Tausende Corona-Fälle an Kitas und Schulen: Kinder-Inzidenzen explodieren in Hamburg

9

In Hamburg sind immer mehr Kitas und Schulen von der Corona-Pandemie betroffen. «Uns sind mit Stand Mittwoch neun vollständig geschlossene Kitas gemeldet worden», sagte ein Sprecher der Gesundheitsbehörde am Mittwoch. In 36 Kindertagesstätten seien eine Gruppe oder mehrere Gruppen aufgrund von Infektionsfällen geschlossen. Das Infektionsgeschehen sei in der gesamten Stadt hoch, weshalb man auch in den Kitas viele Fälle sehe.

Die fünfte Corona-Welle rast durch Deutschland – vor allem wohl durch die Kitas und Schulen. Illustration: Shutterstock

Insbesondere der Umgang mit Verdachts- und Infektionsfällen bei den Kindern und beim Personal erfordert den Angaben nach hohen Einsatz. Es gebe immer wieder neue Konstellationen, die viele Fragen aufwerfen würden, sagte der Sprecher. Man habe in den vergangenen Monaten aber auch beobachtet, dass es bei Kindern kaum Erkrankungen und schwere Verläufe gebe. «Es gibt also viele Fälle, aber keinen Grund zu großer Sorge über die individuelle gesundheitliche Situation.»

An den Schulen der Hansestadt zeigt sich ein ähnliches Bild: In der Altersgruppe von fünf bis neun Jahren wurden dem Hamburger Institut für Hygiene und Umwelt (HU) in der Woche vom 10. bis 16. Januar 1576 Infektionen gemeldet. Das entspricht einer Sieben-Tage-Inzidenz von 1797. Für die Altersgruppe von 10 bis 19 Jahren gab das HU die Zahl mit 3280 Infektionen und einer Sieben-Tage-Inzidenz von 2015 an.

Somit waren in der vergangenen Woche etwa 1,9 Prozent der insgesamt rund 256 000 Schülerinnen und Schüler mit dem Coronavirus infiziert, wie ein Sprecher der Schulbehörde mitteilte. Im Vergleich mit der ersten Schulwoche nach Weihnachten habe sich der Wert fast verdoppelt. Zudem waren 4092 Schüler in Quarantäne (Stand: 13. Januar). dpa

Omikron immer stärker im Schulbetrieb zu spüren – Kultusminister bleiben untätig

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Älteste
Neuste Oft bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
Mrs.Braitwhistle
5 Monate zuvor

Sind dort nicht alle Klassenräume mit Luftfiltern ausgestattet?

Lametta
5 Monate zuvor
Antwortet  Mrs.Braitwhistle

In ALLEN mit Sicherheit nicht, falls meine begrenzte, aber ganz unmittelbare Erfahrung da als Beleg gelten darf. Von den drei Räumen, in denen ich regelmäßig unterrichte, hat nur einer einen Luftfilter. Begründung war, sinngemäß: Räume, die, in Volumen berechnet, zu „groß“ seien, erhielten keine Luftfilter, weil es da nichts bringe. Schade, so sind nämlich, neben meinen zwei, noch eine ganze Reihe weiterer Klassenräume ohne Luftfilter geblieben. Und das sind natürlich die Räume, in denen in der Regel besonders viele Menschen sitzen.

FrustrierteErzieherin
5 Monate zuvor

„Es gibt also viele Fälle, aber keinen Grund zu großer Sorge über die individuelle gesundheitliche Situation.»
Der Würgereflex setzt Mal wieder ein.
Unfassbar!!!!

Dil Uhlenspiegel
5 Monate zuvor

Gerade eben der individuelle Verlauf ist doch das Unwägbare.

Enjoy your chicken Ted!
5 Monate zuvor

Sechs positive Tests gestern in einer Klasse, letzte Woche wurden vier positiv rausgezogen. Das ist nur eine Klasse, die ich unterrichte. Ich habe buchstäblich demnächst keine SuS mehr, die ich unterrichten kann. So sieht also Bildungsgerechtigkeit aus. Schäm dich Deutschland!

Lametta
5 Monate zuvor

Und Bildungssenator Rabe so: ‚Macht doch nichts, da machen wir nichts. Erstmal gucken, wie viele Kinder sterben. An dem Punkt sind wie noch lange nicht. Und außerdem arbeite ich gerade an einer Studie zum Erfolg meiner Infektionsschutz-Maßnahmen auf der Datengrundlage meiner Fan-Post. Ich muss Ihnen sagen, diejenigen, die unsere Maßnahmen sogar noch für überzogen halten, haben mir viel mehr Briefe geschrieben, als diejenigen, die sie als unzureichend kritisieren. Ätsch.‘
(Frei erfunden, Ähnlichkeit mit real getätigten Aussagen nicht ausgeschlossen)

Bauer
5 Monate zuvor
Antwortet  Lametta

Das macht doch nichts, Omikron will doch nur spielen!
Klasse 1,2,3,6,7,8 und 9 haben positive Falle.
Der Klassenlehrer einer 7ten hat gestern die SuS aufgeschrieben welche in die Schule kommen, ging einfach schneller.
Mein Genesenenstatus läuft am 22.02 nach drei Monaten aus, danach kommt der Booster.
Oder eben Omikron.
Die Schule ist sicher!

Bauer
5 Monate zuvor

Die erste Klasse in Quarantäne.
Das kann man doch nicht machen.
Völlig überraschend, war doch noch 1/3 der Klasse übrig.

Möp
5 Monate zuvor

In der 6. Klasse meiner Tochter hier in Hamburg Ende letzter Woche noch 3-5 Schüler in Präsenz, die nicht positiv getestet oder so etwas sind. Und bis nach den Weihnachtsferien war das Gymnasium von Fällen kaum betroffen. Ein Irrsinn.