Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Schulabbrecher

Schlagwörter Archiv: Schulabbrecher

Feed Abonnement

Immer mehr Förderschüler schaffen Hauptschulabschluss

Auszubildende bemängeln eine schlechte Abstimmung zwischen Betrieb und Berufsschule. Foto: Arbeitgeberverband Gesamtmetall / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen SCHWERIN. Rund 400 Förderschüler mit Lernproblemen haben in Mecklenburg-Vorpommern in diesem Jahr das freiwillige zehnte Schuljahr abgeschlossen. Ihr Lohn: Der Hauptschulabschluss und die Möglichkeit, nahtlos eine Berufsausbildung aufzunehmen. Rund die Hälfte habe auch schon einen Ausbildungsvertrag in Aussicht, hieß es aus dem Bildungsministerium. Wie viele Schüler die Schule ohne Hauptschulabschluss verlassen haben, teilte das Ministerium dagegen nicht mit. Über ... Mehr lesen »

Schulabbrecher-Rekord – Linke: Lehrermangel trifft besonders die schwächsten Schüler

Der Anteil der Schulabbrecher in ganz Deutschland ist 2016 gegenüber dem Vorjahr von 5,7 auf 5,9 Prozent gestiegen. Foto: ryan melaughn/ flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen MAGDEBURG. Jeder zehnte Schüler schafft in Sachsen-Anhalt keinen Abschluss, das sind relativ so viele Schulabbrecher wie in keinem anderen Bundesland. Die Linke fordert deshalb zusätzliches Personal. Das Bildungsministerium verweist dagegen auf bereits beschlossene Maßnahmen. Um schwächere Schüler besser zu unterstützen, fordert die Linke mehr Personal an Grund- und Förderschulen. Unterrichtsausfall und Lehrermangel treffe besonders die Schwachen, sagte der Bildungsexperte ... Mehr lesen »

Studie: Schulabbrecherquote erhöht – fast 50.000 jungen Menschen pro Jahr droht dauerhaft Hartz IV

Ohne Schulabschluss sind die Chancen auf dem Arbeitsmarkt gering. Foto: Alex Proimos / flickr (CC BY-NC 2.0)

Vorlesen BERLIN. Es ist der denkbar schlechteste Start ins Berufsleben: Ohne Abschlusszeugnis zumindest einer Hauptschule droht vielen jungen Menschen eine dauerhafte Abhängigkeit von Sozialleistungen. Die bundesweite Entwicklung lässt stark zu wünschen übrig. Etwa jeder 17. Jugendliche in Deutschland erreicht nach einer neuen Caritas-Bildungsstudie keinen Schulabschluss und hat damit nur stark eingeschränkte Jobchancen. Nach den jetzt komplett vorliegenden Daten des Jahres ... Mehr lesen »

50.000 Jugendliche pro Jahr scheitern an der Schule – und landen in der Arbeitslosigkeit. Können wir uns das leisten?

Sozialstudie: Viele junge Erwachsene sind von Armut bedroht; Foto: IvanClow / Flickr (CC BY-NC 2.0)

Vorlesen BERLIN. Vom Risikoschüler zum Schulabbrecher ohne Abschluss zum «Loser» auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt: Für bundesweit knapp 50.000 Jugendliche pro Jahr ist das eine so traurige wie realistische Perspektive. Mal abgesehen vom volkswirtschaftlichen Schaden durch quasi programmierte Arbeitslose: Deutschland hat auch ein Gerechtigkeitsproblem, wenn sein Bildungssystem nicht verhindert, dass so viele junge Leute «ganz ohne Schulabschluss unten rauspurzeln», wie ... Mehr lesen »

Weniger Schulabbrecher in Niedersachsen – über die Gründe herrscht Uneinigkeit: Liegt es am Ganztag? Oder an der Gesamtschule?

