Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Wanka

Schlagwörter Archiv: Wanka

Feed Abonnement

Die Politik plant die digitale Bildung – die Realität in den Schulen ist davon (noch) weit entfernt

Die Ausstattung vieler Schulen mit digitaler Technik ist nicht einsatzfähig (Symbolbild). Foto: Santeri Viinamäki / flickr (CC BY 2.0)

HANNOVER. Die Kultusministerkonferenz und das Bundesbildungsministerium treiben zwar die Digitalisierung der Schulen voran; schon ab dem übernächsten Schuljahr sollen allerorten digitale Kompetenzen vermittelt werden – vor Ort sieht es aber vielfach noch krass anders aus: Verstaubte Computerräume oder schwaches WLAN prägen das Bild. Welche Hindernisse auf dem Weg zur digitalen Bildung zu überwinden sind, das macht dieser Bericht aus Niedersachsen ... Mehr lesen »

Den digitalen Nachholbedarf an Schulen decken, ist eine komplexe Angelegenheit – immer noch

Computer im Unterricht? Gibt's in Deutschland nicht allzu häufig. Foto: Vancouver Film School / flickr (CC BY 2.0)

HANNOVER. Man sollte meinen, zwanzig Jahre nach dem Start der Initiative Schulen ans Netz des Bundesbildungsministeriums und der Telekom, sowie ihrer in vielen Bundesländern umfänglich begleiteten Umsetzung, sollten funktionierende schulsystemische Strukturen zur reibungslosen Nutzung digitaler Medien ebenso entwickelt sein, wie die entsprechenden Strukturen hinsichtlich Beschaffung und Aktualisierung der notwendigen Technik. Doch das Beispiel Niedersachsens zeigt, wie wenig die Digitalisierung an ... Mehr lesen »

Studie: Die größten Herausforderungen bei der Digitalisierung der Schulen sind die Hardware – und die Lehrer

KARLSRUHE. Für die Digitalisierung an den Schulen müssen einer Studie zufolge zunächst einmal die Lehrer fit gemacht werden. Deren Kompetenz im Umgang mit den digitalen Medien und die didaktischen Ansätze dazu seien wesentlich für eine erfolgreiche Umsetzung in den Schulen – das sei zugleich die «größte Herausforderung», betonten Bildungsexperten in einer Umfrage der Karlsruher Bildungsmesse «Learntec», die vom 24. bis ... Mehr lesen »

Inklusion und Integration der Flüchtlingskinder sind bewältigt (Achtung, Sarkasmus!) – jetzt gibt’s Geld für Förderung von Spitzenschülern (ernsthaft!)

Kinder, die nicht als besonders förderbedürftig gelten, scheinen etwas aus dem Fokus der Politik zu geraten. Foto: r. nial bradshaw / flickr (CC BY 2.0)

BERLIN. Jetzt bitte mal Elitenföderung, liebe Lehrer! Stattliche 125 Millionen Euro geben der Bund und die Länder aus, um Top-Schülern besser auf die Sprünge zu helfen. Klingt erst mal gut. Aber provozierend gefragt: Sind die Probleme mit der Inklusion und den vielen Flüchtlingskindern denn schon gelöst, sodass sich die Schulen der nächsten besonderen Schülerschar widmen können? Natürlich nicht. Deshalb andersherum ... Mehr lesen »

Millionen von Analphabeten in Deutschland: Politik nimmt Kampf gegen die „erschreckende Zahl“ auf – vergisst dabei aber (mal wieder) die Schulen

Unterschrift in Form von drei Kreuzen - Häufig brauche es einen hohen Leidensdruck und Hilfe von Freunden oder Familie, bis ein Analphabet sein Problem angehe. Foto: berwis / pixelio.de

BERLIN. Mehrere Millionen Analphabeten in Deutschland – für die von Kanzlerin Merkel ausgerufene «Bildungsrepublik» ist das ein Armutszeugnis. Das komplexe Problem hat viele Facetten, die alle irgendwie angegangen werden müssen. Komischerweise kommt aber scheinbar niemand auf die Idee, die Schulen mit mehr Lehrern zu bestücken – um eine bessere Leseförderung zu ermöglichen. So wirkt die Intiative (mal wieder) wie ein ... Mehr lesen »

Nimmt der Paradigmenwechsel bei der Eliteförderung Gestalt an? – Experten und Verbandsvertreter begrüßen Bund-Länder-Initiative

Zwei Schüler vor einem Poster

BERLIN. 125 Millionen Euro soll das Programm umfassen, mit dem Bund und Länder die Förderung hochbegabter Kinder an den Schulen verbessern wollen. Schon vor der offiziellen Vorstellung am Montag äußern Befürworter einer stärkeren Hochbegabtenförderung wie TIMMS-Leiter Wilfried Bos ihre Zustimmung. Eigentlich geht es nur um jeden 50. Schüler. Bezogen auf die gut 720 000 Erstklässler dieses Jahres gilt beispielsweise lediglich ... Mehr lesen »

Schulen erproben Talentsuche – Bund und Ländern geben 125 Millionen Euro für die Hochbegabtenförderung aus

BERLIN.  Für die Förderung von hochbegabten Schülern wollen Bund und Länder mehr als 100 Millionen Euro ausgeben. Ein entsprechendes Projekt soll nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur (dpa) vom Donnerstag eine Laufzeit von zehn Jahren haben und über ein Gesamtvolumen von 125 Millionen Euro verfügen. Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) will das Förderprogramm am Montag mit mehreren Länderkollegen offiziell vorstellen. Zuvor hatte ... Mehr lesen »

„Digitalpakt“ für die Schulen: DGB fordert Wanka zu mehr Tempo auf – „sonst droht Luftnummer“

BERLIN. Die «Digitalpakt»-Pläne des Bundes dürften heute und morgen bei einem Spitzentreffen zur Informationstechnologie im Saarland eine große Rolle spielen. Wie schnell legt Berlin die Milliarden auf den Tisch? Vor dem Nationalen IT-Gipfel in Saarbrücken hat der DGB Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) aufgefordert, ihren Ankündigungen zum digitalen Klassenzimmer nun rasch Taten folgen zu lassen. Die stellvertretende DGB-Vorsitzende Elke Hannack sagte ... Mehr lesen »

Unterstützung für schwächere Schüler: Bund will «Bildungsketten» zum Berufseinstieg weiter massiv fördern

BERLIN. Der Bund will den reibungslosen Übergang junger Menschen von der Schule in eine Berufsausbildung auch künftig mit einem Milliardenprogramm fördern und dafür möglichst viele Länder ins Boot holen. Mit bisher sieben Bundesländern sei es gelungen, dazu Vereinbarungen zu treffen, erklärte Bildungsministerin Johanna Wanka (CDU) am Dienstag in Berlin. «Weitere sollen folgen.» Die «Initiative Bildungsketten» unterstützt Schüler seit 2010, den ... Mehr lesen »

Das ist kein Weihnachtsstern! Dieser neue Mini-Computer wird das Lernen in der Grundschule revolutionieren

SAARBRÜCKEN. An deutschen Schulen gibt es in Sachen IT großen Nachholbedarf. Ein neuer Mini-Computer für alle Drittklässler in Deutschland könnte ein guter Anfang sein. Er wird beim nationalen IT-Gipfel in der kommenden Woche für Schlagzeilen sorgen. Die Eintrittskarte in die digitale Welt passt in eine Kinderhand. Sie ist ein Mini-Computer auf einer Platine, der ein bisschen aussieht wie ein sechseckiger ... Mehr lesen »