Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Volkshochschulen

Schlagwörter Archiv: Volkshochschulen

Feed Abonnement

Brandenburger Programm für funktionale Analphabeten startet

Unterschrift in Form von drei Kreuzen - Häufig brauche es einen hohen Leidensdruck und Hilfe von Freunden oder Familie, bis ein Analphabet sein Problem angehe. Foto: berwis / pixelio.de

POTSDAM. Geschätzt über 200.000 Menschen in Brandenburg sollen Probleme mit dem Lesen und Schreiben haben. Rund sechs Millionen Euro will das Land bis 2020 ausgeben um funktionale Analphabeten besser zu unterstützen. Bildungsminister Günter Baaske (SPD) und Justizminister Helmut Markov (Die Linke) starteten ein entsprechendes Förderprogramm, wie das Bildungsministerium mitteilte. Wie bereits im vergangenen Jahr bekannt wurde, stehen dafür bis Ende ... Mehr lesen »

Bei den Volkshochschulen wird das Thema Gesundheit immer stärker nachgefragt

BONN. Zwei Fünftel der Kurse bei den Volkshochschulen (VHS) sind Sprachkurse, ein Klassiker im Angebotsspektrum. Immer stärker wird allerdings das Thema Gesundheit nachgefragt. Hier wurden über drei Millionen Unterrichtsstunden durchgeführt. Die Zahl der Teilnehmer stieg innerhalb von einem Jahr um 70.000, so dass mittlerweile mehr als jede dritte VHS-Kurs Gesundheit zum Thema hat. Dies sind Ergebnisse der aktuellen Volkshochschul-Statistik für ... Mehr lesen »

Millionenprogramm für funktionale Analphabeten in Brandenburg

Unterschrift in Form von drei Kreuzen - Häufig brauche es einen hohen Leidensdruck und Hilfe von Freunden oder Familie, bis ein Analphabet sein Problem angehe. Foto: berwis / pixelio.de

POTSDAM. Analphabeten sollen in Brandenburg bessere Chancen bekommen, das Lesen und Schreiben doch noch zu erlernen. Dazu haben die Volkshochschulen ein Projekt gestartet, das mit EU-Geld in Höhe von einer Million Euro finanziert wird. Zehntausende Brandenburger können nicht richtig lesen und schreiben. Oft dauert es Jahre, bis sie etwas gegen ihr Defizit tun und Hilfe suchen. Das Land bereitet inzwischen ... Mehr lesen »

Volkshochschulverband fordert Schadenersatz von Buchhalterin

Misswirtschaft, Unterschlagung, Führungsversagen. Nun klärt das Arbeitsgericht Düsseldorf, ob dem Volkshochschulverband Schadenersatz zusteht. Foto: FaceMePLS / flickr (CC BY 2.0)

DÜSSELDORF. Der Verbandsdirektor und der Verwaltungsleiter mussten gehen. Nun startet das gerichtliche Nachspiel. Der Finanzskandal beim Volkshochschulverband beschäftigt jetzt das Arbeitsgericht. Es geht um die Buchhalterin, die beim nordrhein-westfälischen Landesverband der VHS rund 1,4 Millionen Euro veruntreut haben soll. Das Arbeitsgericht Düsseldorf will klären, ob dem Volkshochschulverband NRW Schadenersatz zusteht. Die Buchhalterin soll nach Angaben des Gericht in den Jahren ... Mehr lesen »

Volkshochschulen: Buchhalterin veruntreut 1,4 Millionen Euro

DÜSSELDORF. Misswirtschaft, Unterschlagung, Führungsversagen – ein Prüfbericht zeigt einen ungeahnten Sumpf beim NRW-Landesverband der Volkshochschulen. Das hat personelle Konsequenzen für die Führung. Auch die Staatsanwaltschaft ermittelt bereits. Eine Buchhalterin soll beim Landesverband der Volkshochschulen (VHS) seit 2004 über 1,4 Millionen Euro veruntreut haben. Das bestätigte die Vorstandsvorsitzende der VHS NRW, Wittens Bürgermeisterin Sonja Leidemann (SPD). Darüber hinaus attestiert eine von ... Mehr lesen »

Mehr Lehrer arbeiten Vollzeit – jetzt fehlen sie an den Volkshochschulen

 SCHWERIN. In den Jahren, als Lehrer überwiegend Teilzeit arbeiten mussten, fanden sie oft einen Zuverdienst als Kursleiter an der Volkshochschule. Das ist jetzt vorbei. Die Volkshochschulen spüren die Veränderung. Der Lehrermangel in Mecklenburg-Vorpommern kommt jetzt auch bei den Volkshochschulen an. Sie bekommen deutlich zu spüren, dass die Lehrkräfte an den allgemeinbildenden Schulen wieder Vollzeit arbeiten und weniger für abendliche Kurse ... Mehr lesen »

Stiftung Warentest stellt Volkshochschulen ein gutes Zeugnis aus

BERLIN. Das Angebot der Volkshochschulen für berufliche Weiterbildungen biete ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Das diagnostiziert die  Stiftung Warentest nach einem Langzeittest. Im Schnitt kosten die Angebote der Volkshochschulen mit rund 5 Euro für 45 Minuten Unterricht zehnmal weniger als kommerzielle Anbieter – diese verlangen dafür 47 Euro. Die Qualität ist jedoch ähnlich gut: Die Volkshochschulen boten in 40 Prozent der Fälle ... Mehr lesen »

Thüringen gründet Bündnis für Alphabetisierung

ERFURT. In Thüringen ist ein Bündnis für Alphabetisierung ins Leben gerufen worden. Die Zahl von rund 200 000 Menschen im Freistaat, die nicht ausreichend lesen und schreiben könnten, müsse ernst genommen werden, sagte Bildungsstaatssekretär Roland Merten bei der Unterzeichnung der Gründungsurkunde mit dem Thüringer Volkshochschulverband. Ziel des Bündnisses ist es, mehr Analphabeten zu ermutigen, sich ihren Defiziten zu stellen. Außerdem ... Mehr lesen »