Ohne Schulabschluss sind die Chancen auf dem Arbeitsmarkt gering. Foto: Alex Proimos / flickr (CC BY-NC 2.0)

Vorlesen HANNOVER. Neue Schulformen, der Ausbau des Ganztags, differenzierte Unterrichtsangebote oder mehr Hausaufgabenhilfe, warum die Quote der Schulabbrecher in Niedersachsen sinkt ist umstritten. Insgesamt sehen Ministerium und Gewerkschaften das Land aber einhellig auf einem guten Weg, doch noch seien nicht alle Probleme gelöst. Die Zahl der Schulabbrecher in Niedersachsen ist weiter zurückgegangen. Nach einer Erhebung für das Jahr 2014, die ... Mehr lesen »

Wieder mehr Schulabbrecher in Sachsen-Anhalt

Ohne Schulabschluss sind die Chancen auf dem Arbeitsmarkt gering. Foto: Alex Proimos / flickr (CC BY-NC 2.0)

Vorlesen MAGDEBURG. Die Schulabbrecherquoten in Sachsen-Anhalt bleiben hoch. Im Sommer 2015 hätten 10,6 Prozent aller Schulentlassenen das allgemeinbildende Schulwesen ohne Hauptschulabschluss verlassen, so das statistische Landesamt. Die Schulabbrecherquote in Sachsen-Anhalt ist gestiegen. In diesem Sommer hätten 1735 junge Menschen und damit 10,6 Prozent aller Schulabgänger keinen Hauptschulabschluss erreicht, teilte das Statistische Landesamt mit. Im Vorjahr waren es zehn Prozent. Beide ... Mehr lesen »

Mehr ostdeutsche Schüler ohne Hauptschulabschluss – wegen höherer Leistungsanforderungen?

Ohne Schulabschluss sind die Chancen auf dem Arbeitsmarkt gering. Foto: Alex Proimos / flickr (CC BY-NC 2.0)

Vorlesen SCHWERIN. In Ostdeutschland verlassen mehr Jugendliche die Schule ohne Abschluss nach Klasse 9 als in Westdeutschland. Mecklenburg-Vorpommerns Bildungsminister Andreas Brodkorb macht dafür höhere Leistungsanforderungen verantwortlich. Ein deutliches Absenken der Quote in seinem Bundesland hält er nicht für möglich, plant aber dennoch weitere Programme. Mecklenburg-Vorpommern ist nicht mehr das Bundesland mit den meisten Schulabbrechern. Nach vielen Jahren als Schlusslicht seien ... Mehr lesen »

Noch immer hunderttausende Schulabbrecher in Deutschland – Lehrer beklagen fehlende Mittel

Sackgassenschild

Vorlesen BERLIN. Runter von 8 auf 4 Prozent bei jungen Leuten ohne Schulabschluss – so lautete ein Ziel des «Bildungsgipfels» 2008 mit Kanzlerin und Länderchefs. Erreicht werden sollte die halbierte Quote bis 2015. Eine Bestandsaufnahme mitten im Zieljahr. Ende Juli haben es – mit Baden-Württemberg und Bayern – auch die letzten der bundesweit rund elf Millionen Schüler in Deutschland geschafft: ... Mehr lesen »

Caritas-Studie: Jeder 20. Schüler in Deutschland verlässt die Schule ohne Abschluss

Vorlesen BERLIN. In Deutschland beendet etwa jeder 20. Jugendliche (5,6 Prozent) seine Schullaufbahn ohne Abschluss. Wie die Caritas auf der Basis von Zahlenmaterial für 2013 mitteilte, ergibt sich daraus eine Stagnation im Vergleich zu 2012. Zuvor sei die bundesweite Quote der Abbrecher ohne Hauptschulabschluss seit 2009 von damals 6,9 Prozent mehrfach gesunken. Von Land zu Land waren die Daten zuletzt ... Mehr lesen »

Sachsen: Berater sollen bei Schulabschluss und Berufseinstieg helfen

Die Verleihung der Abschlusszeugnisse bot den Rahmen für eine Inszenierung von Elternseite. Foto: Melanie Jedryas / pixelio.de

Vorlesen DRESDEN. Mit mehr individueller Berufsberatung will Sachsen verhindern, dass Jugendliche die Schule ohne Abschluss verlassen. Ab dem Schuljahr 2016/2017 soll es dafür an 150 Oberschulen Praxisberater geben, sagte die sächsische Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) am Mittwoch, 01. April, in Dresden. An 50 Schulen wurden bereits im vergangenen Jahr Praxisberater eingesetzt. Dieses und weitere Schul-Programme fördern der Freistaat, das Bundesbildungsministerium ... Mehr lesen »