Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Stiftung Mercator

Schlagwörter Archiv: Stiftung Mercator

Feed Abonnement

Mit Kunst, Musik und Co. die Integration fördern: Kreativcamp zeigt das Potenzial kultureller Bildung

Kreativcamp, MUTIK, Roboter, Workshop, Naturwissenschaft, Technik

Vorlesen ESSEN. Zwei Frauen stehen sich gegenüber, ihre Handflächen berühren sich. Die linke hat ihr rechtes Bein angewinkelt und balanciert eine Banane in der Kniekehle, die rechte hält mit ihren Oberschenkeln vorsichtig einen Granatapfel. Eine Minute verharren sie in der Skulptur „Fruchtbalance“. Derweil wackeln im Raum nebenan Pappbecher mit Gesichtern über die Tische, angetrieben von einem Motor. Und vor dem ... Mehr lesen »

Also doch: Kulturelle Bildung wirkt – gleich sechs Studien belegen: Musik, Kunst und Co. stärken Schüler in ihrer Entwicklung

Musik fördert auch sprachliche Kompetenzen. Foto: dankreider / pixabay (CC0 1.0)

Vorlesen ESSEN. Musik, bildende Kunst, Theater, Literatur und Tanz unterstützen Schüler messbar in ihrer persönlichen Entwicklung. Das ist das übergreifende Ergebnis von gleich sechs Studien der empirischen Bildungsforschung, die sich mit unterschiedlichen Aktivitäten kultureller Bildung beschäftigen – und allesamt positive Wirkungen feststellen konnten. „Die Ergebnisse sind bildungspolitisch hoch relevant“, sagt Winfried Kneip, Vorstandsmitglied des Rats für Kulturelle Bildung (Essen), der ... Mehr lesen »

„In der Breite noch keine gute Qualität“: Warum wir eine Debatte um den Ganztag brauchen – ein Gastbeitrag

Kümmert sich bei der Stiftung Mercator um das Thema Ganztag: Petra Strähle. Foto: Stiftung Mercator

Vorlesen BERLIN. Der Ganztag boomt. Waren es vor 15 Jahren lediglich zehn Prozent der Schüler, die eine Ganztagsschule besuchten, sind es heute schon fast 40 Prozent – Tendenz weiter steigend. Für den Ausbau werden große Anstrengungen unternommen, doch Bildungsforscher sind ernüchtert: Viele Ganztagsschulen nutzen die pädagogischen Potenziale nicht. Vier Stiftungen, die sich für bessere Bildung engagieren, haben deshalb umfassende Empfehlungen ... Mehr lesen »

„Masse statt Klasse“: Studie attestiert der Ganztagsschule in Deutschland, ihr pädagogisches Potenzial nicht auszuschöpfen

Die Freiherr-vom-Stein-Schule der Stadt Neumünster gehörte im vergangenen Jahr zu den Preisträgerschulen beim Deutschen Schulpreis – auch wegen ihres Ganztags. Von Montag bis Mittwoch steht den Schülern dort am Nachmittag ein abwechslungsreiches Freizeitangebot zur Verfügung, darunter Musikkurse. Foto: Robert Bosch Stiftung / Theodor Barth

Vorlesen BERLIN. Nur einer von zehn Schülern in Deutschland ging vor 15 Jahren auf eine Ganztagsschule. Heute lernen dort fast 40 Prozent aller Schüler. Für den Ausbau wurden große Anstrengungen unternommen, doch Bildungsforscher sind ernüchtert: Viele Ganztagsschulen nutzen die pädagogischen Potenziale nicht. Vier Stiftungen, die sich für bessere Bildung engagieren, haben deshalb umfassende Empfehlungen erarbeitet, was Politik und Verwaltung ändern ... Mehr lesen »

Explosive Expertise: Rückkehr zu G9 bringt nichts – außer hohe Kosten. Und die Abiturienten werden wieder älter

