Realschullehrer gesteht: Nacktaufnahmen von sich an Schülerinnen geschickt

2

DÜSSELDORF. Ein 43-jähriger Realschullehrer hat zugegeben, Nacktaufnahmen von sich an Schülerinnen geschickt zu haben. Am Mittwoch begann der Prozess gegen den Pädagogen am Düsseldorfer Amtsgericht. Laut Anklage hatte der Lehrer einer 15-jährigen Schülerin auf dem Schulhof ein Foto seines erigierten Penis gezeigt.

Immer öfter landen Lehrer vor Gericht. Foto: Michael Grabscheit / pixelio.de
Das Gericht hat zu urteilen. Foto: Michael Grabscheit / pixelio.de

Einer 17-jährigen Schülerin soll er Nacktbilder von sich geschickt haben mit dem Zusatz: «Ich könnte Dich nach der Schule noch im Hotelzimmer sehen.» Dann soll er derselben Schülerin ein Video der eigenen Selbstbefriedigung geschickt haben.

Am nächsten Tag habe der Lehrer sie gebeten, das Video zu löschen, berichtete die Schülerin als Zeugin. Doch die inzwischen 19-Jährige sicherte die Datei und verständigte die Schulleitung. Die Staatsanwaltschaft wertet die Vorfälle als «Überlassen von pornografischen Inhalten an Minderjährige».

Der Lehrer beklagt: Er stehe jetzt vor dem Nichts

Der Angeklagte sagte, er sei in zwei Fällen stark betrunken gewesen und habe sich in einem Fall in einer Trennungskrise befunden. Sein Leben sei jetzt ruiniert. Er stehe vor dem Nichts. Die Amtsrichterin sprach noch kein Urteil, sondern will erst ein Gutachten zur Schuldfähigkeit des Lehrers einholen. dpa

Der Beitrag wird auch auf der Facebook-Seite von News4teachers kommentiert.

Vertrauenslehrer wegen schlimmen Missbrauchs einer Schülerin vor Gericht

Anzeige


2 KOMMENTARE

  1. „Der Angeklagte sagte, er sei in zwei Fällen stark betrunken gewesen und habe sich in einem Fall in einer Trennungskrise befunden. Sein Leben sei jetzt ruiniert. Er stehe vor dem Nichts.“

    Mir wird schlecht bei der Vorstellung, dass so etwas meiner Tochter passieren würde. Und die Erklärung des Lehrers dazu ist so armselig. Sein Leben ist ruiniert? Das die Mädchen diese Bilder und Filme weiter im Kopf haben werden, scheint ihm egal.

  2. Ich bin ganz sicher, auch meine Schülerinnen sind ganz wild darauf, die Genitalien ihres 50-jährigen Lehrers mit etwas Übergewicht und fehlenden Haaren auf dem Kopf zu sehen.

    Im Ernst: Was geht eigentlich in einigen (zum Glück sehr wenigen) Kollegen vor? So besoffen kann ich gar nicht sein, ich schickte solche Fotos doch auch nicht meinen Töchtern oder Nichten. Bei denen denke ich genauso wenig an Sex wie bei meinen Schülerinnen.

Schreibe einen Kommentar zu Küstenfuchs Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here