Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Unterrichtsausfall

Schlagwörter Archiv: Unterrichtsausfall

Feed Abonnement

Neue Ministerin Gebauer für Schulrankings in NRW – Unterrichtsausfall soll veröffentlicht werden

Nordrhein-Westfalens neue Schulministerin Yvonne Gebauer will den Unterrichtsausfall an jeder einzelnen Schule öffentlich machen. Foto: Land NRW/R. Sondermann

Vorlesen DÜSSELDORF. Stärkere Konkurrenz unter den Schulen in Nordrhein-Westfalen ist für die neue Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) offenbar kein Tabuthema. In einem Zeitungsinterview zeigte sie sich offen für Rankings, etwa hinsichtlich der Ergebnisse von Vergleichsarbeiten und Abiturnoten. Frischen Wind bringt Gebauer auch in die Diskussion um den Unterrichtsausfall an den Schulen im Land. Hatte sich die frühere Regierung schwer getan, ... Mehr lesen »

Interims-Kultusminister Hoff will Unterrichtsgarantie ohne zusätzliches Personal

Staatskanzleichef, Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten sowie seit Mitte Januar kommissarischer Leiter des Schulministeriums Benjamin-Immanuel Hoff (LINKE) hat derzeit viel zu tun. Foto Vincent Eisfeld / Wikimedia Commons (CC-BY-SA 4.0)

Vorlesen ERFURT. Die Not scheint groß. Ganze Unterrichtsfächer würden wegen der hohen Unterrichtsausfallquoten in Thüringen nicht mehr erteilt, kritisiert die GEW. Rund 10.000 Schüler erhielten entsprechende Vermerke statt Noten. In seiner von Protesten begleiteten Regierungserklärung kündigte Staatskanzleichef Benjamin-Immanuel Hoff an, prüfen zu lassen, wie eine Unterrichtsgarantie mit den vorhandenen Ressourcen erreicht werden könne. Thüringen will angesichts des Stundenausfalls an den ... Mehr lesen »

GEW fordert von Schwarz-Gelb: Mehr Lehrerstellen – und A13 als Einstiegsbesoldung für alle Lehrkräfte

Vorlesen DÜSSELDORF. Breit diskutierte, ausreichend finanzierte und nachhaltig wirksame Lösungen für die zentralen schul­politischen  Aufgabenfelder statt popu­listischer Schnellschüsse erwartet die GEW Nordrhein-Westfalen nach eigenen Angaben von der neuen Landesregierung zu Beginn der Legislaturperiode. „Der Wahlkampf ist vor­bei, nun ist kluge Sachpolitik gefragt“, so formulierte GEW-Landeschefin Dorothea Schäfer die Er­wartungen der Bildungs­gewerkschaft anlässlich der konstituierenden Sitzung des Landes­parlaments am heutigen Donnerstag. ... Mehr lesen »

Auch Brandenburg kriegt den Lehrermangel nicht in den Griff

Bleiben kommenden Mittwoch die Klassenzimmer in Brandenburg leer? Foto: dierk schaefer / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen POTSDAM. Eltern beklagen hohen Unterrichtsausfall. Die Lehrerschaft gilt als stark überaltert. Selbst Vertreter der rot-roten Regierungskoalition räumen ein, dass die Neueinstellungen noch nicht ausreichten. Dazu erscheint die Situation zwischen Land und Lehrergewerkschaften verfahren. Unterrichtsausfälle wegen fehlender Lehrer und unqualifizierte Vertretungen – das ist auch in diesem Jahr Alltag an vielen märkischen Schulen. Im ersten Schulhalbjahr 2016/2017 konnten in Brandenburg ... Mehr lesen »

Umfrage unter Eltern, Lehrern und Schülern: Unterrichtsausfall scheint höher zu sein als offiziell angegeben

Vorlesen DORTMUND. Wie viel Unterricht fällt an den Schulen tatsächlich aus? Das „Recherchezentrum Correctiv“, ein von Stiftungen und Spenden finanzierter Journalistenverbund, hat einen Versuch unternommen, zusammen mit Lehrern, Schülern und Eltern in Dortmund dem Phänomen auf den Grund zu gehen. Der Unterrichtsausfall ist an Schulen in Dortmund nach einer Umfrage des „Recherchezentrums Correctiv“ höher als bisher angenommen. Vier von zehn Stunden, die nicht ... Mehr lesen »

