Kretschmann: Wenn Inzidenzwerte steigen, kommt die Maskenpflicht im Unterricht zurück 

20

STUTTGART. Vor dem Hintergrund der Ausbreitung gefährlicher Virus-Varianten hat Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) vor neuen Einschränkungen im Kampf gegen Corona gewarnt – und ausdrücklich die Maskenpflicht im Unterricht genannt, die erst vor wenigen Tagen im Land gestrichen worden war.

Mahnt: Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Foto: Staatsministerium Baden-Württemberg

Nur wenn die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz stabil bleibe oder sinke, könne man an den Lockerungen festhalten, sagte er Kretschmann am Dienstag in Stuttgart. Sollte die Inzidenz in Baden-Württemberg wieder steigen, werde die Landesregierung nicht warten. Besonders die ansteckendere Delta-Variante des Coronavirus müsse beobachtet werden. Am Donnerstag bekomme man die validesten Corona-Zahlen. Dann müsse man sehen, ob ein neuer Trend des Anstiegs erkennbar sei. «Was wir machen nächste Woche hängt davon ab, wie sich das jetzt entwickelt.»

Der Regierungschef nannte etwa die Maskenpflicht an Schulen als eine wichtige Stellschraube, die man im Kampf gegen die Pandemie sofort wieder anziehen will, sobald die Infektionszahlen steigen. «Wenn der Abschwung gebrochen ist, müssen wir wahrscheinlich speziell bei der Maskenpflicht in Schulen das wieder ändern.»

Dabei können die Schüler gerade erst seit Montag größtenteils auf eine Maske verzichten. Es gilt: Wenn die Inzidenz in einer Region unter 35 liegt – was momentan überall im Land der Fall ist – und es zwei Wochen an der Schule keinen Corona-Fall gab, besteht keine Maskenpflicht in Klassenräumen. Außerhalb der Unterrichtsräume, also zum Beispiel auf Fluren, müssen Schüler und Lehrer aber weiterhin Masken tragen. Die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im Freien und auf Schulhöfen entfällt bereits, wenn die Inzidenz unter 50 liegt.

Die GEW und der Philologenverband halten die Aufhebung der Maskenpflicht in der Klasse ohnehin für voreilig. «Ja, Maskentragen ist unangenehm, bei längerer Dauer und hohen Temperaturen sogar extrem unangenehm», betonte der Landesvorsitzende des Philologenverbands, Ralf Scholl. «Aber wenn der Politik sämtliche anderen Schutzmaßnahmen an den Schulen, vor allem die Raumluftfilter, zu teuer sind, ist das Maskentragen die einzig verbleibende, nachweislich wirksame Schutzmaßnahme.» News4teachers / mit Material der dpa

Das Delta-Gespenst geht um: Kommt Corona mit Wucht zurück? 22 infizierte Schüler und Lehrer nach Ausbruch an Grundschule

Anzeige


20 KOMMENTARE

  1. Das ist mal endlich nötig! Hier ein Überblick:

    „+++ 17:06 Mehrere Bundesländer lockern Maskenpflicht in Schulen +++
    Ab übernächster Woche müssen Schüler in Klassenzimmern in Baden-Württemberg keine Masken mehr im Unterricht tragen. Wenn es an einer Schule zwei Wochen lang keine Corona-Infektion gegeben habe und in der Region die Inzidenz unter 35 liege, gebe es in „allen Schularten“ keine Pflicht mehr zum Maskentragen im Unterricht. Dies sei mit Blick auf die Hitze im Sommer vertretbar, sagte Grünen-Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Auch Rheinland-Pfalz hebt die Maskenpflicht an Schulen auf. „Für alle Jahrgänge gilt ab Montag, dass sie keine Maske mehr am Sitzplatz und auf dem Schulhof tragen müssen, solange die Inzidenz unter 35 liegt“, erklärte SPD-Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Lehrer dürfen ohne Maske unterrichten. Im Freien und auf Schulhöfen besteht künftig in Bayern keine Maskenpflicht mehr, wie die Landesregierung ankündigte. In Gebäuden hingegen bleibt sie bestehen. Bremen hebt die Maskenpflicht in Klassenräumen für Schüler und Lehrer an weiterführenden Schulen ab kommendem Montag auf. Generell bleibt die Pflicht zur Bedeckung von Mund und Nase in den Schulgebäuden jedoch bestehen. Davon ausgenommen sind Grundschüler. Das Saarland kündigte an, die Maskenpflicht während des Unterrichts in Klassenzimmern ab kommendem Donnerstag aufzuheben. Innerhalb von Schulgebäuden sowie in Bussen bleibt es bei der Maskenpflicht.“
    https://www.n-tv.de/panorama/17-30-Gruene-fordern-Aufklaerung-zu-Laschets-Telefonat-mit-Rapper-Smudo–article21626512.html

