Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Schulempfehlung

Schlagwörter Archiv: Schulempfehlung

Feed Abonnement

Keine Noten mehr an Schleswig Holsteins Grundschulen

KIEL. An den Grundschulen im Norden soll es nach dem Willen der Regierungskoalition künftig keine Noten mehr geben. Verbindliche Elterngespräche sollen außerdem die Schulübergangsempfehlungen ersetzen. Schleswig-Holsteins Grundschulen sind wie geplant vom neuen Schuljahr an notenfrei. Das Bildungsministerium erließ nun zum August eine entsprechende Verordnung, über deren Kern sich SPD, Grüne und SSW seit Monaten einig sind. «Ziffernnoten sind weder objektiv ... Mehr lesen »

Wende verteidigt Schulreform: Keine Schwächung des Gymnasiums

Besuche von Schulen in NS-Gedenkstätten ja, Pflichttermine wohl eher nicht: Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Waltraud Wende. (Foto: Steffen Voss/Bildungsministerium Schleswig Holstein)

KIEL. Mit der geplanten Schulreformen wolle Sie den Elternwillen stärken und Grundschülern den Druck nehmen, betont Schulministerin Waltraud Wende (parteilos) angesichts der anhaltenden Kritik. Lehramtsanwärter sollen außerdem besser für die Inklusion ausgebildet werden. Schleswig-Holsteins Schullandschaft erhält nach Ansicht der Bildungsministerin mit der Schulreform klarere Strukturen. «Wir wollen starke G8-Gymnasien und genauso starke Gemeinschaftsschulen», sagte Wende. Das Schulgesetz installiere ein Zwei-Säulen-Modell ... Mehr lesen »

Zusätzliche Unterstufen-Lehrer im Südwesten

Individuelle Förderung ist nur möglich, wenn der Lehrer die Stärken und Schwächen seiner Schüler genau kennt. (Foto: RUBIN/Marion Nelle)

STUTTGART. Nach dem Wegfall der verbindlichen Grundschulempfehlung erwartet das baden-württembergische Kultusministerium eine breiteres Begabungsspektrum an Realschulen und Gymnasien. Mit 80 Lehrerstellen will Kultusminister Stoch für Entlastung sorgen. Erst vor Kurzem waren fast 300 Stellen für  Hausaufgabenbetreuung und außerunterrichtliche Tätikeiten gestrichen worden. Das Kultusministerium hat den Realschulen und Gymnasien 80 zusätzliche Lehrerstellen für die individuelle Förderung in der Unterstufe im kommenden Schuljahr bewilligt. ... Mehr lesen »

Wahlfreiheit in Sachsen-Anhalt: Ansturm aufs Gymnasium bleibt aus

MAGDEBURG. Während im vergangenen Jahr in Sachsen-Anhalt rund 6200 Schüler aus der Grundschule auf das Gymnasium wechselten, sind es in diesem Jahr rund 160 mehr, wie das Kultusministerium am Mittwoch in Magdeburg mitteilte. Die neue Entscheidungsfreiheit der Eltern bei der Schulauswahl hat damit zu keinem zusätzlichen Ansturm auf das Gymnasium geführt. Früher hatten die Behörden in Sachsen-Anhalt je nach Leistung eines Schülers eine ... Mehr lesen »