Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Schwarz-Gelb

Schlagwörter Archiv: Schwarz-Gelb

Feed Abonnement

VBE warnt Schwarz-Gelb vor „Schulrankings durch die Hintertür“ – Beckmann: Wir schauen hin!

Vorlesen DÜSSELDORF. Der VBE hat sich in einer Pressemitteilung zum Koalitionsvertrag von CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen gehäußert. Darin heißt es: „Mit der Ankündigung des Masterplans Grundschule im Koalitionsvertrag der neuen Landesregierung ist eine zentrale Forderung des Verbands Bildung und Erziehung NRW aufgenommen. Der Masterplan beinhaltet unter anderem eine Vertretungsreserve und kleinere Klassen bei Inklusion und Integration. Die Koalition deutet ... Mehr lesen »

GEW nennt den Koalitionsvertrag von Schwarz-Gelb ambitioniert: „Dickes Pflichtenheft für das Schulministerium“

Vorlesen DÜSSELDORF. Der Koalitionsvertrag von CDU und FDP listet der GEW zufolge ambitionierte Ziele für die gesamte Bildungskette auf. „Beste Bildungschancen unabhängig von der sozialen Herkunft, eine umfassende bauliche Mo­der­nisierung unserer Schulen oder eine 105-prozentige Lehrerversorgung bei schrittweiser Reduzierung der Klassengrößen, wer wollte dem widersprechen“, kommentierte die GEW-Landesvorsitzende Dorothea Schäfer den Koalitionsvertrag. „Bedenklich sind allerdings viele der benannten Instru­mente. Bedauerlich ... Mehr lesen »

Trotz „Leitentscheidung“ von Schwarz-Gelb für G9: Volksbegehren gegen G8 läuft weiter – Schulen sollen Reform sofort umsetzen

Vorlesen DÜSSELDORF. CDU und FDP wollen in einer gemeinsamen Regierung zurück zu neun Jahren Gymnasium (G9) als Regelfall in Nordrhein-Westfalen, so lautet eine „Leitentscheidung“ der künftigen Koalition – trotzdem läuft das Volksbegehren «G9-jetzt» weiter. Das bestätigte ein Sprecher der Initiative am Mittwoch auf Anfrage in Düsseldorf. Der von Schwarz-Gelb gefasste Grundsatzbeschluss geht den Organisatoren nicht schnell genug – sie wollen ... Mehr lesen »

Volksbegehren dümpelt, aber: Laschet will G9 wieder zum Regelfall an Gymnasien in NRW machen

Geht in Sachen Inklusion in die Offensive: CDU-Bundesvize Armin Laschet. Foto: Olaf Kosinsky / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0 DE)

Vorlesen DÜSSELDORF. CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen wollen das Abitur nach neun Jahren wieder zum Regelfall an Gymnasien machen. Ziel sei es, G9 ab dem Schuljahr 2019/2020 mit „ausreichender Vorbereitung“ prinzipiell einzuführen, den Schulen aber zugleich eine echte Wahlfreiheit zugunsten von G8 einzuräumen. Das erklärte CDU-Landeschef Armin Laschet am Mittwoch nach der vierten schwarz-gelben Koalitionsrunde in Düsseldorf. Das Volksbegehren, für das die ... Mehr lesen »

GEW fordert von Schwarz-Gelb: Mehr Lehrerstellen – und A13 als Einstiegsbesoldung für alle Lehrkräfte

Vorlesen DÜSSELDORF. Breit diskutierte, ausreichend finanzierte und nachhaltig wirksame Lösungen für die zentralen schul­politischen  Aufgabenfelder statt popu­listischer Schnellschüsse erwartet die GEW Nordrhein-Westfalen nach eigenen Angaben von der neuen Landesregierung zu Beginn der Legislaturperiode. „Der Wahlkampf ist vor­bei, nun ist kluge Sachpolitik gefragt“, so formulierte GEW-Landeschefin Dorothea Schäfer die Er­wartungen der Bildungs­gewerkschaft anlässlich der konstituierenden Sitzung des Landes­parlaments am heutigen Donnerstag. ... Mehr lesen »

Laschet und Lindner treffen erste wichtige Entscheidung zur Schulpolitik: Inklusion wird gebremst – Förderschulen bleiben erhalten

Vorlesen DÜSSELDORF. Gut eine Woche nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen haben CDU und FDP mit Koalitionsverhandlungen begonnen und gleich erste Beschlüsse gefasst. Eine schwarz-gelbe Landesregierung werde noch vor den Sommerferien die weitere Auflösung von Förderschulen für behinderte Kinder stoppen, kündigten die Landesvorsitzenden von CDU und FDP, Armin Laschet und Christian Lindner, in Düsseldorf an. „Noch vor den Sommerferien wird es ... Mehr lesen »

Strukturdebatte ohne Ende: Rot-Grün und Schwarz-Gelb liefern sich Grabenkampf

Vorlesen HANNOVER. CDU und FDP fürchten um die Privilegien der Gymnasien in Niedersachsen – SPD und Grüne sehen keine Alternative zu einer neuen Schullandschaft: Bei der Debatte im Landtag zu Hannover geht es hoch her. Sinkende Schülerzahlen erfordern aus der Sicht von SPD-Kultusministerin Frauke Heiligenstadt eine umfassende Reform des niedersächsischen Schulgesetzes. «Die Schullandschaft muss neu gestaltet werden», sagte sie im ... Mehr lesen »

Studiengebühren: „Keine Kompromisse, komme was wolle“

Vorlesen MÜNCHEN. Der Streit um die Abschaffung der Studiengebühren in Bayerns Regierungskoalition geht munter weiter. Trotz markiger Worte geht Ministerpräsident Seehofer von einer einvernehmlichen Lösung aus. Am Abend war die Opposition mit dem Antrag auf sofortige Abschaffung der Gebühren im Landtag gescheitert. Seehofer (CSU) drang am Rande der Landtagssitzung in München auf eine schnelle Lösung: «Wir sind nicht die Uno, ... Mehr lesen »

Studiengebühren – Bayerns Regierungs-Koalition in schwieriger Lage

Vorlesen MÜNCHEN. Die CSU lehnt auch nach dem erfolgreichen Volksbegehren einen Volksentscheid über die Studiengebühren strikt ab und will sie mit einem Landtagsbeschluss kippen. Die FDP bleibt hart und warnt vor Drohgebärden. Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) sagte nach einer Sitzung des CSU-Vorstands, innerhalb der nächsten beiden Wochen solle eine Lösung gefunden werden. Dabei versuchte er die FDP mit einem neuen ... Mehr lesen »

FDP will bei Studiengebühren dem Druck der CSU nicht nachgeben

Vorlesen MÜNCHEN. Nach dem erfolgreichen Volksbegehren gegen Studiengebühren will die FDP hart bleiben: FDP-Fraktionschef Hacker lässt die CSU mit ihrer Forderung abblitzen, der Landtag solle die Gebühren möglichst schnell abschaffen. Nach dem erfolgreichen Volksbegehren gegen die Studiengebühren schließt die FDP ein vorzeitiges Einlenken aus. FDP-Fraktionschef Thomas Hacker lehnte die Aufforderung der CSU ab, in dieser Frage vorübergehend den Koalitionsvertrag auszusetzen, um eine ... Mehr lesen »