Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Schulwahl

Schlagwörter Archiv: Schulwahl

Feed Abonnement

Wird das Gymnasium zur Gesamtschule? Eltern-Umfrage: 71 Prozent wollen ihr Kind aufs Gymnasium schicken

In den 70-er Jahren gingen im Schnitt nur rund 25 Prozent der Schüler aufs Gymnasium. Foto: Michael Dr Gumtau / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

DÜSSELDORF. Wird das Gymnasium die neue Gesamtschule? Immer mehr Eltern in Deutschland melden ihre Kinder an der vermeintlich besten Schulform an. Jetzt lässt eine Umfrage aufhorchen: Die Stadt Düsseldorf hat die Väter und Mütter aller Zweit- und Drittklässler angeschrieben, um deren Schulwahlpräferenz zu ermitteln. Ergebnis: 71 Prozent wollen ihr Kind auf ein Gymnasium schicken, wie die „Rheinische Post“ berichtet. Schulformen, ... Mehr lesen »

Hamburger Senat will freie Schulwahl bei Flüchtlingskindern einschränken

Bekommt Gegenwind: Bildungssenator Ties Rabe; Foto: Michael Zapf / Behörde für Schule und Berufsbildung/www.hamburg.de

HAMBURG. Um eine Konzentration von Flüchtlingskindern an einzelnen Schulen zu verhindern, will der rot-grüne Senat in Hamburg die freie Schulwahl einschränken. Eine entsprechende Änderung des Schulgesetzes hat Schulsenator Ties Rabe (SPD) am Dienstag angekündigt. „Die freie Schulwahl kann durch die Behörde hier eingeschränkt werden“, sagte er mit Blick auf „größere Unterkünfte“. Als mögliches Beispiel nannte er ein Quartier am Gleisdreieck/Mittlerer ... Mehr lesen »

CDU-Fraktionschef Schröder will zurück zur verbindlichen Laufbahnempfehlung

André Schröder

MAGDEBURG. Fast jeder zweite Schüler in Sachsen-Anhalt wechselt nach der Grundschule auf das Gymnasium. CDU- Landtagsfraktionschef André Schröder will daher die Sekundarschulen stärken. Künftig sollten wieder die Lehrer über die Schullaufbahn entscheiden. In Sachsen-Anhalt sollen nach dem Willen von CDU-Fraktionschef André Schröder künftig wieder mehr Kinder auf die Sekundarschule statt ins Gymnasium gehen. «Das Gymnasium soll in der Regel zur ... Mehr lesen »

Überraschender Befund: Freier Elternwille bei der Schulwahl bringt Kinder aus sozial schwachen Familien aufs Gymnasium

Links oder rechts? Für immer mehr Eltern scheint es nur eine Richtung zu geben. Illustration: pixabay.de / (CC0 1.0)

BERLIN. Wenn Eltern nach Ende der Grundschulzeit bestimmen dürfen, ob ihr Kind das Gymnasium besucht, verschärft dies die soziale Ungleichheit im Bildungssystem nicht. Zu diesem Befund kommen die Berliner Bildungsforscher Stefanie Jähnen und Marcel Helbig nach Auswertung von 13 Reformen der Übergangsempfehlung zwischen 1949 und 2009. In Bundesländern, die die verbindliche Grundschulempfehlung durch die Lehrer abgeschafft haben, wechselten wider Erwarten ... Mehr lesen »

Philologenverband sieht schulische Vielfalt in Gefahr – „Petitionen ‚kaltschnäuzig‘ abgeschmettert“

HANNOVER. Enttäuscht zeigt sich der Philologenverband Niedersachsen über das „Abschmettern“ der mehr als 40 Petitionen durch die rot-grüne Einstimmenmehrheit im Kultusausschuss des Landtages. Betroffen war davon auch die Online-Petition zur Erhaltung der schulischen Vielfalt und des Elternrechts auf freie Schulwahl mit 33.000 Unterschriften, an der der Philologenverband beteiligt gewesen war. „SPD und Grüne verweigern sich besserwisserisch den Sorgen und Argumenten ... Mehr lesen »

Niedersachsen: 33.000 Bürger fordern Erhalt eines vielfältigen Schulangebots

HANNOVER. Eine Eltern-Lehrer-Initiative hat heute dem niedersächsischen Landtagspräsidenten Busemann eine Online-Petition mit 33.000 Unterschriften zum Erhalt eines vielfältigen Schulangebots in Niedersachsen und des Elternrechts auf freie Schulwahl übergeben. Darüber informiert die Initiative in einer Pressemitteilung. „Mit dieser Petition an Landtag und Landesregierung wenden wir uns vor allem gegen die geplanten Bestimmungen des rot-grünen Schulgesetzes, dass bei Errichtung einer Gesamtschule andere ... Mehr lesen »

Umfrage: Eltern-Mehrheit in Bayern gegen freie Schulwahl nach Probeunterricht

MÜNCHEN. Der Wechsel von der Grundschule auf Mittelschule, Realschule oder Gymnasium kann die erste Vorentscheidung für das spätere Leben sein. Um das Übertrittsverfahren gibt es Dauerstreit. Kultusminister Spaenle darf sich nach einer Ministerial-Umfrage bestätigt fühlen. Eine Umfrage des Kultusministeriums an 700 bayerischen Grundschulen hat ein überraschendes Ergebnis gebracht: Eine wachsende Mehrheit der befragten Eltern lehnt demnach eine Freigabe der Schulwahl ... Mehr lesen »