Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Verwaltungsgericht

Schlagwörter Archiv: Verwaltungsgericht

Feed Abonnement

Gerichtsurteil: Keine Ehrendoktorwürde für Snowden

Soll Ehrendoktor in Deutschland werden: Edward Snowden. Foto: Laura Poitras / Praxis Films / Wikimedia Commons

SCHWERIN. Dem ehemaligen US-Geheimdienstler Edward Snowden bleibt die Ehrendoktorwürde der Universität Rostock versagt. Der Rat der Philosophischen Fakultät habe 2014 in seiner Beschlussvorlage für die Ehrung Snowdens den rechtlichen Rahmen verkannt, urteilten die Richter am Verwaltungsgericht Schwerin.  Schon im April 2014 hatte die Fakultät beschlossen, dem als „Whistleblower“ bekanntgewordenen Snowden die Ehrendoktorwürde zu verleihen. Er habe mit der Bekanntgabe der Praktiken des ... Mehr lesen »

Bayerischer Realschullehrerverband kritisiert Verwaltungsgericht

Mit falschen Zeugnissen zur Lehrerstelle: Die Staatsanwaltschaft Landau klagte den Mann nun an. Foto: mcschindler/Flickr

MÜNCHEN. Nach einer Entscheidung des bayerischen Verwaltungsgerichts dürfen Lehrer Legasthenie-Schwächen nicht mehr in Abiturzeugnissen vermerken. Der Vorsitzende des Bayerischen Realschullehrerverbands, Anton Huber, befürchtet, dass dadurch Zeugnisse an Aussagekraft verlieren könnten. Das Verwaltungsgericht hatte der Klage von drei Abiturienten Recht gegeben, die gegen einen Vermerk ihrer Rechtschreibschwäche in deren Abschlusszeugnissen geklagt hatten. Laut Begründung der Richter fehle für solche Vermerke die ... Mehr lesen »

Zu viele Ausländer-Kinder in der Klasse? Einwanderer-Familien klagen

Das Gericht hat geurteilt: kein Totschlagsversuch. Foto: Florentine / pixelio.de

BERLIN. Drei türkisch- und arabischstämmige Familien haben gegen den Berliner Senat geklagt, weil ihre Kinder die Probezeit an einem Neuköllner Gymnasium nicht bestanden haben. Die Eltern meinen, in der Klasse seien zu viele Ausländer gewesen.    Weil die Klasse einen zu hohen Anteil nichtdeutscher Kinder gehabt habe, hätten ihre Kinder nicht angemessen gefördert werden können, meinen die Eltern und zogen vor das Verwaltungsgericht. ... Mehr lesen »

Hessischer Landesschulamtschef steht noch nicht fest

Chefsessel hinter einem Schreibtisch

WIESBADEN. Schon die Einführung eines Landesschulamts in Hessen war umstritten und hat zum Rücktritt des Schulpolitischen CDU-Sprechers Hans-Jürgen Irmer geführt. Nun verzögert sich das Verfahren zur Besetzung der Chefposten. Kultusministerin Nicola Beer sieht darin ein positives Zeichen. Das neue Landesschulamt muss zunächst ohne einen festen Chef an der Spitze auskommen. Kultusministerin Nicola Beer (FDP) bestätigte in Teilen einen Bericht des ... Mehr lesen »

Gericht urteilt: Verbeamtete Lehrer dürfen doch nicht streiken

MÜNSTER. (Mit Kommentar). Verbeamtete Lehrer haben doch kein Streikrecht. Dies hat das Oberverwaltungsgericht Münster nun in zweiter Instanz entschieden. Eine Revision vor dem Bundesverwaltungsgericht wurde nicht zugelassen. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat deshalb angekündigt, notfalls vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ziehen zu wollen. Im aktuellen Fall ging es darum, ob eine Lehrerin im Beamtenstatus das Recht hatte, ... Mehr lesen »

Lehrer muss Feuerwehreinsatz bezahlen

NEUSTADT (red). Ein Lehrer hat im Unterricht mit seinen Schülern Pommes Frites zubereitet, dadurch einen Brand ausgelöst – und muss den Feuerwehreinsatz nun bezahlen. Dies hat das Verwaltungsgericht Neustadt entschieden. Das Feuer war ausgebrochen, nachdem der Mann, ein Realschullehrer, einen Topf mit Fett auf einer noch eingeschalteten Herdplatte in der Schulküche zurückgelassen hatte. Der Hausmeister der Schule alarmierte die ortsansässige Feuerwehr, die mit ... Mehr lesen »