Start NRW-Wissenschaftsministerin findet Abbrecherquote von 28 Prozent „elitär“ NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze zeigt sich optimistisch, dass es genügend Studienplätze für den Doppeljahrgang gibt. (Foto: Euku/Wikimedia CC BY-SA 3.0)

NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze zeigt sich optimistisch, dass es genügend Studienplätze für den Doppeljahrgang gibt. (Foto: Euku/Wikimedia CC BY-SA 3.0)

NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze zeigt sich optimistisch, dass es genügend Studienplätze für den Doppeljahrgang gibt. (Foto: Euku/Wikimedia CC BY-SA 3.0)

NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze zeigt sich optimistisch, dass es genügend Studienplätze für den Doppeljahrgang gibt. (Foto: Euku/Wikimedia CC BY-SA 3.0)

Oft gelesen

Aktuelle Pressemeldungen

Reden im Unterricht? Ja, bitte! Wie die Kommunikation mit Schülern gelingt

0
BRAUNSCHWEIG. Schule ohne Begegnung, ohne Kommunikation funktioniert nicht. Das haben die Schulschließungen im Zuge der Corona-Pandemie eindrücklich gezeigt. Das Gespräch ist das zentrale Mittel,...