Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Tarif

Schlagwörter Archiv: Tarif

Feed Abonnement

Einsteiger erhalten früher mehr Geld – Langgediente später: Baden-Württemberg übernimmt das Tarifergebnis

Ein Nachtraghaushalt für das laufende Jahr wird Baden-Württembergs Finanzministerin Edith Sitzmann (Grüne) wegen des nun erzielten Ergebnisses nicht aufstellen müssen. Foto: Achim Fleischmann /Wikimedia Commons (CC-BY-SA 4.0)

Vorlesen STUTTGART. Baden-Württemberg übernimmt – höchstwahrscheinlich – das im Februar ausgehandelte Tarifergebnis für die Bediensteten der Länder. Durch ein zeitliche Staffelung spart Finanzministerin Sitzmann allerdings rund 18 Millionen Euro. Die Erhöhung soll in zwei Stufen erfolgen. Je nach Besoldungsstufe müssen die Beamten zwischen zwei und fünf Monaten auf die Einkommenserhöhung warten. Freuen können sich dagegen die Dienstjüngsten: Die bestehende achtprozentige ... Mehr lesen »

Sächsischer Lehrerverband stimmt Tarifeinigung zu: 90 Prozent votieren dafür – auch Beamte profitieren

Vorlesen DRESDEN. Mit großer Mehrheit haben die Mitglieder des Sächsischen Lehrerverbandes (SLV) der Mitte Februar erzielten Tarifeinigung für die Angestellten der Länder zugestimmt. 90 Prozent der Lehrer hätten sich für die Annahme ausgesprochen, teilte der SLV-Vorsitzende Jens Weichelt am Montag mit. So viel wie noch nie seit 2009, als der Verband Mitgliedervoten zu Abschlüssen eingeführt habe. «Die große Zustimmung, die ... Mehr lesen »

Tarif: Beuth will in Hessen weiter eigenständig verhandeln

Trifft sich in wenigen Tagen mit den Gewerkschaften zur zweiten Runde bei den Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst: Hessens Innenminister Peter Beuth. FotoMartin Kraft / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Vorlesen WIESBADEN. Der Tarifstreit im öffentlichen Dienst ist noch nicht vom Tisch, jedenfalls in Hessen. Vor 13 Jahren hat das Land die Tarifgemeinschaft der Länder verlassen und führt die Tarifverhandlungen seither eigenständig. Das soll auch so bleiben, findet Innenminister Peter Beuth (CDU). Erneut lehnte er jetzt Forderungen der Opposition ab, den hessischen Sonderweg zu verlassen. Hessens führt die Tarifverhandlungen im ... Mehr lesen »

GEW: Schleswig-Holstein überträgt das Tarifergebnis auf seine Beamten – als drittes Bundesland nach Rheinland-Pfalz und Bayern

Vorlesen KIEL. Die ersten waren die Rheinland-Pfälzer. Bereits am Tag nach der Tarifeinigung kündigte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) an: „Wir beabsichtigen, das erzielte Verhandlungsergebnis auf die Beamtinnen und Beamten zu übertragen.“ Die Bayern folgten einen Tag später. Mit einer entsprechenden Meldung trat Finanzminister Markus Söder (CSU) an die Öfferntlichkeit. Einer Pressemitteilung der GEW zufolge können sich nun auch die schleswig-holsteinischen  ... Mehr lesen »

Besoldungsgespräche: GEW fordert 1:1-Übertragung des Tarifergebnisses – und führt Bayern als Vorbild an

Gibt es für Beamte nur ein bisschen mehr? Foto: Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de

Vorlesen DÜSSELDORF. Begleitet von einer Kundgebung hat am Mittwoch in Düsseldorf die erste Gesprächsrunde zur Besoldungsanpassung der nordrhein-westfälischen Beamten begonnen. An der Aktion vor der Staatskanzlei beteiligten sich knapp 30 Lehrer, Polizisten sowie Finanz- und Verwaltungsbeamte. Die Staatsbediensteten fordern, den Tarifabschluss für die Angestellten des öffentlichen Dienstes auf Beamte, Richter und Pensionäre zu übertragen. Für die Angestellten gibt es in ... Mehr lesen »

