Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Sexualerziehung

Schlagwörter Archiv: Sexualerziehung

Feed Abonnement

„Demo für alle“ veranstaltet Symposium gegen liberale Sexualerziehung – mehrere Hundert Gegendemonstranten

Vorlesen WIESBADEN. Hunderte Menschen haben gegen ein Symposium von Kritikern einer liberalen Sexualerziehung vor dem Wiesbadener Kurhaus prostestiert. Die Kundgebung mit etwa 350 Teilnehmern sei friedlich gelaufen, sagte ein Polizeisprecher. Die Veranstalter sprachen von bis zu 800 Demonstranten. Unterstützt wurde das «Bündnis für Akzeptanz und Vielfalt – gegen Diskriminierung und Ausgrenzung» auch von Abgeordneten der Landtagsfraktionen von Grünen, Linken, SPD und ... Mehr lesen »

Bayerischer Elternverband: Von „Frühsexualisierung“ durch neue Richtlinien zur Sexualerziehung kann keine Rede sein

Vorlesen AUGSBURG. Am vergangenen Wochenende fand in der Universität Augsburg die Landesversammlung des Bayerischen Elternverbands statt. In einer Pressemitteilung dazu heißt es: „Der öffentliche Teil am Vormittag bot Einblicke in die Zukunft des Unterrichts an bayerischen Schulen. Dr. Wolfgang Ellegast vom bayerischen Kultusministerium stellte die neuen Richtlinien für die Familien- und Sexualerziehung vor, die im Vorfeld für lautstarken Protest von ... Mehr lesen »

Akzeptanz? Nein danke – „Demo für alle“ feiert neue Richtlinien zur Sexualerziehung in Bayern als Erfolg für sich

Die "Demo für alle" mobilisierte in Baden-Württemberg Tausende, die gegen neue Bildungspläne demonstrierten - für München war auch schon eine Kundgebung geplant. Foto: Demo für alle

Vorlesen MÜNCHEN. Die GEW hat Recht behalten. Hatte die Gewerkschaft noch vor wenigen Tagen gemutmaßt, Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) werde den „rückwärtsgewandten Forderungen  von ‚Demo für alle‘ nachgeben“, so unterschrieb dieser nun die seit Langem angekündigten neuen Richtlinien zur Sexualerziehung – mit gravierenden Änderungen gegenüber dem im März von ihm selbst vorgelegten Entwurf. Die Organisatoren der „Demo für alle“ ... Mehr lesen »

Angekündigte neue Richtlinien zur Sexualerziehung lassen auf sich warten – GEW: Spaenle kuscht vor „erzkonservativem und homophobem“ Protest

Vorlesen MÜNCHEN. „Unser aller Hartnäckigkeit beim Protestieren und Argumentieren trägt erste Früchte“ – meinen die Organisatoren der „Demo für alle“, eines Aktionsbündnisses, das bundesweit gegen liberalere Bildungspläne zur Sexualerziehung zu Felde zieht. Jetzt auch in Bayern. Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) habe ihnen zugesagt, die angekündigten neuen Richtlinien vorerst nicht zu erlassen und sich zunächst mit ihrer Kritik daran „eingehend zu ... Mehr lesen »

Werden in der Schule die Kinder versaut? AfD meint, Sexualkunde ist Elternsache – und wirft Kurth „Umerziehung“ vor

Vertritt sie die "Position linksgrüner Gender-Ideologen", wie die AfD meint? Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth. (Foto: Sächsisches Kutlusministerium)

Vorlesen DRESDEN. Ein vom sächsischen Kultusministerium überarbeiteter Orientierungsrahmen zur Sexualkunde an den Schulen im Freistaat hat Diskussionen ausgelöst. Während die meisten der im Landtag vertretenen Parteien am Montag eine Aktualisierung der zehn Jahre alten Leitlinien an die geänderte rechtliche und gesellschaftliche Situation grundsätzlich begrüßten und teilweise als «längst überfällig» bezeichneten, kam von der AfD-Fraktion harsche Kritik. Sie warf der für ... Mehr lesen »

