Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Türkei

Schlagwörter Archiv: Türkei

Feed Abonnement

Ulmer Schule sorgt sich um ihre frühere Abiturientin: Lehrer fordern von der Türkei die Freilassung von Mesale Tolu

Vorlesen ULM. Die früheren Lehrer der seit fast einem Monat in der Türkei inhaftierten Journalistin und  Übersetzerin Mesale Tolu haben in einer öffentlichen Erklärung ihre Freilassung gefordert. «Die Schulgemeinschaft des Anna-Essinger-Gymnasiums (in Ulm) ist in tiefer Sorge um unsere frühere Abiturientin», heißt es darin. Zugleich fordern sie von der Türkei eine ordentliche rechtsstaatliche Behandlung der 33-jährigen deutschen Staatsbürgerin. „Mir drohten ... Mehr lesen »

Landtagspräsidentin Aras will muttersprachlichen Unterricht nicht länger den Konsulaten überlassen – vor allem den türkischen nicht

Türkisch-Unterricht durch regimetreue türkische Lehrer sei "mindestens tendenziös": Muhterem Aras (Grüne). Foto: JochenDetscher / Wikimedia Commons (CC-BY-SA 4.0)

Vorlesen STUTTGART. Wie soll es mit dem muttersprachlichen Unterricht in Baden-Württemberg weiter gehen? Soll er in Zuständigkeit der Konsulate bleiben, der staatlichen Schulaufsicht überantwortet oder ganz gestrichen werden? Die Koalitionspartner Grün und Schwarz beantworten die Frage unterschiedlich. Muttersprachlicher Unterricht soll nach Ansicht von Baden-Württembergs Landtagspräsidentin Muhterem Aras (Grüne) unter die deutsche Schulaufsicht gestellt werden. Der in Verantwortung der Konsulate stehende sprachliche ... Mehr lesen »

„Mir drohten 20 Jahre Haft“: Lehrergewerkschafterin Yilmaz musste aus der Türkei fliehen und fand in Deutschland Asyl – was sie berichtet

"Ich musste entscheiden, ob ich mein restliches Leben im Gefängnis verbringen will oder ob ich die Türkei verlasse.": Lehrergewerkschafterin Yilmaz. Foto: Tina Umlauf

Vorlesen DÜSSELDORF. Sakine Esen Yılmaz ist 40 Jahre alt, türkische Staatsbürgerin, Kurdin, Lehrerin, Gewerkschafterin – und Flüchtling. Im vergangenen Jahr fühlte sich die ehemalige Generalsekretärin der Bildungsgewerkschaft Eğitim Sen gezwungen, ihr Heimatland zu verlassen. Sie strandete in Deutschland und erhielt hier nun am 12. April 2017 Asyl. Zum Interviewtermin begleitet sie Süleyman Ateş, Mitglied der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), ... Mehr lesen »

Erdoğan ließ bereits 35.000 Lehrkräfte entlassen – und die Jagd auf angebliche Putschisten geht auch nach dem Referendum weiter

Knapper Sieg beim Verfassungsreferendum: Erdoğan kann die Türkei künftig faktisch alleine regieren. Foto: R4BIA.com / Wikimedia Commons

Vorlesen DÜSSELDORF. Es war ein knapper und umstrittener Sieg, den das „Ja“-Lager nach dem Verfassungsreferendum in der Türkei feierte. Wer gehofft hatte, dass der Druck auf Oppositionelle nachlassen würde, nachdem Erdoğan das von ihm gewünschte Präsidialsystem nun durchsetzen kann, sieht sich getäuscht: Medien berichten aktuell von weiteren Massenentlassungen und -verhaftungen Staatsbediensteter. Die Jagd auf angebliche Putschisten und Verschwörer geht ungebremst ... Mehr lesen »

Türkisches Präsidialreferendum heizt Debatte um muttersprachlichen Unterricht an

Privatschulen wollen mehr für Flüchtlinge tun – gegen Geld. Foto: Jens Rötzsch / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Vorlesen MAINZ. Rund 4,8 Millionen Euro lässt sich die rheinland-pfälzische Landesregierung jährlich den muttersprachlichen Unterricht für Migrantenkinder kosten. CDU und AfD wollen das Geld lieber in zusätzlichen Deutschunterricht investieren. Sollen Schüler mit ausländischen Wurzeln auch ihre Muttersprache besser lernen? 14 262 Migrantenkinder in Rheinland-Pfalz bekommen auf Kosten der Steuerzahler zusätzlich Herkunftssprachenunterricht. Die rot-gelb-grüne Landesregierung hat dieses Angebot ausgebaut, CDU und ... Mehr lesen »

Breite Unterstützung für den GEW-Aufruf zur Solidarität mit den entlassenen Kolleginnen und Kollegen in der Türkei!

