Landeselternbeirat fordert Beibehaltung der Masken- und Testpflicht in Schulen

15

KIEL. Der Landeselternbeirat der Gemeinschaftsschulen in Schleswig-Holstein fordert eine Beibehaltung der Masken- und Testpflicht an den Schulen über das Ende der Osterferien hinaus.

Die Maskenpflicht fällt in den Schulen von Schleswig-Holstein. Foto: Shutterstock

Angesichts der seit Beginn der Corona-Pandemie höchsten je gemeldeten Infektionszahlen wäre es absolut unverantwortlich, diese Schutzmaßnahmen jetzt zu beenden, erklärte der Beiratsvorsitzende Thorsten Muschinski. Deshalb sollten Masken- und Testpflicht zumindest in den ersten zwei Wochen nach den Ferien in vollem Umfang beibehalten werden. Einer entsprechenden Forderung der Grünen-Landtagsfraktion schließe man sich daher an.

Außerdem müsse ab dem ersten Schultag nach den Ferien die Lage intensiv beobachtet werden, um gegebenenfalls mit weiteren Verlängerungen der Maßnahmen einer weiteren Ausbreitung des Infektionsgeschehens entgegenzuwirken. «Trotz der Tatsache, dass wir den Wunsch der Schülerinnen und Schüler, endlich auch Erleichterungen zu erfahren, nachvollziehen können und unterstützen möchten, ist es in der aktuellen Situation nicht angebracht, ein derart hohes Risiko einzugehen», sagte Muschinski.

Die coronabedingte Maskenpflicht an Schleswig-Holsteins Schulen endet am 2. April. Bereits zu Beginn der zurückliegenden Woche waren die Pflichttests entfallen. Schülerinnen und Schüler bekommen aber zwei Tests pro Woche für freiwillige Tests. Auch nach den Ferien soll es bei Bedarf kostenlose Testmöglichkeiten geben. News4teachers / mit Material der dpa

„Zahl der Krankmeldungen wird steigen“: Schüler und Lehrer fordern, Maskenpflicht in Schulen beizubehalten

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei

15 Kommentare
Älteste
Neuste Oft bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
NichtSchonWieder
4 Monate zuvor

Recht haben sie.

Dirk Z
4 Monate zuvor

Das sind bestimmt Helikoptereltern, die diese Forderungen stellen.

Andre Hog
4 Monate zuvor
Antwortet  Dirk Z

Sorry Dirk Z….
….einfach nur noch unterirdisch, deine Kommentare.

Dein gnadenloser Sozialdarwinismus ist wirklich widerwärtig!!
…und deine widerliche und zynische Grundhaltung allen Menschen gegenüber, die weiterhin ihren Minimalschutz gewährleistet sehen wollen, macht mich ansonsten wütend und sprachlos.

NichtSchonWieder
4 Monate zuvor
Antwortet  Andre Hog

Es wird täglich peinlicher bei Dirk. Da er aber sein Über Ich den Stromdoktor am Wochenende hier angemeldet hat, macht er bestimmt auch nicht mehr lange. Kann’s kaum erwarten Andre.

Mika
4 Monate zuvor
Antwortet  Andre Hog

@Andre Hog
Die immer seltsamer anmutenden Kommentare könnten eine Ursache haben: Dirk hat eine besondere Maske, die scheinbar Einfluss auf ihn hat:
„ die Masken macht auch ganz schön was mit einem und fordert ihr Tribut “ schrieb er vor kurzem an anderer Stelle. Also üb Nachsicht – er kann nix dafür, es ist die Maske!

Ich muss da mal was loswerden
4 Monate zuvor
Antwortet  Dirk Z

Ernster Hinweis, Dirk Z. Falls das Verbot für das Z-Symbol irgendwo kommen sollte in Deutschland, würde ich einen neuen Nickname empfehlen.

Pitti
4 Monate zuvor

Nein, vielleicht einfach Menschen mit bestimmten Vorerkrankungen……die soll es nämlich geben. Echt.

Mom73
4 Monate zuvor

Definiere Helikoptereltern…

JoWin
4 Monate zuvor

Ich möchte ein Beibehalten der Masken- und Testpflicht sowohl als Mutter als auch als Lehrkraft

mama51
4 Monate zuvor
Antwortet  JoWin

Ja, ich auch!
Bei jeder Testung fltern wir pro Klasse 2-3 „Positive“ heraus, und bisher waren alle (!) diese Kinder krank und nicht nur „pseudo- infiziert“! 🙁
Ich weiß wirklich nicht, wo die selbsternannten „Freiheitskämpfer“ ihre Informationen (alles nur halb so schlimm) hernehmen…???

Dirk Z
4 Monate zuvor
Antwortet  JoWin

@JoWin: Ich weiss nicht was Sie sich davon versprechen. Zum Glück ist die Politik da jetzt vernünftiger und beendet das Ganze. Und ich würde Ihnen auch empfehlen, sich wieder der Normalität anzunähern und auch als Lehrkraft auf die Maske zu verzichten. Eine Ansteckung werden Sie garantiert auch mit Maske nicht verhindern. Ansonsten würde ich empfehlen zu prüfen, ob Sie in der aktuellen Situation als Lehrkraft geeignet sind und sich ggf. eine Auszeit gönnen möchten. Ich meine das nicht böse, aber Ihre Angst projektieren Sie auch auf die Schüler, gegenüber denen Sie eine besondere Verantwortung haben.

NichtSchonWieder
4 Monate zuvor
Antwortet  Dirk Z

Und da isser wieder der Textbausteine Dirk mit dem russischen Z. Deine immer gleichen „Argumente“ verfangen hier nicht. Hast du das immer noch nicht mitbekommen. Lass dir bei deiner Maskenphobie endlich helfen und hör auf, jeden hier mit deinem haltlosen Quark vollzusülzen.

Sissi
4 Monate zuvor
Antwortet  NichtSchonWieder

@ NichtSchonWieder
Schafft er nicht, kann nicht sein, der sitzt doch hinter R.V. auf dem Sozius
via Highway to Hell, corona racing
( R.V. denkt, er sei auf der Zielgeraden.)
Grade im *Artikel über Rabe – Masken
auf Twitter gelesen.)

Verhältnismäßigkeit
4 Monate zuvor

Ich bin froh die Maske im Unterricht los zu sein – als Mutter und als Lehrer.
Und was passierte mit den Inzidenzen? Nix – stiegen im gleichen Maß wie zuvor und sinkt jetzt seit ein paar Tagen. Fälle an unserer Schule gingen eine Woche nach Abschaffung der Maske im Unterricht stark zurück. Ironie – ich weiß. Korrigiere wieder ganz glücklich die inzwischen miserable Aussprache in Englisch – juchuuu – ich kann wieder richtig unterrichten und meine Kinder gehen wieder gern zur Schule. So schön ist das Leben, das Leben ist schön – tolles Lied von Alte Bekannte.

Habtihrsienochalle?
4 Monate zuvor

Kurze Analyse:
Neuer Nickname

Will Mutter und Lehrer sein.
Da fehlt das gendern Dirkiboy.

Danach ne Geschichte aus’m Paulanergarten. Wie süß.
Das nächste Mal ein wenig besser aufpassen, vielleicht klappt’s ja irgendwann Mal.