Startseite ::: Schlagwörter Archiv: VBE

Schlagwörter Archiv: VBE

Feed Abonnement

VBE-Hammer! „Grundschulen können Bildungsauftrag nicht länger erfüllen“, so meint der Verband nach einer Umfrage zum TIMSS-Schock

Gewohnt pointiert: VBE-Vorsitzender Udo Beckmann (unlängst auf dem Deutschen Schulleiterkongress). Foto: Susanne Schnabel

DÜSSELDORF. Nach einer Blitz-Umfrage unter allen Grundschulen in Nordrhein-Westfalen kommt der VBE zu der Einschätzung, dass die Grundschulen des Landes aufgrund einer anhaltenden Misere bei der personellen Ausstattung nicht länger in der Lage sind, Ihren Bildungsauftrag zu erfüllen. NRW. Was das bedeute, habe gerade die aktuelle TIMMS-Studie aufgedeckt, sagt Udo Beckmann, Landes- (und Bundes)Vorsitzender des VBE. Sie belegt, dass die ... Mehr lesen »

TIMSS-Schock: Lehrerverbände zeigen sich empört – Josef Kraus meint gar: „Die Grundschule droht wegzubrechen“

Kraus2

BERLIN. Die Lehrerverbände haben mit zum Teil scharfen Worten auf die Ergebnisse der gestern veröffentlichten TIMS-Studie reagiert. Die GEW forderte, deutlich mehr Geld für individuelle Förderung und Inklusion aufzuwenden.VBE-Chef Udo Beckmann monierte, dass die Politik die Ergebnisse von internationalen Schulleistungsvergleichen zu wenig berücksichtige – und den Schulen die notwendigen Ressourcen verweigere. Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbands,meinte gar: „Die Grundschule ... Mehr lesen »

„A13 für alle“: Lehrer in NRW und Bremen demonstrieren

In Bremen setzten sich der GEW zufolge etwa 100 Lehrkräfte vor der Bürgerschaft für eine bessere Bezahlung ein. Foto: GEW

DÜSSELDORF. Während in Berlin die rot-rot-grüne Landesregierung plant, Grundschullehrkräfte ab dem Schuljahr 2017/2018 nach A13 zu besolden, kämpfen Lehrervertreter in anderen Bundesländern noch, um genau dieses Ziel zu erreichen. Zu diesem Zweck hatte die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft am Mittwoch, 23. November 2016, in Nordrhein-Westfalen und Bremen zu Protestaktionen aufgerufen. Nach Gewerkschaftsinformationen zogen etwa 100 Lehrkräfte aus Bremerhaven und Bremen ... Mehr lesen »

Gewalt gegen Lehrkräfte (und andere Staatsdiener) – es reicht! Kraft kündigt Initiative zur Strafverschärfung an

Wird initiativ: NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. Foto: Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen / Foto: Oliver Tjaden

DÜSSELDORF. Immer mehr verbale und körperliche Angriffe auf Lehrer, Polizeibeamte und andere Staatsbedienstete – es reicht! Meint jedenfalls die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. Die SPD-Politikerin kündigte eine Bundesratsinitiative an. Gerichte sollen Straftaten gegen Amtsträger und Nothelfer künftig „deutlich strafverschärfend“ ahnden können. „Jedes Verhalten, das eine gemeinwohlgefährdende Haltung erkennen lässt, muss zu einer höheren Bestrafung des Täters führen“, erklärte Kraft. Dazu ... Mehr lesen »

VBE: Schüler werden zu sehr verwöhnt – darunter leiden die Schulleistungen

Verwöhnten Diven (und Prinzchen), von denen Eltern nicht einmal mehr das Einhalten elementarer Spielregeln fordern fällt es naturgemäß schwer, in der Schule Leistung zu erbringen. (Bild: Harlow Heslop/flickr (CC BY-SA 2.0)

STUTTGART. Liegt es an den Eltern, die sich ihrer Verantwortung entziehen und die Lehrer mit der Erziehung der Schüler allein lassen? Der Verband Bildung und Erziehung liefert eine neue Facette zu den zahlreichen Begründungen für das schlechte Abschneiden Baden-Württembergs beim IQB-Vergleich. Das schlechte Abschneiden von Baden-Württembergs Schülern beim letzten IQB-Vergleich liegt nach Ansicht von Lehrern auch daran, dass sie zuhause ... Mehr lesen »