Besoldung: Landesregierung in Schleswig-Holstein bietet Übernahme des Tarifs zum 1. Juni an – GEW lehnt ab

Vorlesen KIEL.  Die GEW in Schleswig-Holstein hat sich für eine zeit- und wirkungsgleiche Übernahme des Tarifabschlusses für die Beamten ausgesprochen – und damit einen Vorschlag der Landesregierung abgelehnt. „Es ist gut, dass die Finanzministerin, den Tarifabschluss wirkungsgleich übernehmen will. Aber es gibt keinen akzeptablen Grund, warum die Beamtinnen und Beamten bei der Erhöhung um ein Vierteljahr hinterherhinken sollen. Da besteht ... Mehr lesen »

Wieder Streik in Berlin – keine Tarifeinigung um angestellte Lehrer in Sicht

Streikende Lehrerinnen in Berlin zum Auftakt der jüngsten Warnstreik-Welle im Februar. Foto: GEW Berlin

Vorlesen BERLIN. Der jüngste Warnstreik ließ Abiturienten um ihre Prüfungen bangen. Jetzt – kaum sind die Sommerferien zu Ende – machen die Berliner Lehrer wieder ernst. Doch ihr Konflikt ist schwer zu lösen. Die Berliner Lehrer machen in dieser Woche wieder Druck für eine bessere Bezahlung. Nach einem einwöchigen Warnstreik vor den Sommerferien soll diesmal für zwei Tage möglichst viel ... Mehr lesen »

VBE-Chef Beckmann kündigt Klage gegen Beamten-Nullrunden an

Sieht Lehrer unter Druck: VBE-Chef Beckmann (hier auf einer Grünen-Veranstaltung). Foto: Grüne NRW / Flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen DÜSSELDORF. Nach dem Richterbund hat nun auch der Lehrerverband Bildung und Erziehung (VBE) eine Klage gegen die von der NRW-Landesregierung geplanten Nullrunden bei höher besoldeten Beamten angekündigt. VBE-Vorsitzender Beckmann übergab Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) zudem rund 19.000 Unterschriften gegen das Vorhaben. „Die Nullrunde für Beamte steht rechtlich auf wackeligen Füßen“, sagt Beckmann. Das Land komme an einer 1:1-Übernahme des ... Mehr lesen »

Gewerkschaftskongress: GEW will 40 Milliarden Euro zusätzlich für Bildung

In Berliner Schulen wird in der kommenden Woche wieder gestreikt . Foto: GEW

Vorlesen DÜSSELDORF. Gute Bildung ist teuer. Im Bundestagswahljahr macht die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft eine Rechnung auf: Sie fordert 40 Milliarden Euro mehr für Bildung – pro Jahr. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) fordert, jährlich 40 Milliarden Euro zusätzlich in Bildung zu investieren. Das Geld sei nötig, um von der Politik selbst formulierte Aufgaben wie Ganztagsschulen, kleinere Klassen und ... Mehr lesen »

Behindert Berliner Lehrerstreik das mündliche Abitur?

Vorlesen BERLIN. Für die kommende Woche hat die Berliner GEW die angestellten Lehrer in der Hauptstadt zu Warnstreiks aufgerufen. In der gereizten Stimmung sind Gespräche über eine Notdienstvereinbarung gescheitert. Somit könnten auch mündliche Abiturprüfungen betroffen sein. Mit den Warnstreiks will die Berliner Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Druck auf den Senat ausüben, erneut Tarifverhandlungen aufzunehmen. Eine sogenannte Notdienstvereinbarung mit dem ... Mehr lesen »