Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Schulbau

Schlagwörter Archiv: Schulbau

Feed Abonnement

Urteil: Gemeinde muss Kosten für Naturschutz-Ausgleich beim Schulbau zahlen

Vieles spricht nach Meinung des Verwaltungsgerichts Koblenz dafür, dass die Schulsitzgemeinde die Kosten von dem Schulträger bereits grundsätzlich nicht beanspruchen könne. Foto: Maseltov / Wikimedia Commons (CC-BY-SA 4.0,)

Vorlesen MAINZ. Auch Schulbauten verbrauchen Fläche. Weist also eine Gemeinde ein Grundstück als Grundstück für eine Schule aus, besteht die Pflicht, einen Ausgleich für den Eingriff in die Natur herzustellen. Die dafür anfallenden Kosten kann sie aber nicht einfach an den Schulträger weitereichen, urteilte jetzt das Verwaltungsgericht Koblenz. Schulträger müssen Städten und Gemeinden, in denen sich die Schule befindet, vorläufig ... Mehr lesen »

Merkel will klamme Kommunen beim Schulbau unterstützen

Bundeskanzlerin Angela Merkel will mehr Engagement des Bundes in der Bildung. Foto: EU2016 SK / Wikimedia Commons (CC0 1.0, Public Domain)

Vorlesen BERLIN. Bildung ist Ländersache und das Kooperationsverbot verhindert, bislang, dass der Bund sich direkt im Schulwesen engagiert. Eine anstehende Grundgesetzänderung könnte es aber bald erlauben, dass Bundesgelder in den Schulbau notleidender Kommunen fließen. Bundeskanzlerin Angela Merkel will noch mehr. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den Ländern mehr Engagement des Bundes in der Bildungspolitik in Aussicht gestellt. In ihrer wöchentlichen ... Mehr lesen »

700 Millionen Euro Baukosten für neues G9 – Bayerns Städtetag widerspricht der Staatsregierung

Allein der Bau ein Gymnasium für 1.000 Schüler koste 40 bis 45 Millionen Euro, schätzt Städtetagspräsident Ulrich Maly und damit weit mehr, als von der Staatsregierung veranschlagt. Foto: Landkreis Hildesheim, FD 304 / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen MÜNCHEN. Weit höher als die Staatsregierung schätzt Bayerns Städtetag die Kosten für die Rückkehr zum G9. Präsident Ulrich Maly forderte vom Land volle Kostenübernahme. Diese hatte Ministerpräsident Seehofer bereits zugesagt. Bayerns Städte bezweifeln die Kostenschätzungen des Freistaats für Schulneubauten und -erweiterungen bei der Rückkehr zum neunjährigen Gymnasium. Am Ende würden es 600 bis 700 Millionen Euro sein, sagte der ... Mehr lesen »

Städtetag fordert drei Milliarden Euro zur Schulbau-Sanierung

Für Barrierefreiheit müssen die Kommunen in den Schulen noch viel tun. (Foto: nonformality/Flickr CC BY-NC-SA 2.0)

Vorlesen STUTTGART. Modernisierung soll nach Meinung des Städtetags im baden-württembergischen Schulbau vor Neubau gehen. Die bisherige Landesförderung belaste die Kommunen über ihre Leistungsfähigkeit. Der Städtetag hat die Landesregierung aufgefordert, den Sanierungsstau in den Schulen abzubauen. Bildungserfolg hänge auch vom baulichen Zustand der Schule ab, teilte der Verband in Stuttgart mit. Es seien mindestens drei Milliarden Euro nötig, um die Schulen ... Mehr lesen »

Dicke Luft im Klassenzimmer – Forscher für häufigeres Lüften

Tageslichtversorgung und Frischluftzufuhr sind wichtig für die Leistungsfähigkeit, doch oft steht es im Klassenzimmer damit nicht zum Besten. Foto: Ralph-Thomas Kühnle / Pixelio

Vorlesen STUTTGART. Eine Unterrichtsstunde versammelt in der Regel rund 20 bis 30 Menschen für 45 Minuten in einem Raum. Kaum verwunderlich, dass danach oft buchstäblich die Luft „steht“. Der Konzentration- und Merkfähigkeit der Schüler ist dies nicht eben zuträglich. Ein gesundes und leistungsförderndes Raumklima sollte daher ein selbstverständliches Ziel bei der Planung von Schulbauten sein. Um die Belüftung der meisten ... Mehr lesen »

Schulmodernisierung überfordert Städte und Gemeinden – sind die Reformen am System schuld?

