Wie tolerant muss eine (Privat-)Schule sein? Waldorfschule lehnt Kind von AfD-Politiker ab und sieht sich Empörungswelle gegenüber

BERLIN. Eine Berliner Waldorfschule hat es abgelehnt, das Kind eines AfD-Abgeordneten aufzunehmen – jetzt schlägt die Empörung darüber hohe Wellen. Von “Gesinnungspolizei” ist die Rede (so zitiert die “Bild”-Zeitung den Präsidenten des Deutschen Lehrerverbands, Heinz-Peter Meidinger), und die Rechtsaußen-Partei sieht sich mal wieder in ihrer angeblichen Opferrolle bestätigt. Aber warum eigentlich? Fakt ist: Die Waldorf-Pädagogik … Wie tolerant muss eine (Privat-)Schule sein? Waldorfschule lehnt Kind von AfD-Politiker ab und sieht sich Empörungswelle gegenüber weiterlesen