachdruck zu verleihen. Anlässlich des Maßnahmenpakets zur künftigen Lehrerversorgung, das die Staatsregierung ohne die Gewerkschaften und deren Zustimmung beschloss, hatte der SLV gemeinsam mit anderen Lehrergewerkschaften zu dieser Protestaktion aufgerufen.  ... Mehr lesen »

SLV befragt seine Mitglieder zum „Lehrerpaket“ – und demonstriert vor dem Landtag in Dresden

DRESDEN. Das Maßnahmenpaket zur künftigen Lehrerversorgung, das die Staatsregierung ohne die Gewerkschaften und deren Zustimmung beschlossen hat, erfüllt die Erwartungen der Mitglieder des Sächsischen Lehrerverbandes mehrheitlich nicht. Die meisten Lehrerinnen und Lehrer sehen in den angedachten Maßnahmen keine generelle Aufwertung des Lehrerberufs in Sachsen. Konkrete Entlastungen und Höhergruppierungsmöglichkeiten fehlen im Paket, werden aber von einer Mehrzahl der Lehrkräfte ausdrücklich gefordert ... Mehr lesen »

Verhandlungen über einen attraktiveren Lehrerberuf sind gescheitert – Sächsischer Lehrerverband fürchtet: Lehrermangel bleibt!

DRESDEN. Die Verhandlungen für ein Maßnahmenpaket zur Steigerung der Attraktivität des Lehrerberufs und Gestaltung des Generationenwechsels im Freistaat Sachsen sind heute Nachmittag in Dresden ohne Einigung zu Ende gegangen. Elf lange Verhandlungsrunden, die seit Juni dieses Jahres stattgefunden haben, bleiben somit ohne Ergebnis. „Es gab zuletzt unüberbrückbare Vorstellungen“, sagte Sachsens Finanzminister Georg Unland (CDU) am Freitag. Unterschiedliche Grundsatzpositionen von Gewerkschaften ... Mehr lesen »

Chemnitzer Lehrertag fordert Maßnahmen gegen Lehrermangel

CHEMNITZ. Zum 15. Mal hat der Sächsische Lehrerverband den Chemnitzer Lehrertag veranstaltet. Nahezu 500 Pädagogen aus 133 Schulen und vier Regionalstellen folgten der Einladung ins Gymnasium Einsiedel. Mit der Vielfalt von fast 30 Seminaren, Ausstellern aus 18 Schulbuchverlagen sowie hervorragender Organisation bestätigte der Chemnitzer Lehrertag seinen Status als nach eigenen Angaben „bundesweit größte, hochwertige und effektive Fortbildungsveranstaltung für Lehrer“. In ... Mehr lesen »

Lehrermangel in Sachsen: Sächsischer Lehrerverband fordert attraktivitätssteigernde Maßnahmen

DRESDEN. Zum Start des neuen Schuljahres hat der Freistaat Sachsen fast 1.200 neue Lehrerinnen und Lehrer eingestellt. Trotzdem wird die zukünftige Personalausstattung der Schulen den gestiegenen Bedarfen nicht gerecht werden – meint jedenfalls der Sächsische Lehrerverband. Er schreibt in einer Pressemitteilung: „Bereits im letzten Schuljahr gab es eine Lücke von ca. 400 Lehrkräften, die notwendig gewesen wären, den Grund- und ... Mehr lesen »

Lehrermangel in Sachsen: 6.000 Protest-Postkarten an Kultusministerin Kurth übergeben

Vertritt sie die "Position linksgrüner Gender-Ideologen", wie die AfD meint? Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth. (Foto: Sächsisches Kutlusministerium)

DRESDEN. Der Sächsische Lehrerverband hat gestern im Sächsischen Landtag 6.000 Postkarten an Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) übergeben. Mit der durch den Sächsischen Lehrerverband initiierten Postkartenaktion für Sofortmaßnahmen gegen den Lehrermangel und gegen eine Erhöhung des Stundenmaßes sowie gegen eine Reduzierung der Altersermäßigungen hat der Sächsische Lehrerverband (SLV) seine Forderungen noch einmal bekräftigt. Die Kultusministerin hatte zuvor bereits angekündigt, 1.200 neue ... Mehr lesen »

Sächsischer Lehrerverband: Personalmangel selbst in der Verwaltung, die für Einstellungen zuständig ist

DRESDEN. Ausgerechnet die personalverwaltenden Stellen, die für die Einstellung des Lehrernachwuchses zuständig sind, haben selbst nicht ausreichend Personal – sagt jedenfalls der Sächsische Lehrerverband. Dabei gebe es dort aktuell genug zu tun, so heißt es in einer Pressemitteilung: „Über 1.200 Einstellungen sollen realisiert werden und über 3.000 Anträge von Lehrerinnen und Lehrern auf Verbesserungen ihrer tariflichen Eingruppierung sind noch nicht ... Mehr lesen »