  2. Hört sich wie eine Drohung an. Selbstverständlich wird der Inzidenzwert steigen. Ich komme mir echt veräppelt vor. Erwachsene im Fußballstadion oder hier in der Disco brauchen keine Maske. Aber Kinder, mit nicht sitzenden Masken.
    Wo steht eigentlich geschrieben, dass die Maskenpflicht in der Schule was was bringt? (Außer im Bericht. Nachweisliche, wirksame Schutzmaßnahme)
    Das kann mir doch keiner erzählen, dass es was bringt. Ich sehe nur, dass die Masken den Kindern viel zu groß sind. Auch werden die Masken in einigen Fällen nicht ausgewechselt und sehen echt nicht sauber aus. Wie ich gehört habe, müssen die Kinder sich in einigen Bundesländern im Klassenraum testen. Also alle Maske ab und schnäuzen. Aber Meister Spahn will nach 16 Monaten für Kinder FFP2 Masken entwickeln lassen. Dann müssen die selbstverständlich getragen werden.

    • „Wie ich gehört habe, müssen die Kinder sich in einigen Bundesländern im Klassenraum testen.“
      Sie sind demnach keine Lehrkraft und auch kein Elternteil. Warum äußern Sie sich dann zu dieser Thematik?

      • Woher kommt ihre Annahme, dass Jo kein Lehrer oder Elternteil ist und warum darf er sich nicht äußern ohne eines von beiden zu sein.
        Steht das irgendwo geschrieben, dass nur Lehrer sich hier äußern dürfen?

      • Warum greifen Sie mich an?
        Was ist los?
        Muss ich mich nun rechtfertigen?
        Okay: In Niedersachsen ist keine Testpflicht in der Schule. Darum kann ich keine eigenen Erfahrungen mit Testpflicht in der Schule äußern.
        Nur weil ich ein Elternteil und an der Schule arbeite, habe ich Ihre Erlaubnis? Danke S.!
        Warum schreiben Sie nichts zu der Thematik?

      • Testpflicht ist selbstverständlich auch in Niedersachsen. Aber die Kinder dürfen sich an bestimmten Tagen in Ruhe Zuhause testen.

      • @S.
        Warum fragen Sie, warum sich jemand hierzu äußert? Dies ist ein freies Forum, in einem freien Internet, in meinem freien Universum.

        • Welche Wunder wirst du denn in deinem Universum wirken?

          Fest installierte FFP2-Filter im respiratorischen System aller Menschen? High Speed WLAN, das durch die Großhirnrinde empfangen werden kann? Verbinden wir uns alle demnächst telepathisch zu einer Schwarmintelligenz? (Wahrscheinlich käme dabei aber eher Schwarmblödheit raus, also Vorsicht…) Können die KuMi plötzlich wirklich Wasser in Wein verwandeln? (Sie versuchen ja jetzt schon Sch… als Gold zu verkaufen!)

          Bitte, bitte, bittööö! Verrat es mir!

          Zum Thema:
          1. Wenn er das wirklich ernst meint, dass zur Maskenpflicht zurückgekehrt wird, wäre das ja sogar begrüßenswert. Vielleicht ist ja doch mal einer zur Reflektion fähig. (Ich hab da aber noch meine Zweifel!)

          2. Anscheinend gibt es schon FFP2-Masken für Kinder, da mehrere meiner Kids in den unteren Klassen ebensolche seit Monaten tragen. Die meisten übrigens immernoch und zwar freiwillig! Wo sie die her haben, weiß ich aber leider nicht.

          • @MeinSenf: Ich sag dir, so ein Universum, das schlaucht! Und bei der spekulativen Lage am Immobilienmarkt, kriegst du so ein unflexibles Objekt auch nimmer los. „Wie, Sie haben da keine tägliche Supernova? Das Ding ist ja völlig runter …blabla … überall total überblähte Rote Riesen usw.“ – übel. Einfach schnell mal neu urknallen geht auch nicht von heut auf morgen. Aber egal.

