Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Schulbücher

Schlagwörter Archiv: Schulbücher

Feed Abonnement

Fast nur in der Opferrolle: Jüdische Geschichte in Schulbüchern zu einseitig dargestellt, sagen Experten

Die Neue Synagoge in Berlin. Foto: Kuli / Wikimedia Commons

BRAUNSCHWEIG. Schulbücher prägen den Blick auf das Judentum. Experten haben Kapitel zur jüdischen Geschichte bewertet. Und sehen Nachholbedarf. Die Darstellung der jüdischen Geschichte in deutschen Schulbüchern ist nach Einschätzung einer Expertengruppe zu einseitig. Juden würden sehr häufig zu sehr als wehrlose Opfer dargestellt, ihre Leistungen zu wenig gewürdigt, monieren die Wissenschaftler in einem Fachbuch, das im Georg-Eckert-Institut für Schulbuchforschung in Braunschweig ... Mehr lesen »

Studie: In manchen Schulbüchern tauchen farbige Menschen noch als „Neger“ auf

In deutschen Schulbüchern finden sich noch viele Klischees zum Thema Zuwanderung. Foto: GEI

BERLIN. Deutschland ist Einwanderungsland – diese nach langem Streit erworbene Erkenntnis prägt auch in Schulbüchern die Darstellung von Migranten. Trotzdem ist in punkto Sensibilität noch Luft nach oben, wie eine neue Lehrbuchstudie zeigt. «Das Wir gewinnt», so lautet die Überschrift eines aktuellen Politikbuch-Kapitels aus dem Ernst-Klett-Verlag. Sein Verlagsleiter Ilas Körner-Wellershaus will das auch in der Politik beliebte Motto gern auf ... Mehr lesen »

Amazon als Kooperationspartner für Fördervereine: eine „denkbar schlechte Wahl“

BERLIN. Der Onlinehändler Amazon darf Schulfördervereinen keine Provision dafür zahlen, dass Eltern bei dem Unternehmen ihre Schulbücher bestellen. Der Landesverband Schulischer Fördervereine Berlin-Brandenburg e. V. begrüßt das Urteil des Landgerichts Berlin. „Der Börsenverein hat erfolgreich geklagt und zu Recht gewonnen“, so der Verband, der nun mit weiteren Schritten rechnet. Schulfördervereinen rate er dringend, von Rabattvereinbarungen mit Buchhändlern online wie offline ... Mehr lesen »

Thüringens Kommunen wollen Schulbücher für Lehrer nicht bezahlen

Viele Unterrichtsmaterialen gibt es nicht mehr in Buchform, sondern gratis zum Download im Netz. Foto: Jeena Paradies / Flickr (CC BY 2.0)

ERFURT. Gerade mal einen Monat ist es her, das der Skandal um mögliche Schmiergeldzahlungen für Buchbestellungen an Schulfördervereine die Gemüter in Thüringen erregte. Nun scheint es auch Streit darum zu geben, wer künftig die Lehrbücher für die Lehrer bezahlen soll. Um die Bezahlung von Schulbüchern für Lehrer ist nach Informationen von MDR Thüringen ein Streit zwischen dem Land Thüringen und ... Mehr lesen »

Schmiergeld für Schulbuchbestellungen: Matschie stellt sich hinter Schulfördervereine

Thüringens Kultusminister Christoph Matschie ruft nach Hilfe vom Bund. Foto: Kultusministerium Thüringen

ERFURT. Der Fall um mögliche Schmiergeldzahlungen für Buchbestellungen an Schulfördervereine in Thüringen zieht weitere Kreise. „Ehrenamtliches Engagement darf nicht kriminalisiert werden“, verlautete es aus dem Bildungsministerium. Der Börsenverein des deutschen Buchhandels prüft eine Strafanzeige gegen den Online-Händler Amazon. In der Debatte über mögliche Schmiergeldzahlungen bei Schulbuchbestellungen haben Thüringens Bildungsminister Christoph Matschie (SPD) und die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) den ... Mehr lesen »

Firmen sollen Schmiergeld für Schulbuchbestellung gezahlt haben

Es geht jetzt los: Aufbau auf der Frankfurter Buchmesse. (Foto: Alexander Heimann/Frankfurter Buchmesse)

ERFURT. Zwei Firmen aus Thüringen sollen Hunderte Schulen und Fördervereine seit Jahren mit Spenden dafür belohnt haben, dass sie ihnen Eltern zur Schulbuch-Bestellung vermittelten. Die Staatsanwaltschaft sieht darin Schmiergeldzahlungen und ermittelt. Die CDU fordert Aufklärung. Zwei Versandhändler aus Südthüringen sollen den Verkauf von Schulbüchern mit als Spenden deklariertem Schmiergeld unzulässig angekurbelt haben. Einen entsprechenden Bericht des MDR bestätigte der Sprecher ... Mehr lesen »

NRW-Schulministerin Löhrmann lädt zum Gespräch über Westfalen

MÜNSTER. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe hatte Westfalen-Klischees in den Schulbüchern des Landes beklagt. Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) reagiert. Löhrmann habe den Direktor des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL), Wolfgang Kirsch, zu einem Gespräch mit Schulbuchverlagen eingeladen. Ein Termin stehe aber noch nicht fest. «Ich freue mich, dass Frau Löhrmann mit großem Ernst den Anregungen des LWL nachgeht», sagte Kirsch der Nachrichtenagentur dpa. Der ... Mehr lesen »

Rheinland-Pfalz: Mehr als die Hälfte der Schüler leiht Schulbücher

Mainz. Am nächsten Montag beginnt in Rheinland-Pfalz das neue Schuljahr. Ranzen werden gepackt, gut die Hälfte aller Schüler macht bei der Schulbuch-Ausleihe mit. Der Philologenverband befürchtet unterdessen einen weiterhin hohen Unterrichtsausfall an Gymnasien. Die Schulbuchausleihe an rheinland-pfälzischen Schulen wird nach Angaben des Mainzer Bildungsministeriums auch im dritten Jahr gut angenommen. Im Schuljahr 2012/2013 nehmen knapp 233.100 Kinder und Jugendliche (Stand ... Mehr lesen »

Existiert Bielefeld? Zumindest in den Schulbüchern nicht

MÜNSTER.  (Mit Kommentar) Seit Jahren wird im Internet etwas gehässig die Frage gestellt, ob die Stadt Bielefeld tatsächlich existiert. Zumindest in Schulbücher ist die Stadt nahezu auffindbar, wie eine Studie des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) ergab. Der LWL bat darum,  die Schulbuchrichtlinie zu reformieren, die klarstellt, dass alle Landesteile gleichwertig zu berücksichtigen sind. Man weiß nicht, ob man lachen oder weinen soll ... Mehr lesen »

„Schulbuch des Jahres“: Acht Werke sind nominiert

LEIPZIG. Acht Lehrwerke gehen ins Rennen um den Titel „Schulbuch des Jahres“. Gemeinsam mit der Leipziger Buchmesse hat das Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung die Auszeichnung ins Leben gerufen, um herausragende Lehrwerke zu würdigen und die Qualität und Innovation von Schulbüchern zu fördern. „Wir möchten die öffentliche Debatte um moderne, wegweisende Schulbücher anregen, dies aber über innovative Beispiele und nicht über ... Mehr lesen »