Schüsse durchs Klassenfenster: Schüler während Klassenarbeit mit Softair-Pistole verletzt

0

Ein 13-Jähriger soll mit einer Softair-Pistole durch ein geöffnetes Klassenfenster in Münster geschossen und einen Schüler leicht verletzt haben. Der Junge wurde wenige Stunden nach dem Vorfall am Freitag als Tatverdächtiger ermittelt. Er habe die Schussabgabe eingeräumt und den Beamten die Softair-Waffe – eine Spielzeugpistole mit Kugeln – ausgehändigt, teilte die Polizei am Nachmittag mit.

Täuschend echt: eine Softair-Pistole. Foto: Siegfried Fries / pixelio.de
Täuschend echt: eine Softair-Pistole. Foto: Siegfried Fries / pixelio.de

Der 13-Jährige war den Angaben zufolge mit zwei weiteren Jugendlichen ans offene Fenster getreten, als die Schülerinnen und Schüler im Stadtteil Wolbeck gerade eine Klassenarbeit schrieben, hieß es.

Zeugen zufolge hatte einer aus dem Trio eine Softair-Pistole gezeigt und damit mehrfach durch das Fenster in die Luft geschossen. Ein Kügelchen traf einen Schüler und verletzte ihn leicht. Anschließend waren die noch Unbekannten geflüchtet. Die Ermittlungen zum Motiv des Jugendlichen und den beiden anderen Tatverdächtigen dauerten an. dpa

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments