Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Turnhallen

Schlagwörter Archiv: Turnhallen

Feed Abonnement

Weniger Flüchtlinge: Lehrerverband fordert Freigabe der Turnhallen

Turnhalle in Neuburg an der Donau. (Foto: AndyKing50 CC BY-SA 3.0)

BERLIN. Angesichts sinkender Flüchtlingszahlen fordert der Deutsche Philologenverband, zweckentfremdete Turnhallen wieder für den Sportunterricht freizugeben. «Die Belegung von Turnhallen darf keine Dauerlösung sein», sagte der Vorsitzende des Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (Donnerstag). Nach seinen Angaben stehen in Deutschland etwa 1000 Schul-Turnhallen wegen der Unterbringung von Flüchtlingen für den Sportunterricht nicht zur Verfügung. Dadurch seien etwa 50 000 Sportstunden ... Mehr lesen »

Auch Flüchtlingskinder sollen Schwimmen lernen

Viele Eltern in Neukölln führen ihre Kinder nicht ans Schwimmen heran. Foto: Ctd 2005 / flickr (CC BY 2.0)

STUTTGART. Wechseln Flüchtlingskinder in Baden-Württemberg aus Vorbereitungsklassen in den Regelunterricht, sollen sie auch am Sport- und Schwimmunterricht teilnehmen. Das zuständige Landesamt sieht darin einen wichtigen Integrationsbeitrag. Die Schulen in Baden-Württemberg richten sich auf Flüchtlinge ein, die nicht schwimmen können. Der Sport- und Schwimmunterricht ist Teil der Integrationsarbeit an Schulen, sagte eine Sprecherin des Kultusministeriums. Es gebe vor allem an Grundschulen ... Mehr lesen »

Flüchtlinge in Turnhallen – 1120 Sportstunden ausgefallen

Bundesweit sind Flüchtlinge in Sporthallen untergebracht - der Sportunterricht muss deshalb häufiger wohl ausfallen. Die Sporthalle auf dem Foto ist übrigens nicht betroffen. Foto: Stadt Kamp Lintfort, flickr(CC BY-NC-SA 2.0)

ERFURT. Nach Angaben des Thüringischen Migrationsministeriums stehen bislang landesweit zehn  Turnhallen nicht für den Sportunterricht zur Verfügung, weil sie als Unterkünfte für Flüchtlingen herhalten müssen. Dadurch sind zwar gerade einmal 0,1 Prozent der Sportstunden ausgefallen, Prognosen wie es weitergeht sind aber derzeit schwierig. Wegen der Unterbringung von Flüchtlingen in Turnhallen sind in Thüringen 2015 rund 1120 Sportstunden ausgefallen. Das geht ... Mehr lesen »

Turnhalle mit Flüchtlingen belegt? Schüler sollen halt mehr schwimmen

Schwimmunterricht macht Spaß - den Kindern jedenfalls. Foto: Martin Terber / flickr (CC BY 2.0)

BERLIN. Ab ins Wasser: Weil einige Schulsporthallen von Flüchtlingen bewohnt werden, brauchen Schulen Alternativen für ihren Sportunterricht. Die Bildungsverwaltung hat Schwimmhallen im Blick. Die Berliner Bildungsverwaltung will den Schwimmunterricht für Schüler ausweiten, weil an einigen Schulen die Turnhallen mit Flüchtlingen belegt sind und der Sportunterricht deshalb zum Teil ausfällt. «Wir wollen die Bezirke mit dieser Initiative unterstützen», sagte Verwaltungssprecher Thorsten ... Mehr lesen »

Doch nicht so viele – Nur eine von 25 Turnhallen in NRW ist mit Flüchtlingen belegt

Turnhalle in Neuburg an der Donau. (Foto: AndyKing50 CC BY-SA 3.0)

DÜSSELDORF. In Nordrhein-Westfalen werden rund 270 Schul- und Vereinssporthallen als Flüchtlingsunterkünfte genutzt. Das hat eine Erhebung des WDR bei allen 396 Städten und Gemeinden des Landes ergeben. Die meisten davon sind kommunale Unterkünfte, rund 80 werden als Notunterkünfte im Auftrag des Landes betrieben. Damit liegt die Zahl deutlich unter der vom Landessportbund NRW (LSB) genannten Zahl. Der LSB hatte Anfang ... Mehr lesen »

