Lehrer müssen im Lehrerzimmer Maske tragen – im Unterricht nicht

1

STUTTGART. Unmittelbar vor dem Schulstart hat das baden-württembergische Kultusministerium am Freitag auf Anfrage darauf hingewiesen, dass die Pädagogen auch im Lehrerzimmer eine Maske tragen müssen. Die Corona-Verordnung der Landesregierung schreibe vor, dass an den weiterführenden und beruflichen Schulen alle Personen – und damit auch Lehrkräfte – auf den sogenannten Begegnungsflächen eine Mund-Nasen-Bedeckung nutzen müssten, teilte ein Sprecher in Stuttgart mit.

Maskenpflicht gilt – im Lehrerzimmer. Foto: Shutterstock

Das Lehrerzimmer sei eine Begegnungsfläche, wie auch Flure, Treppenhäuser, Toiletten oder Pausenhöfe. Dabei wird unterstellt, dass dort ein Mindestabstand zwischen den Lehrkräften nicht dauerhaft verlässlich eingehalten werden kann. «Ausgenommen von der Maskenpflicht sind lediglich die Unterrichtsräume.» Dabei gilt im Unterricht die Abstandsregel ausdrücklich nicht. News4teachers / mit Material der dpa

Kinderärzte-Präsident behauptet: Infektionen in Schulen gehen von Lehrern aus – er fordert (nur) für sie Maskenpflicht im Unterricht

Anzeige


1 KOMMENTAR

  1. Deutschland wird immer mehr zum Unterdrückungsland. Im Lehrerzimmer Masken klingt nachvollziehbar.Dagegen in Schulklassen kein Mindestabstand sowie Maskenschutz ist völlig absurd.Ich Frage mich wirklich welche Intelligenz hier bei den Verantwortlichen,die diese Regeln aufstellen,vorhanden ist.Das Schlimme ist,dass diese bei uns in den Ministerien sitzen.Wer genau hinschauen erkennt,das Lehrer und Schüler von Politik und Ministerien verheizt werden ,um nur ja eine krankhafte Idiologie aufrecht halten zu können.Aber genau das hat das deutsche Volk ja gewählt.Selbt Schuld.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here