Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Verband Bildung und Erziehung

Schlagwörter Archiv: Verband Bildung und Erziehung

Feed Abonnement

Leitlinien für Renovierung und Neubau: Schule als Lebens- und Lernort

Für Barrierefreiheit müssen die Kommunen in den Schulen noch viel tun. (Foto: nonformality/Flickr CC BY-NC-SA 2.0)

BERLIN/BONN/DORTMUND. Schulen sind schon lange keine reinen „Lehranstalten“ mehr. Sie sind ein Lebensraum, in dem Kinder und Jugendliche einen Großteil ihres Tages verbringen. „Deswegen müssen Schulen so konzipiert und gebaut sein, dass die Räumlichkeiten den Anforderungen entsprechen, die durch immer heterogener werdende Lerngruppen entstehen“, sagt Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE). Der VBE, der Bund Deutscher Architekten ... Mehr lesen »

VBE: Schulweg mit Erstklässlern in den Ferien üben

"Kurze Beine - kurze Wege": Kinder sollen auch zukünftig in ihrem Wohnort zur Schule gehen können, fordern Lehrerverbände; Foto: Günter Havlena / pixelio.de

STUTTGART. In Baden-Württemberg sind zurzeit noch Ferien, trotzdem empfiehlt der Verband Bildung und Erziehung (VBE) den Eltern der neuen Erstklässler, schon jetzt an die Schule zu denken. Nicht nur der Kauf von Schultüte und Ranzen sei wichtig. Die Eltern der Abc-Schützen sollten die Zeit vor Schulbeginn dazu nutzen, dem Kind die nötige Sicherheit für den künftigen Schulweg zu geben. Eltern, ... Mehr lesen »

Lehrerverbände in NRW kritisieren Umgang mit Haupt-, Real- und Förderschulen

DORTMUND/DÜSSELDORF. Nordrhein-Westfalen steuert nach Angaben des Lehrerverbands für den Sekundarbereich, lehrer nrw, immer stärker Richtung Einheitsschule. Für die neuen Gesamt- und Sekundarschulen würden vor allem Haupt- und Realschulen geopfert. Vor dem Hintergrund des starken Schülerrückgangs an beiden Schulformen fordert der Verband Bildung und Erziehung NRW bessere Rahmenbedingungen für sie. 25 neue Gesamtschulen und 25 neue Sekundarschulen beginnen laut Schulministerium mit ... Mehr lesen »

Zeugnisausgabe: Auch Politiker kennen schlechte Noten – VBE rät zu mehr Gelassenheit

Kein Unterricht - keine Noten. Auf den Zeugnissen klaffen Lücken. Foto: Thomas Klaiber / Flickr (CC BY-SA 2.0)

STUTTGART. Nach und nach bekommen die Schüler in Deutschland vor den Sommerferien ihre Zeugnisse. Ende Juli erhalten Kinder und Jugendliche ihre Noten nun auch in Niedersachsen, Bremen, Bayern und Baden-Württemberg. Der Verband Bildung und Erziehung Baden-Württemberg warnt allerdings davor, dem Zeugnis zu viel Bedeutung zuzumessen. Ein Schüler sei immer mehr als die Summe der Zeugnisnoten, sagt der Landesverbandsvorsitzende Gerhard Brand. ... Mehr lesen »

3 Jahre Schulkonsens – VBE NRW zieht Bilanz

Gesamtschule

DORTMUND. Drei Jahre nachdem die Parteien in Nordrhein-Westfalen im Juli 2011 den Schulkonsens vereinbart haben, zieht der Verband Bildung und Erziehung (VBE) NRW ein Fazit. „Der Schulkonsens hat die Schullandschaft in NRW erheblich verändert“, sagt VBE-Landesvorsitzender Udo Beckmann. „Besonders positiv ist, dass es mittlerweile 108 Sekundarschulen gibt und 73 neue Gesamtschulen – das zeigt: Schulen des längeren gemeinsamen Lernens liegen ... Mehr lesen »

VBE kritisiert Qualität der Gemeinschaftsschulen

STUTTGART. 76 Schulen in Baden-Württemberg wollen zum Schuljahr 2015/16 Gemeinschaftsschule werden. Während Kultusminister Andreas Stoch (SPD) das Interesse als positives Zeichen dafür bewertet, dass die Städte und Gemeinden die Qualität der Gemeinschaftsschulen anerkennen und ihr vertrauen, bezeichnet der Verband Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg das positive Fazit des Kultusministeriums als Augenwischerei. Bislang verfüge die neue Schulart nicht über die Schülermischung, die ... Mehr lesen »

VBE bedauert Mehrheit für Schüler und Eltern in Schulkonferenzen

Immer mehr Eltern fühlen sich unter Druck. Foto: Jeff Howard / flickr (CC BY-NC-ND 2.0)

STUTTGART. Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg sieht mit Sorge, dass sich durch die Schulgesetzänderung die Mehrheitsverhältnisse in den Schulkonferenzen des Landes zu Lasten der Fachleute verändern. Schüler und Eltern hätten, wenn sie sich einig seien, das Zepter in der Hand und könnten den Lehrern Aufträge erteilen. Schule werde heute gemeinhin als Dienstleistungsbetrieb verstanden, der sich an seinen „Kunden“, ... Mehr lesen »

VBE NRW begrüßt Entscheidung des Landesverfassungsgerichts zur Beamtenbesoldung

Justitia

Aktueller Bericht: Verfassungsgericht kippt Nullrunden für Lehrer und andere Beamte in NRW – GEW: „Signalwirkung“ DORTMUND. Das Landesverfassungsgericht in NRW hat entschieden: Die gestaffelte Anpassung der Bezüge für Beamte ist nicht rechtens. Der nordrhein-westfälische Vorsitzende des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE), Udo Beckmann, begrüßt das Urteil. „Der Haushalt des Landes darf nicht auf dem Rücken der verbeamteten Beschäftigten saniert werden ... Mehr lesen »

Diskussionen und Statistiken reichen Lehrerverbänden nicht

DORTMUND. Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) NRW und lehrer nrw fordern die Landesregierung auf, endlich aktiv gegen Unterrichtsausfälle vorzugehen. Es sei nicht ausreichend, das Thema Unterrichtsausfall regelmäßig auf die Tagesordnung zu setzen, so Udo Beckmann, Vorsitzender des VBE NRW. Stattdessen müssten die Schulen endlich in die Lage versetzt werden, dem Unterrichtsausfall begegnen zu können. Vor allem unter dem Aspekt ... Mehr lesen »

VBE warnt vor Sonderpädagogik im Gießkannenprinzip

STUTTGART. Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren sollten gestärkt und nicht durch Abzug von Lehrkräften geschwächt werden – dafür wirbt die Referatsleiterin Sonderschulen im Verband Bildung und Erziehung (VBE), Uschi Mittag. Nach Angaben des VBE sollen Änderungen durchgesetzt werden, „über die sonderpädagogische Fachleute nur den Kopf schütteln“. Aktuell werde etwa diskutiert, Sonderpädagogen, die mehr als einen halben Lehrauftrag im Rahmen inklusiver Maßnahmen ... Mehr lesen »