Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Warminski-Leitheußer

Schlagwörter Archiv: Warminski-Leitheußer

Feed Abonnement

Baden-Württemberg: regionale Schulentwicklung bleibt in der Diskussion

STUTTGART/HEIDELBERG. Baden-Württembergs künftiger Kultusminister Andreas Stoch wird erst am 23. März vereidigt. Die heftigen Diskussionen um die regionale Schulentwicklung im Land gehen unterdes weiter. Die Grünen-Fraktion will trotz der Sparanstrengungen zur Sanierung des Landeshaushalts entsprechende Mittel für die Bildungspolitik und die Entwicklung des ländlichen Raums freischaufeln. Grünen-Fraktionschefin Edith Sitzmann sagte am Freitag in Stuttgart, es sei wichtig, Freiräume zu schaffen. ... Mehr lesen »

Minister-Fluktuation: Sind Deutschlands Schulen unregierbar?

BERLIN. In der Kultusministerkonferenz herrscht ein reges Kommen und Gehen. Kaum wurde ein neuer Bildungsminister in der Runde willkommen geheißen, ist der nächste schon wieder weg. In keinem politischen Spitzenamt gibt es so viele Wechsel wie bei den Landesbildungsministern. Sind Deutschlands Schulen unregierbar geworden? Wer sich die Liste der Forderungen ansieht, die die GEW an den designierten neuen baden-württembergischen Kultusminister ... Mehr lesen »

Kretschmann: Habe nicht am Stuhl von Warminski-Leitheußer gesägt

STUTTGART. Hat Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann die zurückgetretene Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer (SPD) abgesägt? Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) weist den Vorwurf zurück. Gerüchte, er habe in das Ressort hineinregiert, seien falsch, betonte er. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) formulierte unterdessen ihre Erwartungen an ihren Nachfolger. «Ich habe mit Ministerin Gabriele Warminski-Leitheußer jederzeit vertrauensvoll zusammengearbeitet», meinte Kretschmann, schränkte aber ein: Er sehe Bildungspolitik auch ... Mehr lesen »

Sechs weg in einem Jahr: Kultusminister auf dem Schleudersitz

BERLIN. Mit Gabriele Warminski-Leitheußer (SPD) sind bereits sechs der 16 Politiker, die vor einem Jahr noch für Deutschlands Schulen verantwortlich waren, nicht mehr im Amt. Damit zeigt sich: Die Spitze eines Kultusministeriums ist ein Schleudersitz. So viel Fluktuation gibt es bei keiner anderen politischen Funktion in Deutschland.  Die Ausgeschiedenen im Überblick. Die Brüskierte: Dorothea Henzler (FDP) Wer solche Parteifreunde hat, ... Mehr lesen »

Ministersturz soll Befreiungsschlag für Kretschmanns Koalition werden

STUTTGART. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) machte aus seinem Ärger über Gabriele Warminski-Leitheußer (SPD) in jüngster Zeit keinen Hehl mehr – in kleinen Runden jedenfalls. Jetzt hat ihm der Koalitionspartner den Gefallen getan und die eigene Ministerin gestürzt. Nils Schmid hat lange gezögert. Schließlich war es der baden-württembergische SPD-Chef und Finanzminister selbst, der die Mannheimer Schulbürgermeisterin Gabriele Warminski-Leitheußer vor 20 Monaten als Kultusministerin vorgeschlagen ... Mehr lesen »

Nach Warminski-Leitheußers Rücktritt: Der Ärger bleibt

Ein Kommentar von NINA BRAUN. Selten hat eine Landesregierung es sich so schnell mit der Lehrerschaft verscherzt wie Grün-Rot in Baden-Württemberg. Schon kurz nach Amtsantritt von Gabriele Warminski-Leitheußer (SPD) hatte die Auseinandersetzung mit den Lehrerverbänden eine bemerkenswerte Schärfe bekommen. Von einer „grün-roten Giftliste“ orakelte damals schon die eigentlich der SPD und den Grünen nahestehende GEW. Und die GEW war es ... Mehr lesen »

Baden-Württembergs Kultusministerin Warminski-Leitheußer gibt auf

STUTTGART (Mit Kommentar). Der Druck aus der eigenen Partei war zu groß: Baden-Württembergs angeschlagene SPD-Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer tritt zurück. Grün-Rot muss nach 20 Monaten erstmals das Kabinett umbilden. Die 49-jährige SPD-Frau begründete ihren Schritt in Stuttgart mit fehlendem Rückhalt in der SPD-Landtagsfraktion. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) nahm den Rücktritt an und erklärte: «Ich habe großen Respekt vor dieser Entscheidung.» Nachfolger von ... Mehr lesen »

Lehrer demonstrieren gegen Kretschmanns Schulpolitik

STUTTGART. Grün-Rot in der Zange: Für die Opposition krempelt die baden-württembergische Regierung in den Schulen zu viel zu schnell um. Für die GEW geht die Koalition viel zu sparsam vor. Bei der ersten größeren Lehrer-Demonstration gegen die Schulpolitik von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) ging GEW-Chefin Moritz in die Vollen. Im Streit über die Schulreformen geraten Grün-Rot und Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer ... Mehr lesen »

Grüne streiten mit de Maizière über Bundeswehr in der Schule

BERLIN. Schulfrei für die Bundeswehr? Der Verteidigungsminister will seine Jugendoffiziere nicht aus dem Unterricht abziehen. Die Grünen sehen den Einsatz kritisch. Die Grünen in Baden-Württemberg wehren sich gegen den Vorwurf von Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU), sie wollten die Bundeswehr aus den Schulen verbannen. «Wir wollen nicht, dass die Jugendoffiziere aus den Schule rauskommen», sagte Grünen-Landeschef Chris Kühn. «Wir wollen aber, ... Mehr lesen »

Warminski-Leitheußer: „Die Kritik an mir ist völlig überzogen“

STUTTGART. Seit Monaten steht Baden-württembergs Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer (SPD) heftig in der Kritik. Am Freitag überstand die 49-Jährige im Landtag einen Entlassungsantrag der Opposition. Sie selbst gesteht Fehler ein und beteuert, dass diese künftig vermieden werden sollen. Viele Vorwürfe hält sie aber auch für überzogen, wie die Ministerin im Interview sagte. Wie geht es Ihnen? Warminski-Leitheußer: «Ich bin im Augenblick angestrengt, ... Mehr lesen »