Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Schulessen

Schlagwörter Archiv: Schulessen

Feed Abonnement

Tim Mälzer fordert von Eltern, für ihre Kinder zu kochen: „Schulen können kein Restaurantessen bieten“

tim

POTSDAM. Der TV-Koch Tim Mälzer hat Eltern aufgefordert, mehr für ihre Kinder zu Hause zu kochen. «Die Verantwortung für gesunde Ernährung darf nicht auf die Schule abgedrückt werden», sagte Mälzer am Dienstag in Potsdam. In der Rosa-Luxemburg-Schule bereitete er mit Kindern in einer Lernküche mehrere Gerichte zu. Aus frischen Zutaten – zusammengestellt von den Schülern – kamen Pizza, Kürbiskarottensuppe und Putenschnitzel ... Mehr lesen »

Wird auch Zeit! Bundesernährungsminister Schmidt will Schulessen steuerlich begünstigen

Minister Christian Schmidt stellt seine Kampagne zur Ernährungsbildung vor. Credit: Quelle: BMEL/photothek.net/Michael Gottschalk

BERLIN. Bundesernährungs- und -landwirtschaftsminister Christian Schmidt will Essen in Schulen und Kitas steuerlich begünstigen, um die Qualität der Ernährung zu verbessern. «Mein Ziel ist in der nächsten Legislaturperiode der verringerte Mehrwertsteuersatz für Schulessen – am besten sogar eine Mehrwertsteuerbefreiung», sagte der CSU-Politiker den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Für das Schulessen sind derzeit 19 Prozent Mehrwertsteuer zu zahlen – für Tierfutter ... Mehr lesen »

„Vitamine werden sie in diesen Mahlzeiten allerdings kaum noch finden“

Viele Schulen sind mit der Gestaltung des Schulessens allein gelassen. Grundsätzlich herrscht starker Preisdruck. Foto: Hans / pixabay (CC0 Public Domain)

STUTTGART. Droht der deutschen Gesellschaft in Zukunft ein massiver Anstieg ernährungsbedingter Krankheiten und ist die Schule daran Schuld? Fast mag es so scheinen, denn um die gesunde Ernährung steht es an den deutschen Schulen überwiegend schlecht. Vorgekochtes Essen, stundenlang warmgehalten oder rasch im Konvektomaten wieder aufbereitet bestimmt vielfach die Situation. Streben Schulen eine Verbesserung an, sehen sie sich oft mit ... Mehr lesen »

Vegetarisch? Nein, danke. Forscherin: „Schüler wollen Pizza, Pommes und Pasta“

Kinder sind "konservative" Esser, meint die Expertin - kann man so sehen. Foto: Christoph Stuhldreier / flickr (CC BY-NC 2.0)

FULDA. Gesundes Essen in der Schule kann aus Sicht von Experten einen wichtigen Beitrag zur Versorgung mit Nährstoffen leisten. Für viele Schüler gilt dagegen eher: Hauptsache, es schmeckt. Vegetarisch? Wenig Kohlenhydrate? Oder lieber vegan? Schüler haben an Ernährungstrends wenig Interesse. Zwar gebe es an Schulen und Trägereinrichtungen durchaus ein Bewusstsein dafür, sagte die Ernährungswissenschaftlerin Catherina Jansen von der Hochschule Fulda. ... Mehr lesen »

Es gibt sie doch – Schulverpflegungsnetzwerk zeichnet kreative Köche aus

Zunehmende Erwerbstätigkeit von Frauen macht gesunde Ernährung von Kindern außer Haus immer wichtiger. Experten fordern, dass Kinder und Jugendliche mehr Einfluss auf den Speisezettel bekommen. Foto: calaggie Flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

GÖTTINGEN. Lieblos in der Großküche vorbereitetes Essen, stundenlang warmgehalten oder in der Schule wiedererwärmt. Das Essen an deutschen Schulen ist sicherlich mitunter besser als die Klischeevorstellung. Das an Schulen selbst frisch gekocht wird, ist allerdings nach wie vor die Ausnahme. Nun kürte das Deutsche Netzwerk Schulverpflegung Deutschlands beste Schulmensa. Milchreis, Pasta und Gemüse – Bernhard Theiß weiß, was jungen Kantinengängern ... Mehr lesen »