Fordert A13 für alle Lehrkräfte: GEW-Vorsitzende Marlis Tepe. Foto: Kay Herschelmann

Vorlesen MÜNCHEN. Marlis Tepe, die Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, und weitere Mitglieder des Bundesvorstands der GEW sowie Sakine Esen Yilmaz, ehemalige Generalsekretärin der türkischen Bildungs-Gewerkschaft Egitim-Sen sprechen den entlassenen Kolleg*innen in der Türkei  ihre Solidarität aus. Mit großer Besorgnis verfolgt die GEW, wie die akademische Freiheit in der Türkei unter Erdogans Regime Schrift für Schritt abgeschafft wird, während Arbeitsbedingungen ... Mehr lesen »

Erste Deutsche Schule schließt wegen des innertürkischen Konflikts

Auch n Deutschland tun sich Gräben zwischen den Erdogan- und Gülen-Anhängern auf. (Fotos Foto: Αντώνης Σαμαράς / flickr (CC BY-SA 2.0) und Stiftung Dialog/Wikimedia CC BY-SA 3.0 DE)

Vorlesen LUDWIGSBURG. Wegen hoher Abmeldezahlen schließt die, der Gülen-Bewegung nahestehende Carl-Friedrich-Gauss Schule in Ludwigsburg Ende Juli. Damit ist die Schule die erste in Deutschland, die Opfer des Konflikts zwischen der Gülen Bewegung und der Regierungspartei AKP von Präsident Erdogan wird. Nach Abmeldungen von zahlreichen Schülern muss die erste der Gülen-Bewegung nahestehende Schule im Südwesten schließen. Die Carl-Friedrich-Gauss-Schulen in Ludwigsburg stellen ... Mehr lesen »

Lehrer und Eltern unter Druck gesetzt? GEW stellt Zusammenarbeit mit Ditib beim Islamunterricht in Frage

Vorlesen WIESBADEN. Die hessische Lehrergewerkschaft GEW stellt in einem Schreiben an Kultusminister Alexander Lorz (CDU) die Zusammenarbeit mit dem türkischen Moscheeverband Ditib beim islamischen Religionsunterricht «grundsätzlich in Frage». Die Berichte über die Abhängigkeit der Ditib von der türkischen Religionsbehörde und über die Bespitzelung von Lehrern durch die Ditib seien nicht neu, begründet die GEW am Dienstag in Frankfurt ihren Vorstoß. ... Mehr lesen »

Spitzelei im Klassenzimmer? GEW bleibt bei ihrem Vorwurf gegen türkische Konsulate – Staatsanwaltschaft und Generalbundesanwalt fühlen sich nicht zuständig

Vorlesen DÜSSELDORF. Haben türkische Diplomaten Eltern aufgefordert, kritische Lehrer zu denunzieren? Dieser Vorwurf hat für Wirbel gesorgt. Ob er stimmt, ist unklar. Die Staatsanwaltschaft sieht jedenfalls keinen Verdacht auf eine Straftat. In Baden-Württemberg mehren sich unterdessen die Stimmen gegen den von den türkischen Konsulaten getragenen Religionsunterricht. Heftiger Vorwurf: Erdogan lässt türkischstämmige Schüler in Deutschland nötigen, kritische Lehrer heimlich im Unterricht ... Mehr lesen »

Lehrergewerkschafter müssen aus der Erdogan-Türkei fliehen – GEW warnt: Verfolgung setzt sich in Deutschland fort

Unterstützer von Präsident Erdogan in Istanbul nach dem gescheiterten Putschversuch. Foto: Mstyslav Chernov / flickr (CC BY-SA 4.0)

Vorlesen ISTANBUL. Die Verhaftung des „Welt“-Korrespondenten Deniz Yücel – und der bizarre Vorwurf des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan, der Journalist sei ein kurdischer Aktivist und „deutscher Agent“ – haben schlaglichtartig das Ende von Pressefreiheit und Rechtstaatlichkeit in der Türkei erkennen lassen. Mehr als hundert Journalisten sitzen in türkischen Gefängnissen. Wie brutal das Regime vorgeht, um das Land in eine ... Mehr lesen »