Journalisten wollen Unterrichtsausfall in Dortmund komplett erfassen: Eltern und Schüler sollen Ausfall melden – Lehrerverbände skeptisch

Schwupps, da ist der Lehrer weg. Foto: Luis Priboschek

Vorlesen DORTMUND. Je weniger Schulunterricht ausfällt, desto besser. Doch wie viel Unterricht fällt eigentlich aus? Eine Antwort ist gar nicht so einfach. In Dortmund fragen die Tageszeitung «Ruhr Nachrichten» und das Recherchezentrum Correctiv jetzt einen Monat lang – alle. Ein besseres Schulsystem – wer will das nicht? Auch die Tageszeitung «Ruhr Nachrichten» und das gemeinnützige Recherchezentrum Correctiv wollen dazu beitragen. Zwei ... Mehr lesen »

Lehrer wundern sich laut darüber, dass Heiligenstadt längst erhobene Daten zur Unterrichtsversorgung nicht veröffentlicht – „seltsam“

Kann mal kurz aufatmen: die niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt. Foto: Foto AG Gymnasium Melle / Wikimedia Commons CC-BY-SA 3.0

Vorlesen HANNOVER. Der Verband Niedersächsischer Lehrkräfte (VNL/VDR) kann nach eigenen Worten nicht nachvollziehen, weshalb das niedersächsische Kultusministerium „noch immer nicht in der Lage ist, amtliche, verlässliche Zahlen zur Unterrichtsversorgung auf dem Stand vom 18. August 2016 zu benennen“. Es mute seltsam an, „dass das Ministerium in fast sechs Monaten nicht in der Lage sein soll, korrekte Lehrkräfteverzeichnisse vorzulegen“, kritisiert VNL/VDR-Landeschef ... Mehr lesen »

Hessen richtet Fortbildung für Lehrer neu aus, um ihnen das Erziehen beizubringen – aber: Unterricht darf dafür nicht ausfallen

Sollten Lehrkräfte schulformübergreifend ausgebildet werden? Foto: Fabio Gismondi / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

Vorlesen WIESBADEN. Das Kultusministerium ändert die Fortbildung der Pädagogen, damit diese künftigen Aufgaben besser gewachsen sind. Unterricht soll wegen der Neuerung nicht ausfallen. Die Fortbildung der etwa 60.000 hessischen Lehrer wird neu ausgerichtet. Sie solle sich in Zukunft enger an den Anforderungen der Wissens- und Informationsgesellschaft sowie an der Vermittlung sozialer Kompetenzen orientieren, sagte Kultusminister Alexander Lorz (CDU) am Mittwoch ... Mehr lesen »

Kultusministerium: Unterrichtsversorgung in Niedersachsen auch für Flüchtlingskinder gesichert

Flüchtlingskinder bedürfen besonderer Förderung - die Mehrheit der Deutschen meint allerdings, dass sie weniger Förderung als in Deutschland geborene Kinder bekommen sollten. Foto: Russell Watkins/Department for International

Vorlesen HANNOVER. Die prognostizierte Unterrichtsversorgung im gerade begonnen niedersächsischen Schuljahr liegt bei 98 Prozent. Zu wenig findet die Opposition. Die SPD-Fraktion wehrt sich. Zu Wartelisten an Schulen werde es laut Schulministerium nicht kommen. Die SPD im niedersächsischen Landtag hat die Vorwürfe der Opposition zurückgewiesen, die Unterrichtsversorgung im aktuellen Schuljahr sei die schlechteste seit 15 Jahren. «Die Soll-Stundenzahl ist in den ... Mehr lesen »

Heiligenstadt: Guter Start ins Schuljahr – kein Hinweis auf flächendeckenden Unterrichtsausfall. Opposition: Schöngerede

PHeiligenstadt senkt Bewertungsmaßstab für missratene Mathe-Abiprüfungen um 12,5 Prozent

Vorlesen HANNOVER. Über die Unterrichtsversorgung in Niedersachsen wird seit längerem gestritten. Die Opposition warf Kultusministerin Heiligenstadt in einer Debatte im Landtag vor, die Situation schönzureden. Niedersachsens Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) hat Kritik der Opposition an der Unterrichtsversorgung zurückgewiesen. Für mehr als 800.000 Schüler sei das Schuljahr gut gestartet, sagte Heiligenstadt am Mittwoch während einer Debatte im Landtag. «Wir haben nirgendwo ... Mehr lesen »