Die AfD wirft Lehrern vor, Kinder durch Sexualaufklärung „akut zu gefährden“ – Dragqueen Olivia Jones liest ihr dafür die Leviten

Warb vor AfD-Abgeordneten für Toleranz: Olivia Jones. Foto: 9EkieraM1 / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Vorlesen MAGDEBURG. Olivia Jones setzt ein Zeichen für Toleranz – gegenüber den Intoleranten. Eine Lesung der Dragqueen im Magdeburger Landtag wird zur Abrechnung mit den Positionen der AfD. Die kommt zeitlich gerade passend: Denn die Partei hat gestern eine Erklärung veröffentlicht, in der sie Schulen und Kitas in Deutschland vorwirft, Kinder „mit scham- und persönlichkeitsverletzenden Inhalten in Wort, Bild und ... Mehr lesen »

Sexualkunde-Lehrplan: CDU-Rechtsaußen Irmer sorgt für Eklat

Der hessische CDU-Landtagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer ist schon früher mit rechtspopulistischen Äußerungen aufgefallen. Foto: Martin Kraft / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Vorlesen WIESBADEN/WETZLAR. Für seine polemischen Äußerungen zum neuen Sexualkunde-Lehrplan in Hessen erntet der ehemalige bildungspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Hans-Jürgen-Irmer heftige Kritik auch aus den eigenen Reihen. Der umstrittene CDU-Abgeordnete Hans-Jürgen Irmer hat mit seinen Äußerungen gegen den neuen Sexualkunde-Lehrplan für Unmut in den Fraktionen des hessischen Landtags gesorgt. «Er zeigt erneut sein rückschrittliches und menschenverachtendes Weltbild», erklärte die Fraktionsvorsitzende der ... Mehr lesen »

Jetzt melden auch die Philologen Kritik an: Lorz gerät wegen seines Lehrplans Sexualerziehung unter Druck

Alexander Lorz

Vorlesen WIESBADEN. Nach den Demonstrationen am Wochenende in Wiesbaden für und gegen den neuen „Lehrplan Sexualerziehung“ in Hessen hat sich der Philologenverband des Landes in die Diskussion eingeschaltet. Der Lehrplan sei auf „stillen Sohlen“ dahergekommen, weise aber „eine besondere Brisanz“ auf. „Er formuliert zum Teil irritierende Ansprüche und muss daher Kritik auf sich ziehen“, so heißt es in einer Pressemitteilung ... Mehr lesen »

Tausende Demonstranten in Wiesbaden: Wie die Katholische Kirche beim Protest gegen Sexualkunde-Reformen mitmischt

Das Bild zeigt eine Szene aus einer Demonstration am 19. Oktober 2014 in Stuttgart. Foto: Demo für Alle / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen WIESBADEN. Der reformierte Lehrplan zur Sexualerziehung mobilisiert Eltern auch in Hessen. Gleich zwei Demonstrationszüge formierten sich am Sonntag in der Landeshauptstadt – einer gegen und einer für die Reform. Der Fuldaer Bischof Heinz Josef Algermissen lobt die Lehrplan-Gegner für ihr Engagement. Weitgehend friedlich haben am Sonntag in Wiesbaden mehrere Tausend Menschen für und gegen den neuen Lehrplan zur Sexualerziehung ... Mehr lesen »

Achtung Minenfeld! Reform der Sexualerziehung steht auch in Bayern an – Spaenle lässt sich aber Zeit

Wie war das nochmal mit den Bienen und den Blumen? Foto: Axel Hindemith / Wikipedia Commons

Vorlesen MÜNCHEN. Die geplante Reform der Sexualerziehung bildet auch für Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle ein Minenfeld. Eltern- und Lehrerverbände begrüßen die Reform. Doch auch Kritiker melden sich vehement zu Wort. Das Spaenle sich auch mit diesem trifft, ruft wiederum Lesben- und Schwulenverbände auf den Plan. Die Änderungen bräuchten noch Zeit, heißt es nun aus dem Kultusministerium. Die geplante Reform der ... Mehr lesen »