Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Wowereit

Schlagwörter Archiv: Wowereit

Feed Abonnement

GEW-Protest in Berlin: 400 Lehrer demonstrieren gegen höhere Arbeitszeit

BERLIN. Berlins Lehrer fühlen sich betrogen. Durch die Hintertür soll ihre Arbeitszeit verlängert werden. Dabei sehen sich viele in den schwierigen Hauptstadtschulen schon jetzt an der Belastungsgrenze. Etwa 400 Berliner Lehrer sind aus Protest gegen eine versteckte Erhöhung ihrer Arbeitszeit auf die Straße gegangen. An der Fassade der Senatsbildungsverwaltung entrollten sie am Donnerstag ein Transparent mit der Aufschrift «Wir lassen ... Mehr lesen »

GEW: Wowereit will Arbeitszeit der Lehrer durch die Hintertür erhöhen

BERLIN. Die Berliner Lehrer fühlen sich vom Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) betrogen. Obwohl der Umgang mit den Schülern gerade in der Hauptstadt immer härter wird, sollen sie auch noch mehr arbeiten – schimpft jedenfalls die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). Der Berliner Senat unter Wowereit will nach Ansicht der Lehrergewerkschaft GEW durch die Hintertür die Arbeitszeit der Lehrer erhöhen. Die sogenannten ... Mehr lesen »

Berliner Grundschulreform gescheitert – Angst vor Inklusion wächst

BERLIN (Mit Leserkommentaren). Klaus Wowereit (SPD) hat mit der schier endlosen Pannenserie um den Großflughafen Berlin eigentlich schon genug Ärger am Hals. Jetzt steht dem Regierenden Bürgermeister noch eine hitzige Schuldebatte ins Haus: Der Leistungsstand von Berliner Grundschülern hat sich mit der Reform von 2004 verschlechtert. Dies zeigt eine Analyse der Freien Universität Berlin für die Fächer Deutsch und Mathematik. ... Mehr lesen »

Wowereits Koalition will schlechte Schulen schließen

BERLIN (Mit Kommentar). Die Berliner Koalitionsfraktionen unter Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) wollen Schulen schließen, die schlechte Leistungen vorweisen. Wenn es jahrelang bergab gehe, dürfe das kein Tabu sein, zitiert der Berliner „Tagesspiegel“ Abgeordnete aus den Fraktionen von SPD und CDU. Auch über eine Änderung des Beamtenrechts könne man nachdenken, etwa wenn schwache Schulleiter Entwicklungen an ihren Schulen blockierten. Das Beamtenrecht ... Mehr lesen »

Angestellte Lehrer fordern: Schluss mit Beamtenprivilegien

BERLIN. An Berliner Schulen kursiert ein „Manifest der angestellten Lehrkräfte“, in dem ein Ende der Ungleichbehandlung von angestellten und verbeamteten Lehrern gefordert wird. Tatsächlich verdient ein angestellter Lehrer netto rund 500 Euro weniger im Monat, weil Beamte keine Sozialabgaben zahlen müssen. „Berlin bietet gut ausgebildeten Lehrern und Lehrerinnen keine berufliche Perspektive“, heißt es in dem Schreiben, mit dem derzeit in ... Mehr lesen »

Auch zukünftig keine Beamten in Berliner Schulen

BERLIN. CDU und SPD haben sich unter der Führung des bisherigen Bürgermeisters Klaus Wowereit (SPD)  in Berlin auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Die Parteien werden auf dieser Grundlage die neue Regierung bilden. Für die Bildungspolitik hat sich die Koalition nicht viel Neues vorgenommen: Diejenigen Lehrer, die in Berlin auf eine Beamtenstelle spekuliert haben, haben auch zukünftig in der Hauptstadt kein Glück. ... Mehr lesen »