Wenn das Frühstück zu früh kommt: Fördert der frühe Unterrichtsbeginn Übergewicht bei Jugendlichen?

BONN. Der frühe Schulstart läuft der physiologischen Entwicklung von Jugendlichen zuwider, denn deren Biorhythmus beginnt sich – meist im Alter von elf bis 12 Jahren – nach hinten zu verschieben. Das wirkt sich bis in ihr Essverhalten aus. Jugendliche neigen physiologisch dazu, abends mehr zu essen als morgens, fanden jetzt Bonner Wissenschaftler heraus. Ein zweites … Wenn das Frühstück zu früh kommt: Fördert der frühe Unterrichtsbeginn Übergewicht bei Jugendlichen? weiterlesen