Deutscher Lehrertag des VBE: Multiprofessionelle Teams statt noch mehr Zumutung

DORTMUND. Auch in diesem Jahr fand die Herbsttagung des Deutschen Lehrertags in den Dortmunder Westfallenhallen statt. Knapp 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus allen Bundesländern kamen heute unter dem Motto Baustelle Inklusion/Integration – Herausforderung oder Zumutung? zusammen. Veranstalter des größten bundesweiten Weiterbildungstages für Lehrerinnen und Lehrer sind Verband Bildung und Erziehung und Verband Bildungsmedien in Kooperation mit dem VBE NRW. Nach ... Mehr lesen »

IT-Gipfel: Gabriel will digitale Bildung mit Volldampf in Schulen bringen – VBE warnt vor Schnellschüssen

War mal Berufsschullehrer - länger her: SPD-Chef und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel. Foto: SPD Niedersachsen, flickr (CC BY 2.0)

SAARBRÜCKEN. Vor der Digitalisierung muss niemand Angst haben, meint der Bundeswirtschaftsminister. Aber um sie gestalten zu können, muss man über modernste Datentechnik Bescheid wissen.  Der IT-Gipfel in Saarbrücken drehte sich deswegen vor allem um digitale Bildung. Der VBE warnt bereits vor Schnellschüssen: „Natürlich reicht es nicht aus, dass Geld für IT-Ausstattung zur Verfügung steht – bzw. gestellt wird. Die Schule ... Mehr lesen »

VBE-Umfrage zu Gewalt in der Schule: Hochgerechnet 45.000 Lehrkräfte in Deutschland wurden schon zu Opfern körperlicher Angriffe

Lehrkräften die Rede. (Symbolfoto) Foto: Hibr / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

DÜSSELDORF. Der Ton in der Gesellschaft werde rauer, die Sprache verrohe, Konflikte eskalierten öfter, schneller und würden mit härteren Mitteln ausgetragen, Autoritäten nicht mehr anerkannt. Diese gesamtgesellschaftliche Entwicklung macht auch vor der Schule nicht halt – meint VBE-Chef Udo Beckmann. Eine Umfrage seines Verbands bringt erstmals Erkenntnisse über Gewalt gegen Lehrer zutage. Drohen, mobben, beleidigen – jeder vierte Lehrer ist ... Mehr lesen »

VBE-Umfrage: Heutzutage müssen sich Lehrer vor gewalttätigen Schülern fürchten – und manchmal auch vor Eltern

Immer öfter sind Lehrer offenbar Angriffen ausgesetzt. Foto: gagilas /flickr (CC BY-SA 2.0)

DÜSSELDORF. Früher hatten Schüler Angst vor prügelnden Lehrern. Heutzutage müssen sich Lehrer vor gewalttätigen Schülern fürchten – und manchmal auch vor Eltern. Erstmals gibt es eine repräsentative bundesweite Umfrage zur Gewalt gegen Lehrkräfte. Der Auftraggeber, der Lehrerverband Bildung und Erziehung (VBE), sieht in dem Ergebnis bestätigt, was er intern seit längerem beobachtet: Schüler teilen verbal und auch mit der Faust ... Mehr lesen »

Lehrerverband kontert Eisenmann: «Schreiben nach hören» nicht grundsätzlich verdammen

Will "Schreiben nach Gehör" aus den Grundschulen verbannen: Baden-Württembergs Kultusministerin Eisenmann. Foto: Kultusministerium Baden-Württemberg

STUTTGART. Der Lehrerverband VBE fordert einen differenzierten Umgang mit der Methode «Schreiben nach hören» in der Grundschule. Das Kultusministerium habe keine Handhabe, den weit verbreiteten Ansatz, Kinder schnell zum Schreiben zu bringen, abzuschaffen, sagte Landeschef Gerhard Brand am Montag in Stuttgart. Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) hatte geäußert, dass das «Schreiben nach hören» im Südwesten der Vergangenheit angehören solle. Damit reagierte sie auf ... Mehr lesen »