Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Statistik

Schlagwörter Archiv: Statistik

Feed Abonnement

Immer früher in Betreuung – Zwei von drei Kindern ab sind ab dem zweiten Lebensjahr bei Tagesmüttern oder in der Kita

Tagesmutter mit zwei Kindern auf einer Parkbank

MÜNCHEN. Bereits ab dem zweiten Lebensjahr geht die überwiegende Mehrheit der Kinder zur Tagesmutter oder in die Kita. Bei den Dreijährigen liegt die Quote bei über 90 Prozent. Trotzdem wird der Kontakt mit den Eltern intensiver. Ab ihrem dritten Lebensjahr sind die meisten Kinder in Deutschland in der Kita oder bei einer Tagesmutter. Gut neun von zehn Dreijährigen (91,3 Prozent) ... Mehr lesen »

Eine Stunde und 20 Minuten widmen Eltern im Schnitt ihren Kindern täglich – Mütter mehr, Väter weniger

Eltern

WIESBADEN. Eltern verbringen jeden Tag eine Stunde und 20 Minuten mit der Betreuung ihrer Kinder – zehn Minuten mehr als vor rund zehn Jahren. Fast ein Viertel dieser gemeinsamen Zeit entfällt auf sogenannte Eltern-Taxi-Dienste und die Begleitung zu Terminen, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden für das Jahr 2012/13 mitteilte. Dazu zählen sowohl die Fahrt zur Ballett- und Klavierstunde als ... Mehr lesen »

Statistik: Der Trend zu Gymnasien ist ungebrochen

Das Schuljahr in Bayern steht noch ganz am Anfang, der Streit um die Abiturzeit geht weiter. Foto: Peter Gugerell / Wikimedia Commons

WIESBADEN. Der Trend zum Gymnasium hält an. Zum Schuljahr 2014/2015 wechselten von 661 600 Viertklässlern 40 Prozent an diese weiterführende Schule, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag in Wiesbaden mitteilte. Im Zehnjahresvergleich erhöhte sich laut Statistik die Übergangsquote zu Gymnasien um vier Prozentpunkte. Rund 17 Prozent starteten an einer Realschule in die fünfte Klasse, 15 Prozent an einer Integrierten Gesamtschule ... Mehr lesen »

Statistik: Immer weniger Schüler in Deutschland – Trendumkehr durch Flüchtlinge noch nicht sichtbar

WIESBADEN. Seit der Jahrtausendwende sinken die Schülerzahlen in Deutschland, vor allem in den alten Bundesländern. Vielleicht bringen Flüchtlingskinder die Wende. Immer weniger Kinder und Jugendliche drücken in Deutschland die Schulbank. Im laufenden Schuljahr werden laut Statistischem Bundesamt rund elf Millionen Schüler an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen unterrichtet. Das sind 0,4 Prozent weniger als im vorherigen Schuljahr. «Damit setzte sich der ... Mehr lesen »

Bildungsforscher Brügelmann: Schulentwicklung vernachlässigt Praxiserfahrung der Lehrer

Prof. Dr. Hans Brügelmann. Foto: Universität Siegen

SIEGEN. Großangelegte Leistungsuntersuchungen – nicht nur von schulischen Institutionen angestoßen – haben die Kultur der Schulentwicklung in Deutschland nachhaltig verändert. Ein großer Trend ist die immer weitere Erhebung von Daten. Schulentwickler verfügen heute über eine statistische Basis, an deren Breite vor einigen Jahren noch nicht zu denken gewesen war. Doch was ist denn nun das Beste für unsere Schülerinnen und ... Mehr lesen »

Statistik: Bundesweit werden im Jahr 6.500 Euro je Schüler ausgegeben

WIESBADEN. In die Ausbildung jedes Schülers sind 2013 im Schnitt 6500 Euro an öffentlichen Geldern geflossen. Pro Kopf wurden an allgemeinbildenden Schulen rund 7100 Euro aufgewendet, an beruflichen rund 4500 Euro. Insgesamt waren dies im Schnitt 200 Euro mehr als 2012. Dies teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden aus Anlass der Bildungsmesse didacta in Köln (16. bis 20. Februar) mit. Am ... Mehr lesen »

Statistik: Kräftiger Zuwachs bei Kita-Plätzen – NRW weiter Schlusslicht

Was diese beiden wohl von einem "Kita-Platz-Sharing" halten? Foto: ianus / Flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

WIESBADEN. Die Zahl der Kinder unter 3 Jahren in Kindertagesbetreuung ist zum 1. März 2015 gegenüber dem Vorjahr um rund 32 600 auf insgesamt gut 693 300 Kinder gestiegen. Der Anstieg fiel damit weniger stark aus als in den Vorjahren (2014: + 64 500). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand der Ergebnisse zur Statistik der Kindertagesbetreuung weiter mitteilt, lag die Betreuungsquote am Stichtag bundesweit ... Mehr lesen »

Hessen mit Migrationshintergrund häufiger ohne Schulabschluss

Ist Migrationshintergrund ein Bildungsrisiko? – Die Zahlen scheinen es zu belegen. Foto: Bob Jagendorf / flickr (CC BY 2.0)

WIESBADEN. Fast jeder siebte Einwohner Hessens mit ausländischen Wurzeln verlässt die Schule ohne Abschluss. Bei den Nichtdeutschen sind es sogar rund 20 Prozent. Gut 142 800 oder etwas mehr als 13 Prozent Einwohner Hessens mit Migrationshintergrund haben keinen Schulabschluss. Wie das Statistische Landesamt berichtete, liegt der Anteil unter den Nichtdeutschen zwischen 15 und 65 Jahren bei rund 20 Prozent. Von ... Mehr lesen »

Migranten werden immer gebildeter

WIESBADEN.  Junge Menschen mit Migrationshintergrund erreichen tendenziell einen höheren Bildungsabschluss als ältere Altersgruppen. Wie der aktuell veröffentlichte Bericht „Bildung in Deutschland 2014“ anhand von Ergebnissen des Mikrozensus 2012 zeigt, haben 37 Prozent der 30- bis 34-Jährigen mit Migrationshintergrund die Hochschulreife erworben, während der Anteil bei den 60- bis 64-Jährigen bei nur 24 Prozent liegt. Der Anteil der Personen mit Migrationshintergrund ... Mehr lesen »

Die andere Bildungsstatistik: Was nutzen Computer an Schulen?

Eltern haben offenbar keine hohe Meinung von dem Nutzen digitaler Medien in der Schule. (Grafik: obs/Verband Bildungsmedien e.V.)

FRANKFURT/MAIN. Wie steht es um die Finanzierung des Bildungssystems? Und wie um die Ausbildung und Qualifizierung seiner Akteure? Der Verband der Bildungsmedien stellt mit seiner Zahlenstatistik ungewöhnliche Zusammenhänge her. Heute: Welche Rolle spielen digitale Medien im Schulalltag und wie sehen Eltern das? Mehr lesen »