Deutsche Abiturienten sind trotz G8 im Schnitt immer noch älter als Abiturienten in vielen anderen OECD-Staaten. Foto: foolunderthehill / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

Vorlesen ESSEN. Prof. Dr. Olaf Köller, Direktor des Leibniz-Instituts für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik in Kiel, ist einer der renommiertesten Bildungsforscher in Deutschland – und sein Urteil im aktuellen Streit ums sogenannte Turbo-Abitur ist eindeutig: Eine Rückkehr zu G9 bringt praktisch nichts. Außer dass die deutschen Abiturienten, die im Schnitt trotz der verkürzten Gymnasialzeit im internationalen Vergleich immer ... Mehr lesen »

Studie: Eltern von Ganztagsschülern sind zufriedener mit den Lehrkräften – Bedarf wird nicht gedeckt

Im Ganztag - hier an einem Gymnasium in Nordrhein-Westfalen, das am Projekt "Ganz In" teilnimmt - können Schüler auch mal entspannt einen Comic lesen. Foto: Stiftung Mercator / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen GÜTERSLOH. Ist die Ganztagsschule besser fürs Kind? Viele Eltern in Deutschland sehen das so. Zumindest bewerten Mütter und Väter, deren Nachwuchs länger betreut wird, die individuelle Förderung deutlich positiver. Eltern von Ganztagsschülern sind deutlich zufriedener mit dem schulischen Angebot als solche von Kindern mit Halbtagsbetreuung. Das ist das Ergebnis einer am Montag vorgestellten Studie der Bertelsmann-Stiftung. Demnach bewerten 66 ... Mehr lesen »

Studie: Lehrkräfte nur unzureichend auf den Schulalltag mit Migrantenkindern vorbereitet

Vorlesen BERLIN. Lehrkräfte werden in den meisten Bundesländern immer noch unzureichend auf den Unterrichtsalltag mit Flüchtlings- und Migrantenkindern vorbereitet. In der Lehrerfortbildung gibt es bundesweit immer noch zu wenig Qualifizierungsangebote zu Sprachförderung und kultureller Vielfalt. Auch im Lehramtsstudium sind nur in fünf Bundesländern Kurse zum Umgang mit sprachlicher Vielfalt per Gesetz verpflichtend. Zu diesem Ergebnis kommt eine gemeinsame Untersuchung von ... Mehr lesen »

„Kulturagenten“ sollen Schüler für Kunst begeistern – zweite Phase des Projekts

Vorlesen DÜSSELDORF. Ein Kino im Schulflur, eine Ausstellung aus Pappkartons oder ein Atelier im Bauwagen: Bei solchen Projekten gingen Schüler in fünf Bundesländern in den vergangenen Jahren mit der Kunst auf Tuchfühlung. «Kulturagenten für kreative Schulen» hatten die Projekte mit den Schülern entwickelt. Das Ziel des Programms mit dem gleichen Namen: Die Jugendlichen an Kultur heranführen und Kunst als festen ... Mehr lesen »

Gemeinsam stark: Wenn 350 Lehrerinnen zusammenkommen, um ihre Schulen zu entwickeln …

Die Kollegien der beteiligten 19 Grundschulen diskutierten in getrennten Runden ihre Erwartungen an das Projekt. Foto: Sascha Kreklau, RuhrFutur

Vorlesen MÜLHEIM AN DER RUHR. Was erwarten Lehrer einer Schule, die die Gelegenheit bekommen, sich unter fachkundiger Anleitung mit Kollegen aus 18 weiteren Schulen zusammenzuschließen – oder, um es auf Neudeutsch auszudrücken: sich zu vernetzen? „Eine Verbesserung der Unterrichtsmethoden“, „Erfahrungsaustausch zur Inklusion“, „Entlastung“ – drei typische Antworten, die nach Gesprächsrunden auf den Pinnwänden im großen Saal der Mülheimer Stadthalle zu lesen waren. ... Mehr lesen »