Anzeige
Startseite ::: Schlagwörter Archiv: VBE (Seite 3)

Schlagwörter Archiv: VBE

Feed Abonnement

VBE: Anspruch der Flüchtlingskinder auf Bildung verwirklichen – Kitas und Schulen dabei nicht im Stich lassen

DÜSSELDORF. Mit Blick auf die Situation der Flüchtlingskinder in Nordrhein-Westfalen hat der VBE folgende Pressemitteilung herausgegeben: Das Motto der Landesregierung „Kein Kind zurücklassen“ muss sowohl für Flüchtlingskinder als auch für in NRW bereits ansässige Kinder gelten, erklärte heute Udo Beckmann, Vorsitzender des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) NRW, auf einer Arbeitstagung des VBE vor 300 Delegierten. „Alle Kinder, die in ... Mehr lesen »

Flüchtlingskinder: Philologenverbandschef will Pensionäre zurück in die Schulen holen

"Traditionen sind ja nichts schlechtes": Peter Silbernagel, Vorsitzender des Philologen-Verbands Nordrhein-Westfalen, auf der "didacta". Foto: News4teachers.

KÖLN/DÜSSELDORF. Mit bis zu 40.000 Flüchtlingskindern an Schulen rechnet das NRW-Schulministerium in diesem Jahr. Mit einem Nachtragshaushalt will das Land daher 2600 neue Lehrstellen einrichten. Philologenverbandschef Peter Silbernagel will daneben auch Pensionäre an Schulen zurückholen. Nordrhein-Westfalen will angesichts der deutlich steigenden Zahl von Flüchtlingskindern zusätzliche Lehrer einstellen. «Wir werden in einem Nachtragshaushalt weitere 2600 Stellen schaffen», kündigte Schulministerin Sylvia Löhrmann ... Mehr lesen »

Löhrmann räumt ein: An NRW-Schulen fehlen mehr als 3.500 Lehrerstellen

Loehrmann

DÜSSELDORF. An den nordrhein-westfälischen Schulen fehlen 3.560 Lehrerstellen. Dies berichtet die „Rheinische Post“ unter Berufung auf NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne), die entsprechendes heute dem Schulausschuss des Landtags in Düsseldorf mitteilte. „Es kommt einem Offenbarungseid gleich, dass die Landesregierung knapp drei Wochen nach der Schuljahresauftaktpressekonferenz eingesteht, dass NRWs Schulen mit so vielen Lehrkräften unterversorgt sind“, erklärte VBE-Vorsitzender Udo Beckmann. Laut „Rheinischer ... Mehr lesen »

Flüchtlingskinder: GEW fordert mehr Lehrer – und schlägt notfalls Einsatz von Pensionären vor

Syrisches Flüchtlingskind. Foto: MaximillianV / flickr (CC BY 2.0)

OSNABRÜCK. Rund 400.000 Flüchtlingskinder werden in diesem Jahr wohl in die deutschen Schulen kommen, schätzt GEW-Chefin Marlis Tepe. Und sie fordert die Politik zum Handeln auf: Die Länder müssten mehr Lehrerinnen und Lehrer einstellen, nötigenfalls auch pensionierte Pädagogen zum Einsatz bringen. Der Bund habe finanzielle Unterstützung zu leisten. Der VBE stößt ins gleiche Horn. „Die Politik soll Ressourcen in die ... Mehr lesen »

„Hitzefrei“ stirbt aus. Schuld sind Ganztagsschulen – und die Sommerzeit

Die Sommerferien stehen bevor - wer strengt sich dann noch an? Foto: lubaib / Flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

STUTTGART. „Hitzefrei!“ – das Wort klang Schülern vergangener Zeiten immer wie Musik in den Ohren. „Heute gibt es selbst bei anhaltend hochsommerlichen Temperaturen und drückender Schwüle kaum noch hitzefrei“, erklärt der Sprecher des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg, Michael Gomolzig. Die verlässliche Grundschule und die steigende Zahl von Ganztagesschulen stünden dem entgegen. Tatsächlich dürfte dies bundesweit gelten. Nach einer ... Mehr lesen »

