Innovation gewinnt: Cornelsen unterstützt den Deutschen Lehrerpreis

0

Cornelsen unterstützt die Ausschreibung „Deutscher Lehrerpreis – Unterricht innovativ“. Der Wettbewerb „Deutscher Lehrerpreis – Unterricht innovativ“ geht in die zwölfte Runde und zeichnet wieder Lehrkräfte aus. Ab sofort können sich Lehrer*innen mit innovativen Unterrichtskonzepten bewerben, Schüler*innen ihre besten Lehrkräfte nominieren und – das ist neu in diesem Jahr – Lehrkräfte-Teams oder Kollegien ihre Schulleitung als Preisträger vorschlagen.

Die Erweiterung des Preises um diese neue Wettbewerbskategorie hat die Heraeus Bildungsstiftung eingebracht: Sie tritt an die Stelle der Mit-Initiatorin Vodafone Stiftung Deutschland und übernimmt in Zukunft zusammen mit dem langjährigen Partner und Initiator, dem Deutschen Philologenverband, die strategische Leitung, Durchführung und den weiteren Ausbau des „Deutschen Lehrerpreises“. Kooperationspartner sind die Wochenzeitung „DIE ZEIT“, „ZEIT für die Schule“ und der Cornelsen Verlag.

Auf Grund der speziellen Schul-Situation in diesem Jahr lobt die Heraeus Bildungsstiftung den zusätzlichen Sonderpreis „Corona-Schooling“ aus. Gesucht werden kreative Unterrichtsideen, innovative Lehrkräfte und Schulleitungen, die die Herausforderung, Schüler*innen unter Lockdown-Bedingungen vernünftig zu beschulen, besonders gut umgesetzt haben.

Bewerbungen und Einreichungen von Vorschlägen für alle Kategorien sind ab sofort unter www.lehrerpreis.de möglich, der Bewerbungsschluss ist 30.11.2020. Der „Deutsche Lehrerpreis – Unterricht innovativ“ ist mit rund 25.000 Euro dotiert. Erstmals werden alle Preisträger*innen darüber hinaus auch Alumni des Exzellenz-Netzwerks „Lehrerkräfte für Zukunft“ und nehmen am jährlichen Exzellenzcamp „Lehrkräfte des Jahres“ teil. Die Preisverleihung findet Anfang 2021 statt, ein genauer Termin wird noch bekannt gegeben.

www.lehrerpreis.de

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here