Als neue Infektionsherde in Israel zeichnen sich vor allem Schulen ab

TEL AVIV.  Als neue Infektionsherde in Israel zeichnen sich vor allem Schulen ab. Nach Angaben des Bildungsministeriums sind bereits 17 Kindergärten und Schulen wegen Corona-Neuerkrankungen wieder geschlossen worden. Die meisten neuen Fälle gab es an einem Jerusalemer Gymnasium, wo mehr als 100 Lehrer und Schüler erkrankt sind. Nach Medienberichten hatte dort ein einzelner »Superspreader« die … Als neue Infektionsherde in Israel zeichnen sich vor allem Schulen ab weiterlesen