Startseite ::: Schlagwörter Archiv: VBE (Seite 3)

Schlagwörter Archiv: VBE

Feed Abonnement

Zahl der Seiteneinsteiger in den Lehrerberuf auf Rekordniveau: Beckmann spricht von „pädagogischer Misere“

Vorlesen BERLIN. „Es gibt im Schulbereich eine hohe Zahl an Seiteneinsteigern, und diese werden oftmals nicht oder ungenügend auf die pädagogischen Herausforderungen vorbereitet. Der Lehrermangel führt zu einer absurden Abwägung zwischen Unterrichtsversorgung und dem Anspruch der Schülerinnen und Schüler auf pädagogische Qualität“, stellt Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE), zu den aktuellen Berichten über den Lehrermangel und ... Mehr lesen »

VBE-Chef zum Bildungsmonitor: “Es fehlt nicht an Wissen, an welchen Stellen das Bildungssystems verbessert werden muss, sondern an der Umsetzung”

Vorlesen BERLIN. „Natürlich brauchen wir mehr Qualität in der Bildung und es ist auch richtig, mehr Kita-Plätze, eine bessere Qualifikation von Flüchtlingen und eine höhere Durchlässigkeit zu fordern. Die Vielzahl an Studien aber zeigt: Es krankt nicht am Wissen darüber, an welchen Stellen das Bildungssystems verbessert werden muss, sondern an der tatsächlichen Umsetzung. Die vorhandenen Ergebnisse werden von der Politik ... Mehr lesen »

Mehr Schüler sind in Nordrhein-Westfalen durch die Abi-Prüfungen gefallen – Beckmann betont: Schwierige Bedingungen

Vorlesen DÜSSELDORF. Im Abiturjahrgang 2017 sind laut einer ersten Auszählung für Nordrhein-Westfalen mehr Schüler durch die Abschlussprüfungen gefallen. Wie NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) am Montag in Düsseldorf mitteilte, liegt die Durchfaller-Quote bei 4,16 Prozent der Abiturienten. Im Vorjahr waren es nur 3,51 Prozent. Gebauer will die Ursachen genau unter die Lupe nehmen. Der VBE wertet das Ergebnis trotzdem als Bestätigung ... Mehr lesen »

Unkollegial? Gymnasiallehrer fordern Bildungsministerin auf, den Grundschullehrern „Schreiben nach Hören“ zu verbieten

Kinder Legasthenie und Dyskalkulie bleiben oft ohne besondere Förderng. Foto: Jennifer Scarlett / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen MAINZ. Ist das unkollegial – oder sachlich geboten? Der Philologenverband Rheinland-Pfalz (der Gymnasiallehrer vertritt) will den Grundschulen im Land die Methode “Schreiben nach Hören” verbieten lassen. Von einem „Scherbenhaufen unzulänglicher Rechtschreibleistungen am Ende der vierten Klasse“ spricht der Verband – und heizt damit einen Streit wieder an, in dem zuletzt differenziertere Töne zu hören waren. Lassen sich nachlassende Rechtschreibkenntnisse ... Mehr lesen »

Lehrermangel-Chaos – Kurzfristige Abordnungen von Kollegen noch nach Schuljahresbeginn setzen Stundenpläne außer Kraft

Schwupps, da ist der Lehrer weg. Foto: News4teachers

Vorlesen HANNOVER. Der Lehrermangel in Deutschland sorgt für wachsende Unruhe an den Schulen. In Niedersachsen führen kurzfristige Abordnungen von Gymnasiallehrern an unterbesetzte Grund-, Haupt-, Real- und Oberschulen zu „Chaos an den Schulen“, wie die “Neue Osnabrücker Zeitung” (NOZ) berichtet –  weil das Schuljahr dort bereits begonnen hat und viele der mühsam erstellten Stundenpläne damit hinfällig werden. Selbst in Baden-Württemberg, wo ... Mehr lesen »

Mit 66 Jahren … plötzlich Deutschlehrer – Pensionär kehrt ins Klassenzimmer zurück (und unterrichtet Flüchtlingskinder)

Wieder da: In einigen Bundesländern werden pensionierte Lehrkräfte wieder für den Schuldienst aktiviert (Symbolfoto). Foto: Oliver Hallmann / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen SCHORNDORF. Eigentlich war Michael Schulze Berufsschullehrer und hat BWL unterrichtet. Mit 66, längst Pensionär, sattelt er noch mal um – und bringt Flüchtlingen an zwei Tagen die Woche Deutsch bei. Mit 66 Jahren lernt Michael Schulze die Tücken der deutschen Grammatik kennen. Der Mann mit dem weißen, noch vollen Haar steht an einem Montagmorgen in einem schmucklosen Gebäude in Schorndorf ... Mehr lesen »

“Lehrerberuf attraktiver machen, Ausbildungsoffensive starten”: GEW, Philologen und VBE fordern schnelle Reaktionen auf die neue Schülerprognose

Vorlesen BERLIN. Die Lehrerverbände in Deutschland zeigen sich besorgt, dass sich der Lehrermangel in den nächsten Jahren gravierend verschärfen wird – angesichts eines bevorstehenden Schülerbooms, den die Bertelsmann Stiftung in einer heute veröffentlichten Studie. „Es wird immer schwieriger, die steigende Zahl von Schülerinnen und Schülern mit qualifizierten Lehrkräften zu versorgen“, sagte die GEW-Vorsitzende Marlis Tepe. „Es muss jetzt schnell gehandelt ... Mehr lesen »

Oma gleich zwei Mal beerdigt: Mit welchen Ausreden Eltern kommen, die mit ihren Kindern außerhalb der Ferien Urlaub machen

Kinderparadies Deutschland? Die Schulen kommen bei der Elternumfrage jedenfalls gut weg. Foto: M Cheng / flickr

Vorlesen DÜSSELDORF. An vielen Schulen fehlen unmittelbar vor den Sommerferien etliche Schülerinnen und Schüler – und zwar immer mehr, wie der Lehrerverband Erziehung und Bildung (VBE) beobachtet. Erfahrungsgemäß liege das häufig daran, dass Eltern mit ihren Kindern bereits ein paar Tage vor Beginn der Sommerferien in den Urlaub fahren, um Geld zu sparen. „Die Ausreden sind manchmal aberwitzig. Die gleiche ... Mehr lesen »

Schwarzer Peter – ein Kommentar zum VBE-Vorstoß, Eltern stärker in die Pflicht zu nehmen

Der Bildungsjournalist Andrej Priboschek. Foto: Tina Umlauf

Vorlesen Von News4teachers-Herausgeber Andrej Priboschek. Es wirkt ein bisschen wie Schwarzer Peter. Die Politik schiebt die Verantwortung an die Lehrer, die Lehrer schieben sie an die Eltern, die Eltern an die Schulen – und die wieder zurück an die Politik. Und ändern tut sich wenig.  Kein Wunder: Die Diagnose, dass sich Erziehungsprobleme häufen, mag richtig sein. Der schlichte Appell an ... Mehr lesen »

VBE: Schul- und Verwaltungsreformen schön und gut, aber: Setzt endlich auch bei Eltern an, liebe Politiker!

Vorlesen STUTTGART. Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg ist mit einer Initiative in der Schulpolitik vorgeprescht, die die Eltern in den Fokus nimmt. In einer Pressemitteilung begrüßt der VBE zwar die Ankündigung von Kultusministerin – und KMK-Präsidentin – Susanne Eisenmann (CDU), die Strukturen der Bildungsverwaltung im Ländle neu zu ordnen. Wenn aber das Thema Erziehung nicht in den Blick ... Mehr lesen »