„Die prägenden Menschen unserer Zeit treffen sich beim Deutschen Schulleiterkongress“ – online vom 26. bis 28. November

1

HAMBURG. Der Deutsche Schulleiterkongress findet statt – als digitale Großveranstaltung. Dafür stellt der Veranstalter Fleet Education Events eigens die neue digitale Live-Event-Plattform xircus bereit. Die bietet ein echtes Kongress-Erlebnis, fast so, als wären die angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor Ort präsent. Vom 26. bis zum 28. November 2020 thematisieren über 80 Top-Referenten und Referentinnen in über 70 inspirierenden Vorträgen und Workshops praktische Herausforderungen, vor denen Schulleiterinnen und Schulleiter stehen: von der Digitalisierung bis zum Management des Unterrichts in der Corona-Krise. Auf einer Pressekonferenz im Rahmen des DSLK am 27. November 2020 werden Ergebnisse einer repräsentativen forsa-Umfrage unter Schulleitungen in Deutschland zur Berufszufriedenheit und zur Ausstattung der Schulen vorgestellt.

„Die prägenden Menschen unserer Zeit treffen sich hier beim Deutschen Schulleiterkongress“, sagt Dr. Stephanie Hubig, Bildungsministerin von Rheinland-Pfalz und Präsidentin der Kultusministerkonferenz (KMK). „Sie sind es, ohne deren Arbeit es keine Elon Musks geben würde und – das sollte nicht vergessen werden – keine Ingenieurinnen und Entwickler, die die Technologien der Zukunft für sie erfinden, bauen und unter die Leute bringen.“ Gerade in den letzten Wochen und Monate sei sehr deutlich geworden, welch große Bedeutung die Schulen für das gesellschaftliche Leben in unserem Land haben.

Dr. Stephanie Hubig ist als KMK-Präsidentin Schirmherrin des Deutschen Schulleiterkongresses (DSLK), der eigentlich vom 26. bis 28. November 2020 als Präsenzveranstaltung in Düsseldorf stattfinden sollte – und nun digital wird. Der DSLK ist Deutschlands Leitveranstaltung für schulische Führungskräfte in Deutschland. In diesem Jahr sorgen digitale Erlebniswelten für echten Eventcharakter auch aus der Distanz – mit persönlichen Begegnungen, 1:1-Beratungen, Video-Chats und Live-Vorträgen.

Praktische Lösungen im aktuellen Geschehen bestimmen die Debatte auf dem DSLK

Eine echte Premiere. Und ein Zeichen der Hoffnung: Praktische Lösungen im aktuellen Geschehen bestimmen die Debatte. Mehr als 80 Referentinnen und Referenten geben dafür Anregungen. Und die Teilnahme aus dem (Schul)-Office oder von zu Hause ist denkbar einfach und ortsunabhängig möglich.

Auch Prominenz wird vertreten sein: Ex-Fußball-Manager Reiner Calmund, Jugendforscher Prof. Dr. Klaus Hurrelmann sowie Bestseller-Autorin Hera Lind zollen den Schul-Verantwortlichen Anerkennung – und machen Mut für schwierige Zeiten.

„Corona überschattet in diesem Jahr alles. Aber es schafft auch spannende Chancen, wie unseren Kongress, der – als besondere Premiere – jetzt erstmals als digitales Live-Event stattfindet“, sagt Gastgeber Christoph Rénevier, Geschäftsführer von Veranstalter Fleet Events.  „Austausch ist in diesen besonderen Zeiten immens wichtig – über Bundesländergrenzen hinweg. Mit unseren neuen digitalen Möglichkeiten sorgen wir dafür, dass er auch passiert: Auf dem DSLK gibt es aktuelle Informationen, erprobte Lösungsbeispiele und inspirierendes Networking. Und das nicht mehr nur einmal im Jahr: Online können wir am Ball bleiben, zum Beispiel mit dem „Digitalen Impulscamp für Lehrer“ oder für Schulleiter. Beide sind bei uns bestens aufgehoben – auch in der Corona-Zeit.