Thüringen: Höhere Beihilfen erhöhen Zahl der Teilnehmer am Schulessen beträchtlich

Wenn das Schulessen schuld ist an den Massenerkrankungen, wäre das ein Skandal. (Foto: Xavier Echinas/Flickr CC BY-NC 2.0)

MEININGEN/MÜHLHAUSEN/SCHLEIZ. War das Schulessen für viele Familien zu teuer? Seit es in Thüringen entsprechende Unterstützung aus dem Bildungspaket gibt, ist die Zahl der Abnehmer jedenfalls rapide gestiegen. Viele ältere Schüler versorgen sich allerdings weiterhin anderweitig. Ob vom Buffet oder als Tellerportion – vor allem Thüringer Grundschüler sind Abnehmer des Schulessens. Unter den Teilnehmern der Schulspeisung ist die Zahl der sechs- ... Mehr lesen »

Nicht nur „essen was auf’s Tablett kommt“ – Wie Schüler zum Schulessen verführt werden können

Zunehmende Erwerbstätigkeit von Frauen macht gesunde Ernährung von Kindern außer Haus immer wichtiger. Experten fordern, dass Kinder und Jugendliche mehr Einfluss auf den Speisezettel bekommen. Foto: calaggie Flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

STUTTGART. Besonders im Südwesten nehmen nur wenige Schüler das Mittagessensangebot an Schulen wahr, ermittelten Hamburger Wissenschaftler. Dabei komme dem Mittagessen mit dem Ganztagsschulausbau zunehmende Bedeutung zu und schon jetzt geht ein Drittel aller Kosten im Gesundheitswesen auf das Konto ernährungsbedingter Erkrankungen. Mit einer stärkeren Beteiligung von Schülern sowie regelmäßigen Umfragen zur Zufriedenheit können Mensenbetreiber für mehr Akzeptanz sorgen, raten Experten. ... Mehr lesen »

Stadt verprellt Elterninitiative – Ganztagsschule steht ohne Essen da

PINNEBERG. Seit Jahren kümmerten sich Eltern einer Ganztagsschule im niedersächsischen Pinneberg ehrenamtlich um das Mittagsversorgung der Schüler, obwohl ihr Engagement nur als Zwischenlösung gedacht war. Die Stadt wollte – so berichtet das „Hamburger Abendblatt“ – die bestehende Cafeteria so ausbauen, dass hier von einem professionellen Caterer warme Mahlzeiten gekocht werden könne.  Aus dem Provisorium wurde ein Dauerzustand. Ein ums andere ... Mehr lesen »

Schulessen ist zu schlecht – Foodwatch fordert: Ergebnisse von Kontrollen bei Caterern offenlegen

Noch immer geht beim Schulessen oft Preis vor Qualität.

BERLIN. Zu viel Fleisch – dafür zu wenig Obst und Gemüse. Das Mittagessen in deutschen Schulen ist laut einer Studie nicht gesund genug. In der jetzt in Berlin vorgestellten Untersuchung im Auftrag des Bundesernährungsministeriums heißt es, dass nach wie vor Fleisch zu oft und Fisch zu selten angeboten werde. Experten-Empfehlungen für Gemüse, Obst und Rohkost würden teilweise nicht erfüllt. Bundesernährungsminister ... Mehr lesen »

Aktion für mehr Wildfleisch an Schulen gestartet

Bei den Schülern des Gymnasiums Carolinum soll Wild auf den Teller kommen. Foto: kteague /Wikimedia Commons (CC-BY-2.0)

NEUSTRELITZ. Wildprodukte seien eine leckere und gesunde Alternative, um gut durch den Schulalltag zu kommen, betonte Mecklenburg-Vorpommerns Agrarminister Till Backhaus. Die Landesforstanstalt soll künftig Wildfleisch an ein Gymnasium liefern. Mecklenburg-Vorpommerns Schüler sollen künftig mehr Wildfleisch auf dem Teller finden. Als Pilotprojekt startete Landesagrarminister Till Backhaus (SPD) am Freitag am Gymnasium Carolinum in Neustrelitz (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) die Aktion «Wildes Kochen». ... Mehr lesen »