Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Schultrojaner

Schlagwörter Archiv: Schultrojaner

Feed Abonnement

Lehrer dürfen 20 Seiten aus jedem Schulbuch scannen und weitergeben

BONN. Mit Spähprogrammen sollten Schulcomputer durchforstet werden, um urheberrechtlich geschützten Texten auf die Spur zu kommen. Doch nach einer Welle von Kritik ist der so genannte «Schultrojaner» jetzt endgültig vom Tisch. Die Länder erhöhen stattdessen ihre Abgabe an die Verlage – für einen neuen Urheberrechtsvertrag. Die umstrittenen Pläne zur Registrierung von urheberrechtlich geschützten Werken auf Schulcomputern mit Hilfe von «Trojanern» ... Mehr lesen »

Urheberrecht: Schnüffel-Erlass empört Schulleiter

HANNOVER. Nach dem vorläufigen Scheitern des „Schultrojaners“ suchen Kultusministerien offenbar nach neuen Wegen, um Verstößen gegen das Urheberrecht auf die Spur zu kommen. In Niedersachsen ist darum ein heftiger Streit entbrannt. Vielen Schulleitern in Niedersachsen flattern in diesen Tagen Mahnschreiben ins Haus. Der Grund: Sie haben die von der niedersächsischen Landesschulbehörde geforderte Bestätigung noch nicht geliefert, dass auf den Computern ... Mehr lesen »

Urheberrecht: Kontrollen von Lehrern auch ohne „Schultrojaner“

ERFURT/HANNOVER. Nach dem vorläufigen Scheitern des „Schultrojaners“ gängeln Kultusministerien die Schulen, um Verstößen gegen das Urheberrecht auf die Spur zu kommen. In Thüringen werden Lehrer verpflichtet, Kopierlisten zu führen. In Niedersachsen sollen nun offenbar die Schulleiter die Schul-Computer durchforsten. Ursprünglich sollte ein Spähprogramm stichprobenartig auf Schulcomputern nach urheberrechtlich geschützten Werken suchen – was zu großer Empörung bei den Lehrerverbänden sorgte. ... Mehr lesen »

„Schultrojaner“ steht vor dem Aus

BERLIN. Die Software, mit der auf Schulcomputern nach urheberrechtlich geschützten Werken gesucht werden sollte, wird wohl nicht zum Einsatz kommen – „bis auf weiteres, jedenfalls nicht im Jahr 2012“, teilte die Kultusministerkonferenz (KMK) mit. Die Vertragspartner, also die KMK und die Schulbuchverlage, diskutierten nun Alternativen. „Der Konflikt um den ‚Schultrojaner‘ ist heute entschärft worden“, erklärte der Vorsitzende des Verbandes Bildung ... Mehr lesen »

Diskussion zu „Schultrojaner“

BERLIN. Am 7. Dezember 2011 findet von 19 Uhr bis 21.30 Uhr die Veranstaltung „Schulbuchtrojaner – Urheberschutz oder Gefahr für die Freiheit von Lehre und Forschung?“ in der Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin statt.  Hintergrund ist die Vereinbarung zwischen dem Verband der Schulbuchverlage und der Kultusministerkonferenz zum Einsatz von „Schultrojanern“.  Der zufolge sollen Schulcomputer zukünftig mittels einer Spionage-Software auf gespeicherte urheberrechtlich geschützte ... Mehr lesen »

Die Empörung um den „Schultrojaner“ ebbt nicht ab

BERLIN (Mit Kommentar). In die Debatte um den Einsatz eines Spähprogramms in Schulcomputern hat sich nun auch Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) eingeschaltet. Der Streit geht mittlerweile quer durch die Parteien. Leutheusser-Schnarrenberger nannte gegenüber „Spiegel-Online“ die Vereinbarung der Kultusministerkonferenz (KMK) und der Schulbuchverlage, demzufolge mithilfe einer neuen Software stichprobenartig die IT-Systeme der Schulen nach illegalen digitalen Schulbuchkopien durchforstet werden sollen, ein ... Mehr lesen »

Empörung um Spähprogramm in Schulcomputern

BERLIN (mit Kommentar). Schulcomputer sollen künftig mittels einer Spionage-Software auf gespeicherte urheberrechtlich geschützte Werke hin untersucht werden – so lautet eine Vereinbarung zwischen Schulbuchverlagen und der Kultusministerkonferenz. Lehrerverbände zeigen sich empört.   Der Vertrag wurde dem Informationsdienst „Netzpolitik.org“ zufolge bereits im Dezember 2010 beschlossen; er ist seit Januar in Kraft. Es geht dabei um die „Einräumung und Vergütung von Urheberrechtsansprüchen“ ... Mehr lesen »

Stoppt die Spionage-Software!

Ein Kommentar von NINA BRAUN. Das Urheberrecht ist ein wichtiges Gut. Kein Mensch würde mehr Texte produzieren, wenn er nicht einigermaßen sicher die Früchte seiner Arbeit ernten kann. Das gilt auch für Schulbücher. Die Vereinbarung zwischen der Kultusministerkonferenz (KMK) und den Verlagen schießt allerdings gewaltig über das Ziel hinaus. Lehrer, die sich für ihren Unterricht auch aus geschützten Quellen bedienen, ... Mehr lesen »