News4teachers: Ein Dank an unsere Leser! Zwei Drittel davon sind Lehrer

1

Liebe Leserin, lieber Leser,

an dieser Stelle: ein Dank. News4teachers hat sich im zu Ende gehenden Jahr als die reichweitenstärkste spezielle Nachrichtenseite für die Bildung in Deutschland etabliert. Wie die regelmäßigen Besucher unserer Seite wissen, berichten wir täglich frisch und (so gut wir können) journalistisch fundiert über alle bildungsrelevanten Themen – und das in der Regel sieben Tage die Woche. Wir freuen uns sehr, dass unser Angebot von einer stetig steigenden Zahl von Menschen angenommen wird. Nicht nur die guten Zugriffszahlen dokumentieren das, sondern auch die vielen Forenbeiträge von Leserinnen und Lesern, die unsere Seite bereichern.

Gemein: Die Redaktion instrumentalisiert sogar Tiere, um bei den Lesern Mitgefühl zu wecken. Foto: Randy Robertson / flickr (CC BY 2.0)
Wir wünschen unseren Leserinnen und Lesern ein frohes Weihnachtsfest. Foto: Randy Robertson / flickr (CC BY 2.0)

Die Macher dieser Seite sind Journalisten und Lehrer, die aus eigener Recherche und mithilfe von Agenturmeldungen einen Überblick über das aktuelle Geschehen in der Welt der Bildung geben wollen. Wir möchten ein Fachpublikum, nämlich alle beruflich im Bildungsbereich Engagierten, ansprechen und ihm eine publizistische Stimme geben. Wir haben noch viel vor mit News4teachers.

Umfrage ergab: Wir erreichen die Menschen, die wir erreichen wollen

Um unsere Leserinnen und Leser noch besser kennenzulernen, haben wir sie in der vergangenen Woche kurz – und natürlich anonym – zu ihrem Hintergrund befragt. Wir wollten wissen: Aus welchem beruflichen oder privaten Blickwinkel lesen sie News4teachers? Innerhalb von nur 24 Stunden nahmen mehr als 1.000 Leserinnen und Leser (exakt. 1.015) an unserer Umfrage teil. Das Ergebnis ist für uns nicht ganz überraschend, belegt allerdings, dass News4teachers tatsächlich bei den Menschen ankommt, für die es vor allem gemacht wird: Fast alle beschäftigen sich professionell mit der Bildung. Und wer das nicht tut, der ist als Elternteil eng mit der Bildung verbunden.

Hier sind die Ergebnisse im Einzelnen:

Wir wünschen unseren Leserinnen und Lesern ein frohes Weihnachtsfest!

Andrej Priboschek
Herausgeber News4teachers

Gehen Sie hin und wieder mal zum Arzt, um sich durchchecken zu lassen? Warum die PISA-Studie unverzichtbar ist – eine Gegenrede

 

Anzeige


1 KOMMENTAR

Schreibe einen Kommentar zu omg Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here