Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Schülerzahlen

Schlagwörter Archiv: Schülerzahlen

Feed Abonnement

Brandenburg korrigiert seine Prognosen: Schülerzahlen legen bis 2023 zu

POTSDAM. Jahrelang erwarteten Experten sinkende Schülerzahlen an Brandenburgs Schulen. Vor allem der Zustrom von Flüchtlingskindern hat die Prognose überholt. Fachleute korrigieren ihre Prognosen zu den Schülerzahlen in Brandenburg deutlich nach oben. Nach jüngsten Berechnungen wird es im Jahr 2023 landesweit fast 290.000 schulpflichtige Kinder und Jugendliche geben – etwa 15.000 mehr als heute. Das geht aus der Antwort des Bildungsministeriums in Potsdam ... Mehr lesen »

Kleiner Babyboom – aber die Gesellschaft schrumpft weiter

Zwar wurden 2015 in Deutschland mehr Kinder geboren als im Jahr zuvor, doch bei Weitem noch nicht genug, die Sterbefälle auszugleichen. Foto: Quinn Dombrowski / flickr (CC BY-SA 2.0)

WIESBADEN. Wer redet eigentlich noch vom Schülerschwund? Angesichts der großen Zahl an Flüchtlingskindern, die in die deutschen Schulen drängen, scheint es für Schulen derzeit eher notwendig, ihre Kapazitäten aufzustocken. Neue Lehrer werden in nahezu allen Bundesländern gesucht. Die von der Politik eingeplante demografische Rendite, also die Möglichkeit, freiwerdende Mittel für Bildungsreformen zu nutzen, scheint erst einmal in weite Ferne gerückt. ... Mehr lesen »

Erneut weniger Schüler in Schleswig-Holstein und Hessen

Einschulungsszene

KIEL/WIESBADEN. Die Zahl der Schüler in Schleswig-Holstein und in Hessen ist im laufenden Schuljahr erneut gesunken. In Schleswig-Holstein besuchen nach Angaben des Statistikamts Nord 2846 Kinder weniger die öffentlichen und allgemeinbildenden Schulen des Landes als noch im Schuljahr 2013/2014. In Hessen sind es dem Statistischen Landesamt zufolge 7800 Schüler weniger. Insgesamt gehen 303.714 Mädchen und Jungen auf die 775 öffentlichen ... Mehr lesen »

Klaubert stoppt Änderungen am Thüringer Berufsschulnetz

Birgit Klaubert

ERFURT. Thüringens neue Bildungsministerin stoppt die durch Ihren Amtsvorgänger Christoph Matschie angestoßene Konzentration der Thüringer Berufsschulen. Angesichts kleiner Klassen sollen nun einvernehmliche Lösungen mit Schulträgern und Kammern her. Bildungsministerin Birgit Klaubert (Linke) nimmt damit die Änderungen ihres Amtsvorgängers Christoph Matschie (SPD) im Berufsschulnetz zurück. Jüngste Entscheidungen zur Konzentration von Ausbildungsgängen auf wenige Standorte würden außer Kraft gesetzt, teilte Klaubert am ... Mehr lesen »

Sinkende Schülerzahlen gefährden Bestand thüringischer Berufsschulen

leerer Klassenraum

ERFURT. Angesichts drastisch sinkender Schülerzahlen sieht Thüringens Bildungsminister Christoph Matschie (SPD) nicht für jede Berufsschule eine Zukunft. Innerhalb von zehn Jahren habe sich die Schülerzahl in den Einrichtungen fast halbiert. Klassen mit „drei oder sieben Schülern“ seien auf Dauer nicht tragbar, so Matschie. „Das hat natürlich zur Folge, dass diskutiert wird über das Berufsschulnetz, über Standorte von Berufsschulen.“ Nach den ... Mehr lesen »

Schulsterben – Zankapfel im baden-württembergischen Parlament

STUTTGART. Wer ist der Totengräber der Schulen im ländlichen Raum? Die Opposition sieht Grün-Rot in dieser Rolle. Die Landesregierung bezichtigt Schwarz-Gelb, zu Regierungszeiten dem Schulsterben zugeschaut zu haben – und setzt auf regionale Schulentwicklung. Begleitet von scharfer Kritik der Opposition hat Kultusminister Andreas Stoch (SPD) das Gesetz zur Regionalen Schulentwicklung in den Landtag eingebracht. Damit werde die Schullandschaft so umgebaut, ... Mehr lesen »

KMK: Schülerzahl in Deutschland sinkt bis 2025 auf unter zehn Millionen

BERLIN. Die Zahl der Schülerinnen und Schüler insgesamt wird sich bis zum Jahr 2025 gegenüber 2011 von 11,3 Millionen um ein Achtel auf 9,7 Millionen verringern. Dies hat die Kultusministerkonferenz (KMK) unter Berücksichtigung neuer Bevölkerungsstatistiken nun errechnet. Der Rückgang in den westdeutschen Flächenländern wird danach erheblich stärker ausfallen als in den ostdeutschen Flächenländern. In den Stadtstaaten bleibt der Bestand voraussichtlich ... Mehr lesen »

Zahl der Schüler geht in Hessen um 15 Prozent zurück

WIESBADEN. Die Zahl der Schüler in Hessen wird Prognosen zufolge bis zum Jahr 2025 um 14 Prozent sinken. An den allgemeinbildenden Schulen werde es wegen der demografischen Entwicklung dann nur noch 556 000 Schüler geben, wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in Wiesbaden voraussagte. Das wären 93 000 weniger als im Schuljahr 2011/12. Entsprechend werden im Sommer 2025 auch deutlich weniger ... Mehr lesen »

Sinkende Schülerzahlen gehen auf Kosten der Hauptschule

DÜSSELDORF/HANNOVER. In Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen bestätigen sich die Trends sinkender Schülerzahlen. In beiden Ländern verlieren die Hauptschulen überproportional. Neuere Schulformen konnten Gewinne verzeichnen. Die Schülerzahlen in Nordrhein-Westfalen und in Niedersachsen gehen weiter zurück. Insgesamt besuchen in NRW knapp zwei Prozent weniger Kinder eine allgemeinbildende Schule als noch vor einem Jahr, wie das Statistische Landesamt mitteilte. Damit besuchten aktuell 2.051.347 Schüler ... Mehr lesen »

Baden-Württemberg: 1.000 Lehrerstellen schon 2013 weg

STUTTGART. Es bleibt dabei. In Baden-Württemberg werden noch in diesem Jahr 1.000 Lehrerstellen gestrichen. Nachdem Zeitungen berichtet hatten, die Hälfte der Stellen solle erst 2014 entfallen hat Finanzminister Schmid das Kultusministerium mit deutlichen Worten aufgefordert, an den Plänen festzuhalten. Aus dem Kultusministerium folgte das Dementi. «Wir sind auf einem guten Weg, das vorgesehene Einsparziel von 1000 Stellen für 2013 zu ... Mehr lesen »