FDP-Umfrage: Großteil der Eltern an Inklusionsschulen sieht Probleme in der Praxis

Down

DÜSSELDORF. Das Projekt Inklusion an Schulen bekommt Zustimmung von Elternseite – grundsätzlich jedenfalls. Bei der Umsetzung jedoch, das sehen die Eltern auch, hapert es. Ein Großteil der Elternvertreter klagt über «erhebliche Probleme» in der Praxis, dies hat eine Umfrage in Nordrhein-Westfalen ergeben. Lehrerverbände fühlen sich bestätigt. Die Elternvertreter an den Schulen mit Inklusion in Nordrhein-Westfalen sehen laut einer Umfrage Probleme ... Mehr lesen »

Grün-Rot plant „sexuelle Vielfalt“ auch in Schulbüchern – nächste Demo steht bevor

Das Bild zeigt eine Szene aus einer Demonstration gegen "Sexuelle Vielfalt" im Unterricht am 28. Juni 2014 in Stuttgart.) Foto: Demo für Alle / flickr (CC BY-SA 2.0)

STUTTGART. Die grün-rote Landesregierung von Baden-Württemberg will die Gleichstellung von sexuellen Minderheiten voranbringen und dazu am morgigen Dienstag im Kabinett einen Aktionsplan beschließen. Wie jetzt bekannt wurde, soll das Thema sexuelle Vielfalt danach künftig nicht nur verstärkt im Unterricht, sondern auch in den Schulbüchern seinen Niederschlag finden: „Wir wollen, dass das in den Schulbüchern altersgerecht und pädagogisch sinnvoll dargestellt wird“, ... Mehr lesen »

Sexuelle Vielfalt: VBE erstaunt über Rolle rückwärts

Nach Angaben der Veranstalter nahmen 2.416 Menschen an der letzten "Demo für alle" in Stuttgart gegen den Bildungsplan teil. Foto: Demo für alle

STUTTGART. Der Verband Bildung und Erziehung Baden-Württemberg hat nach eigenen Angaben mit Verwunderung aufgenommen, mit welcher Hartnäckigkeit der Kultusminister  Andreas Stoch (SPD) die Botschaft der sexuellen Vielfalt in die Schulen tragen wolle. Der Verband bezieht sich in seiner Pressemitteilung auf Berichte der Stuttgarter Tagespresse anlässlich des zu Ende gegangenen Kirchentages. Nach Gesprächen mit dem Minister sei der Verband Bildung und Erziehung ... Mehr lesen »

VBE will mehr Ganztagsschulen: Kooperationsverbot muss fallen

Wohin fließen die Bafög-Milliarden? Foto: Maik Meid/Flickr (CC BY 2.0)

DORTMUND. Der Vorsitzende des Verbands Bildung und Erziehung NRW, Udo Beckmann, fordert in einer Pressemitteilung das Kooperationsverbot im schulischen Bereich aufzuheben, um den Ausbau des Ganztags weiter voranzutreiben. „Der Ausbau des Ganztags ist wichtig und darf von der Politik nicht verschlafen werden“, sagt Udo Beckmann, Vorsitzender des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) NRW. „In immer mehr Familien sind beide Elternteile ... Mehr lesen »

Bildungsgipfel Hessen: Bündnis aus Kritikern stellt Teilnahme am letzten Treffen in Frage

„Ich will da rein“ in moderner Form oder ein gangbarer Weg, um den hessischen Bildungsgipfel doch noch zum Erfolg zu führen? Foto: Christos Vittoratos / Wikimedia Commons (CC-BY-SA 4.0)

FRANKFURT AM MAIN. Trotz harter Kritik am hessischen Bildungsgipfel wollen sich die Landesschülervertretung, der Landeselternbeirat, der Elternbund Hessen, der Verband Bildung und Erziehung Hessen sowie die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft weiter an den Arbeitsgruppensitzungen beteiligen. Das schreibt das Bündnis aus Kritikern in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Es lässt allerdings offen, ob es auch am letzten Treffen des Bildungsgipfels teilnehmen wird. Immer ... Mehr lesen »