Anzeige

Anzeige
Startseite ::: Schlagwörter Archiv: VBE (Seite 3)

Schlagwörter Archiv: VBE

Feed Abonnement

Bildungspolitik-Studie: Wirtschaft lobt alle Länder – Beckmann nennt NRW-Ergebnis “beschämend”

Beckmann

KÖLN. Die Bundesländer haben allesamt ihre Bildungssysteme weiter verbessern können und damit einen wichtigen Beitrag zur Fachkräftesicherung in Deutschland geleistet. Zu diesem Ergebnis kommt der Bildungsmonitor 2014, den das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft erstellt hat. Aus Nordrhein-Westfalen, das trotz Fortschritten auf den vorletzten Platz im Länderranking zurückgefallen ist, kommen gleichwohl kritische Töne: ... Mehr lesen »

VBE kritisiert Qualität der Gemeinschaftsschulen

STUTTGART. 76 Schulen in Baden-Württemberg wollen zum Schuljahr 2015/16 Gemeinschaftsschule werden. Während Kultusminister Andreas Stoch (SPD) das Interesse als positives Zeichen dafür bewertet, dass die Städte und Gemeinden die Qualität der Gemeinschaftsschulen anerkennen und ihr vertrauen, bezeichnet der Verband Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg das positive Fazit des Kultusministeriums als Augenwischerei. Bislang verfüge die neue Schulart nicht über die Schülermischung, die ... Mehr lesen »

VBE bedauert Mehrheit für Schüler und Eltern in Schulkonferenzen

Eltern in Deutschland sind keine homogene Gruppe - trotzdem machen die Autoren der Studie Trends aus. Foto: Jeff Howard / flickr (CC BY-NC-ND 2.0)

STUTTGART. Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg sieht mit Sorge, dass sich durch die Schulgesetzänderung die Mehrheitsverhältnisse in den Schulkonferenzen des Landes zu Lasten der Fachleute verändern. Schüler und Eltern hätten, wenn sie sich einig seien, das Zepter in der Hand und könnten den Lehrern Aufträge erteilen. Schule werde heute gemeinhin als Dienstleistungsbetrieb verstanden, der sich an seinen „Kunden“, ... Mehr lesen »

Nach dem Urteil, das Nullrunden für Beamte kippt: Beckmann fordert Würdigung des Lehrer-Engagements

Fordert mehr Unterstützung für die Schulen: VBE-Vorsitzender Udo Beckmann unlängst auf dem Deutschen Schulleiterkongress. Foto: Susanne Schnabel

DÜSSELDORF. „Die Landesregierung wird sich intensiv mit den Vorgaben des Verfassungsgerichts befassen und das Gesetz zeitnah anpassen. Dabei werden wir auch die Gewerkschaften einbeziehen.“ Dies hat der nordrhein-westfälische Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) verlautet, unmittelbar nachdem der Verfassungsgerichtshof in Münster sein Urteil gesprochen hatte. Danach sind die von der nordrhein-westfälischen Landesregierung beschlossenen Nullrunden für höhere Beamte – darunter viele Lehrer – ... Mehr lesen »

Verfassungsgericht kippt Nullrunden für Lehrer und andere Beamte in NRW – GEW: „Signalwirkung“

Was darf ein Land seinen Beamten finanziell zumuten?. Foto: Images of money / Flickr (CC BY 2.0)

DÜSSELDORF.  „Eine tolle Nachricht kurz vor Ferienbeginn für rund 135.000 Lehrkräfte. Das für den Großteil der Lehrkräfte und andere Beamte geplante Sonderopfer darf es nicht geben“, sagte Dorothea Schäfer, Vorsitzende der nordrhein-westfälischen GEW, kurz nach Bekanntwerden der Entscheidung des Verfassungsgerichtshofes in Münster. Der hat die ungleiche Behandlung bei der Beamtenbesoldung  in NRW gerügt und Nullrunden für höhere Besoldungsgruppen verworfen. Grundsätzlich darf ... Mehr lesen »

VBE NRW begrüßt Entscheidung des Landesverfassungsgerichts zur Beamtenbesoldung

Justitia

Aktueller Bericht: Verfassungsgericht kippt Nullrunden für Lehrer und andere Beamte in NRW – GEW: „Signalwirkung“ DORTMUND. Das Landesverfassungsgericht in NRW hat entschieden: Die gestaffelte Anpassung der Bezüge für Beamte ist nicht rechtens. Der nordrhein-westfälische Vorsitzende des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE), Udo Beckmann, begrüßt das Urteil. „Der Haushalt des Landes darf nicht auf dem Rücken der verbeamteten Beschäftigten saniert werden ... Mehr lesen »

Diskussionen und Statistiken reichen Lehrerverbänden nicht

DORTMUND. Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) NRW und lehrer nrw fordern die Landesregierung auf, endlich aktiv gegen Unterrichtsausfälle vorzugehen. Es sei nicht ausreichend, das Thema Unterrichtsausfall regelmäßig auf die Tagesordnung zu setzen, so Udo Beckmann, Vorsitzender des VBE NRW. Stattdessen müssten die Schulen endlich in die Lage versetzt werden, dem Unterrichtsausfall begegnen zu können. Vor allem unter dem Aspekt ... Mehr lesen »

VBE warnt vor Sonderpädagogik im Gießkannenprinzip

STUTTGART. Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren sollten gestärkt und nicht durch Abzug von Lehrkräften geschwächt werden – dafür wirbt die Referatsleiterin Sonderschulen im Verband Bildung und Erziehung (VBE), Uschi Mittag. Nach Angaben des VBE sollen Änderungen durchgesetzt werden, „über die sonderpädagogische Fachleute nur den Kopf schütteln“. Aktuell werde etwa diskutiert, Sonderpädagogen, die mehr als einen halben Lehrauftrag im Rahmen inklusiver Maßnahmen ... Mehr lesen »

Bund-Länder-Kooperation in der Bildung künftig möglich – Grundgesetz-Änderung läuft an

BERLIN. Bildung ist Ländersache. Bisher kann sich der Bund in deren ureigenstem Zuständigkeitsbereich nicht einmal finanziell engagieren. Das soll sich ändern – erfordert aber einen Eingriff ins Grundgesetz. Dafür sind die Weichen nun gestellt. Kritik kam vom VBE. Ihm geht das Vorhaben nicht weit genug. Bund und Länder sollen im Bereich von Hochschule und Forschung endlich besser zusammenarbeiten können. Die ... Mehr lesen »

VBE fordert G8-Reform

Das achtjährige Gymnasium (G8) kommt nicht aus der Kritik. Foto: Patrick Rasenberg / Flickr (CC BY-NC 2.0)

DORTMUND. G8 sei nicht per se schlecht, allerdings sorge es in seiner jetzigen Form für Überforderung und mangelnde Durchlässigkeit, kritisiert der Vorsitzende des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) NRW, Udo Beckmann. „Eine Reform ist dringend erforderlich.“ Das aktuelle G8 verhindere, dass begabte Schüler anderer Schulformen ohne zeitliche Verluste an die gymnasiale Oberstufe wechseln können. „Im Moment müssen Schulformwechsler faktisch eine ... Mehr lesen »