In vielen Schulen sieht es genauso aus wie vor 30 oder 40 Jahren. Foto: Uwe Kaufmann / Flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen STUTTGART. Deutschlands Schulen stecken im Sanierungsstau. Über 30 Milliarden Euro müssten die Schulträger in den nächsten Jahren in ihre Gebäude investieren, schätzt der baden-württembergische Städtetag. Derweil streiten Kommunen und Land um die Ursachen, denn dabei geht es ums Geld. Viele Schulbauten aus den 70er Jahren genügen den Ansprüchen an moderne Pädagogik und Technik nicht mehr: Den Sanierungsstau an den ... Mehr lesen »

Braunschweig will Schulsanierungsstau in größeren Schritten abbauen

Für Barrierefreiheit müssen die Kommunen in den Schulen noch viel tun. (Foto: nonformality/Flickr CC BY-NC-SA 2.0)

Vorlesen BRAUNSCHWEIG. Insgesamt 47 Millionen Euro will die Stadt Braunschweig bis 2018 in die Schulen stecken. Braunschweig will kräftig in seine Schulen investieren. Bis 2018 sollten sechs Schulen für insgesamt 41,9 Millionen Euro saniert werden, teilte die Stadt am Freitag mit. Weitere 4,9 Millionen Euro stünden für kleinere Arbeiten bereit. Die Qualität der Unterrichtsbedingungen solle verbessert werden, sagte der Erste ... Mehr lesen »

Schulbauförderung im Südwesten wird flexibler

Auch Maßnahmen, die keinen zusätzlichen Schulraum schaffen, können jetzt in gefördert werden. Foto: Landkreis Hildesheim, FD 304/Flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen STUTTGART. Bei Um- Neu- und Erweiterungsbauten von Schulen werden baden-württembergische Kommunen unter Umständen vom Land bezuschusst. Doch die im letzten Jahr abgelehnten Anträge belaufen sich insgesamt auf über 80 Millionen Euro. Seit Jahresbeginn gelten nun andere Förderrichtlinien. Das baden-württembergische Kultusministerium hat die Richtlinien für die Schulbauförderung überarbeitet. Eine wesentliche Neuregelung ist, dass auch Umbaumaßnahmen gefördert werden können, die keinen ... Mehr lesen »

Städtetag fordert zeitgemäße Anpassung der Schulbauförderung

Für Barrierefreiheit müssen die Kommunen in den Schulen noch viel tun. (Foto: nonformality/Flickr CC BY-NC-SA 2.0)

Vorlesen STUTTGART. Die geltende Schulbauförderrichtlinie hätte in den letzen Jahren den Abruf von 280 Millionen Euro an Fördergeldern für den Schulausbau unmöglich gemacht, beklagt der baden-württembergische Städtetag. Modernisierung und Sanierungsbedarf seien aber auch in der anstehenden Neufassung keine Fördervoraussetzung. Die geplanten neuen Richtlinien für die Schulbauförderung müssen nach Ansicht des Städtetages an die Erfordernisse der grün-roten Bildungsreformen angepasst werden. «Neue ... Mehr lesen »

Inklusion: VBE fordert Bauprogramm an Schulen – «Lerninseln» statt graue Lehranstalten

Schulbau-Projekt von Peter Hübner: Justus-von-Liebig-Schule, Moers

Vorlesen DÜSSELDORF. Moderne Pädagogik und inklusives Lernen brauchen angemessene Unterrichtsräume, um sich zu entfalten. In den meisten Schulen ist die Realität aus Sicht der Lehrergewerkschaft VBE aber eine andere: «Graue Tristesse von Anno Tuck». Modernes Lernen in sterilen alten Schulgebäuden ist nach Überzeugung des Lehrerverbands Bildung und Erziehung (VBE) nur schlecht möglich. Nötig sei ein großes Umbau-Programm, forderte der VBE-Vorsitzende ... Mehr lesen »