Sachsens Landkreistag befürchtet längerfristige Belegung von Turnhallen

Derzeit sind in Sachsen rund 2400 Flüchtlinge in Turnhallen untergebracht. Foto: Christian Allinger / flickr (CC BY 2.0)

DRESDEN. Bisher werden Sporthallen in Sachsen im Rahmen der Flüchtlingsunterbringung nur für die Erstaufnahme genutzt und das meist an Hochschulen. Das könnte sich bald ändern, sorgt sich der Landkreistag. Städte und Gemeinden könnten gezwungen sein, auch für längere Zeit auf Turnhallen von Schulen und Vereinen zurückzugreifen. Die Landkreise in Sachsen befürchten, dass die Kommunen bald auf Turnhallen zurückgreifen müssen, um ... Mehr lesen »

Wen wundert’s – Flüchtlinge in Sporthallen stellen Schulen vor Probleme

Turnhalle Sihlhölzli in der Sportanlage Sihlhölzli Zürich Wiedikon. (Foto: Bobo11/Wikimedia CC BY-SA 3.0)

MÜNCHEN. Viele Turnhallen in Bayern sind mit Flüchtlingen belegt. Und die Befürchtungen, dass es mehr werden, sind groß. Denn Sportvereine und Schulen stellt die Zweckentfremdung der Sportstätten vor Probleme – und der Widerstand in der Bevölkerung wächst. Eigentlich sollten Turnhallen die letzte Alternative sein, wenn es um die Unterbringung von Flüchtlingen geht. Weil der Zustrom nicht abreißt, werden aber immer ... Mehr lesen »

Trotz Flüchtlingen – Eltern haben kein Verständnis für ausfallenden Sportunterricht

Bundesweit sind Flüchtlinge in Sporthallen untergebracht - der Sportunterricht muss deshalb häufiger wohl ausfallen. Die Sporthalle auf dem Foto ist übrigens nicht betroffen. Foto: Stadt Kamp Lintfort, flickr(CC BY-NC-SA 2.0)

STUTTGART. Beim Schulsport verstehen die Eltern keinen Spaß. Das Fach sei wichtig und dürfe nicht der Nutzung von Sporthallen zur Unterbringung von Flüchtlingen zum Opfer fallen. Die Schulträger müssten ernsthaft nach Alternativen suchen, um Unterrichtsausfall zu vermeiden. Eltern pochen trotz Einquartierung von Flüchtlingen in Schulsporthallen auf regulären Sportunterricht für ihren Nachwuchs. «Auf keinen Fall dürfen – wie im letzten Jahr ... Mehr lesen »

Flüchtlinge in Turnhallen – Kultusministerium rechnet mit Konflikten um Sportunterricht

Bundesweit sind Flüchtlinge in Sporthallen untergebracht - der Sportunterricht muss deshalb häufiger wohl ausfallen. Die Sporthalle auf dem Foto ist übrigens nicht betroffen. Foto: Stadt Kamp Lintfort, flickr(CC BY-NC-SA 2.0)

STUTTGART. Wenn Flüchtlinge in Turnhallen campieren, ist Sportunterricht nicht möglich – das baden-württembergische Kultusministerium warnt kurz vor Ferienende vor möglichen Konflikten. Schüler und auch angehende Lehrer sollen in ihrer Ausbildung möglichst nicht beeinträchtigt werden. Zwei Wochen vor Schulbeginn warnt das Kultusministerium die Kommunen vor den möglichen Folgen der Nutzung von Schulturnhallen als vorübergehende Flüchtlingsquartiere. Bei allem Verständnis für die Probleme der ... Mehr lesen »

Marode Turnhallendecken: Ministerium ordnet landesweite Kontrollen an

DÜSSELDORF. Nach dem Fund unsicherer Deckenbefestigungen in Turnhallen im Ruhrgebiet hat das Bauministerium eine Überprüfung aller Turnhallendecken in den NRW-Kommunen angeordnet. Angesichts der Vorfälle in Bochum und Gelsenkirchen, wo Deckenböden mit senkrechten Nägeln befestigt wurden, sollen nun landesweit alle Decken auf Sicherheit und Standfestigkeit überprüft werden, wie ein Ministeriumssprecher am Dienstag in Düsseldorf sagte. In Bochum waren im Juli in ... Mehr lesen »