Teens4Elderly – Gesünder älter werden

0

Ein Wettbewerb für die Schulklassen 7-12: Kompetent eingesetzt, können digitale Medien Menschen dabei helfen, die eigene Gesundheitsvorsorge informiert und selbstbestimmt zu gestalten. Während Dr. Google Antwortsuchende in die Verzweiflung treiben kann, geben wissenschaftlich fundierte digitale Gesundheitsangebote wie der Herzalter-Test der Assmann-Stiftung für Prävention Nutzerinnen und Nutzern echte Hilfe an die Hand.

Anzeige


In der Familie treffen unterschiedliche Medienwelten zusammen. Die Kinder als „digital natives“ setzen voll auf Digitalisierung. Die Großelterngeneration ist es gewohnt, Dinge analog zu regeln. Dabei können gerade sie von digitaler Gesundheitsvorsorge, zum Beispiel zur Verbesserung der Herzkreislaufgesundheit, besonders profitieren.

Im Rahmen des Bildungswettbewerbes „Teens4Elderly“ unterstützen die Assmann-Stiftung für Prävention und die F.A.Z. die Lehrkräfte dabei, in den Klassenstufen 7 bis 12 digitale Gesundheitskompetenz zu fördern. Alle Teilnehmer des Wettbewerbs Teens4Elderly erhalten kostenlos ein Informationspaket.

Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 12 sind dazu aufgerufen, sich gemeinsam mit ihren Großeltern mit digitaler Gesundheitsprävention auseinanderzusetzen. Lehrkräfte melden sich mit ihrer Schulklasse unter www.faz.net/news4teachers an. Die Schülerinnen und Schüler bilden jeweils gemeinsam mit ihren Großeltern ein Team.

Mit Hilfe der Materialien des Wettbewerbs entwickeln die Teams innovative Ideen zur Nutzung digitaler Gesundheitsprävention. Sie beschäftigen sich unter anderem mit digitalen Gesundheitsangeboten wie beispielsweise Online-Angeboten (z.B. Präventionskurse, Gesundheitstests), Apps (z.B. zur Analyse der Ernährung), Sprachservices (z.B. Trainingshilfen) oder Wearables (z.B. Fitnessarmbänder). Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse halten die Teams in einem Erfahrungsbericht fest. Der beste Bericht gewinnt und wird bei der Abschlussveranstaltung in Münster im Frühjahr 2020 prämiert.

Auf einen Blick:

  • Zeitraum: November 2019 – März 2020
  • Teilnahme: Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 12
    gemeinsam mit ihren Großeltern oder, alternativ, anderen Seniorinnen und Senioren, die ihnen nahestehen.
  • Preisverleihung: Auf der Abschlussveranstaltung werden die Gewinner gekürt. Der beste Erfahrungsbericht wird prämiert.
  • Anmeldung: www.faz.net
Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here