            FFP2 für kleine Gesichter muss es schon länger geben, Web ist voll mit Anbietern.

  3. Eine kleine „Energizer-Übung“ zur Aktivierung; sorgt auch garantiert für Stimmung beim Warten auf das Testergebnis:

    Alle unterhaken und mitschunkeln im Klassenzimmer … suuuper, und jetzt mitsingen:
    „Auf und nieder, immer wieder, hammer’s erst gestern g’macht, lös‘ mer’s heut auf.“

    PS: Ist Singen wieder erlaubt? Sonst eben Ausdruckstanz.

  4. Woher kommt eigentlich dieser Blödsinn mit „am Sitzplatz keine Maske tragen“? Das ist doch eine längst überholte Idee aus dem letzten Sommer. Da wusste man noch nichts von der Aerosolproblematik und hat angenommen, dass die Tröpfcheninfektion der wesentliche Weg ist. Das ist doch nun schon lange widerlegt – warum gräbt man diesen Unsinn denn immer wieder aus?

    Wenn man Masken weglässt, muss man Plexiglaswände hinstellen und für definierte Luftwege sorgen. Alles andere ist russisches Roulette mit der Gesundheit anderer.

    • Lieber Jan, die Aerosole verbreiten sich auch im Zimmer, wenn alle Kinder eine Maske tragen. Oder wo soll denn die ganze ausgeatmete Luft sein? Steckt die in der Maske fest?

      • Liebe Minna, die ausgeatmete Luft entweicht über die Maske und läßt die Viren/Aerosole in der Maske. Das ist zumindest der Plan. Je besser die Maske sitzt, desto besser funktioniert auch der Plan – umso unverständlicher ist, dass erst jetzt an Masken in Kindergrößen gedacht wird.

      • Hallo Minna
        Durch Masketragen wird das Verbreiten der Aerosole eben verhindert.
        Die Ausatemluft selbstverständlich nicht. Um die geht es ja auch nicht. Die Viren stecken in den Aerosolen und diese werden durch die Maske zurück gehalten.
        Aber das wurde doch in den letzten Monaten hinreichend diskutiert und dokumentiert….

        https://www.zusammengegencorona.de/informieren/masken/masken-mund-nasen-schutz-kann-bei-der-eindaemmung-der-epidemie-hilfreich/

      • Die Masken werden nicht alle Aerosole rausfiltern können, aber vermutlich einen gewissen Anteil, was dann die Wahrscheinlichkeit einer Infektion senkt. Darum sind Masken ja auch kein Allheilmittel, sondern sollten zusammen mit Luftfiltern verwendet werden, die in der Lage sind, auch Aerosole auszufiltern.

        Ich rede dabei nicht von versifften Stoffmasken oder schlecht sitzenden OP-Masken, sondern von korrekt getragenen FFP2-Masken.

  5. Keine Sorge – die Masken sind in BW nicht lange weg. Im Gymnasium meiner Kinder haben sie es jetzt immerhin volle 2 Tage ohne Maske geschafft und hatten nun wieder den ersten nachgewiesenen Infektionsfall in der Schule. Ab morgen gilt also wieder für alle: Maske!
    Übrigens glaubt kein Elternteil, das ich kenne (und das sind beruflich wie privat recht viele von Kindern der Klasse 1 bis 12 querbeet) auch nur im Mindesten daran, dass das nächste Schuljahr auch nur einen Deut anders wird als das aktuelle. Alle rechnen resigniert aber klipp und klar weiter mit Maskenpflicht, Quarantäne, zeitweise Wechselunterricht, Homeschooling, Lockdowns – völlig wurscht, was die KMK oder sonstige Verantwortliche von sich geben…

    • Dem Urteilsvermögen der KMK und dem Ministerpräsidenten wird eh kein großes Vertrauen entgegengebracht. Trotz entfallender Maskenpflicht tragen die meisten Schüler in der 10 Klasse meiner Tochter an einem stinknormalen Gymnasium in der Innenstadt weiterhin ihre Maske. Ich persönlich halte das ´mal mit dann mal ohne Maske vor den Ferien eh für´noch störender als eine beständige Maskenpflicht. Ganz und gar nicht weil ich die Maske für einen tollen Schutz halte, aber er ist leider der einzigste, der den Schülern zur Verfügung steht.

Schreibe einen Kommentar zu Dil Uhlenspiegel Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here