„Die Corona-Pandemie bestimmt unseren Alltag und die Art, wie Schulleitungen Schule gestalten können. Doch wo als Erstes anpacken? Was sind, neben der Einhaltung von Infektions- und Gesundheitsschutz, die wichtigsten Themen, um Ihre Schule nicht nur am Laufen zu halten, sondern auch nach vorne zu bringen und nicht der Zeit hinterher zu hinken? Genau hier setzt der Deutsche Schulleiterkongress auch 2020 wieder an“, sagt Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des Verbands Bildung und Erzieher (VBE), der den DSLK mitveranstaltet. „Nachdem wir im März nicht zusammenkommen konnten und im November nicht in Düsseldorf, freue ich mich aber darauf, viele Schulleitungen live zu sehen und in digitalen Formaten mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.“

Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung, würdigt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer – und den Kongress. „Gute Bildung macht starke Persönlichkeiten möglich. Ob sie gelingt, hängt wesentlich vom Engagement der Schulleitung und aller Lehrerinnen und Lehrer ab – und davon, was sie wissen und können“, so sagt sie. „Der Deutsche Schulleiterkongress ist eine hervorragende Chance, um gute Schulen zu gestalten. Er gibt Gelegenheit zur Weiterbildung, zum Austausch von Erfahrungen und zum voneinander lernen. Wir wollen auch morgen eine moderne und offene Gesellschaft möglich machen. Sie sind die Gestalter, die moderne und offene Gesellschaft möglich machen. Sie sind die Gestalter der modernen und offenen Schulen, die wir dafür brauchen.“

Der DSLK – Leitveranstaltung für schulische Führungskräfte

Der DSLK, Deutschlands Leitveranstaltung für schulische Führungskräfte, wird vom 26. bis zum 28. November online stattfinden. Praktische Lösungen in der Krise werden diskutiert – und Experten aus unterschiedlichen Bereichen haben sich dafür angesagt. Themen und Referenten sind beispielsweise:

  • Wie die Digitalisierung Schulen hilft, die Coronakrise zu meistern!

    Studienrat Florian Kern, Gemeinschaftsschule im Rastbachtal, stellt zum Beispiel das Konzept der Kompetenzorientierung im digitalen Unterricht vor. Reinhold Schulze-Tammena, Fachbereichsleiter für Gesellschaftswissenschaften an einem Berliner Gymnasium, zeigt auf, wie sich digitale Lehrkonzepte schnell in den Unterricht bringen lassen.

  • Durch die Krise führen – gerade in der Coronakrise kommt es auf die Schulleitungen an.

    Stephanie Bartsch, Beraterin für Schulentwicklungsprozesse, referiert darüber, wie sich mit Präsenz und Beharrlichkeit anerkennend führen lässt. Auch die Gesundheitspsychologin Natalie Gouasé sowie Andreas Rupieper, Schulleiter und Schulentwicklungsberater, geben wertvolle Ratschläge, worauf Schulleitungen im Zusammenwirken mit ihrem Team jetzt achten müssen. Schulberater und Fachbuchautor Dr. Elmar Philipp legt den Fokus auf Kommunikation und Wertschätzung.

  • Wie überstehen Schulleitungen den Corona-Dauerstress?

Darauf geben beispielsweise Marc Gassert, „Der blonde Shaolin“, Experte für Disziplin & Willenskraft, sowie Prof. Dr. Klaus Konrad, Dozent für Pädagogische Psychologie, PH Weingarten, zum Teil überraschende Antworten.

Die Techniker Krankenkasse (TK) ist exklusiver Gesundheitspartner des Deutschen Schulleiterkongresses 2020. Warum engagiert sich die TK für den Kongress und die Schulleitungen in Deutschland? „Schulleiterinnen und Schulleiter haben eine riesige Verantwortung“, sagt Karen Walkenhorst, Mitglied des Vorstands der Techniker Krankenkasse (TK) und verantwortlich für den Bereich Personal. „Im Team mit den Lehrkräften bereiten sie junge Menschen auf das Leben vor. Ein Arbeiten auf Augenhöhe – sowohl mit dem Kollegium als auch mit den Schülerinnen und Schülern. Das ist gesunde Führung, und das möchten wir als TK unterstützen.“

Dies ist eine Pressemitteilung der Fleet Education Events GmbH.

„Gerade in stürmischen Zeiten wichtig“: VBE-Chef Beckmann zum Deutschen Schulleiterkongress

Anzeige


1 KOMMENTAR

  1. Die prägenden Menschen unsere Zeit sollten als Führungspersonen eventuell mal genug Arsch in der Hose haben um sich offen zu Politik der Kultusministerien in der Pandemie zu äußern und nicht bis zum Anschlag in der Stelle des Ministerium stecken, an der nie die Sonne scheint.

Schreibe einen Kommentar zu Georg Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here