Niedersachsen: Schüler können im Mai drei Corona-Testkits pro Woche erhalten

1

Schülerinnen und Schüler in Niedersachsen können im Mai drei Corona-Testkits pro Woche erhalten, sofern sie sich freiwillig testen wollen. Das teilte das Kultusministerium in Hannover am Dienstag auf Anfrage mit. Die Tests bekommen die Schüler in der Regel von der Schule.

Es darf weiter getestet werden – freiwillig. Foto: Shutterstock

Nach den Osterferien müssen sich laut Ministerium alle Schüler im Bundesland acht Schultage in Folge täglich auf das Coronavirus testen, danach entfällt die Testpflicht. Nach den Ferien muss im gesamten Schulgebäude zudem keine Maske mehr getragen werden. Kommende Woche Mittwoch müssen die rund 1,1 Millionen Schülerinnen und Schüler im Bundesland wieder zur Schule gehen.

Bis Ende April gilt den Angaben zufolge eine Testpflicht in Kitas – Kinder ab drei Jahren müssen dreimal wöchentlich negativ getestet sein, um in die Kita gehen zu können. Danach sei ein Wechsel zu einem freiwilligen Testangebot vorgesehen. Endgültig entschieden ist dies laut Ministerium aber noch nicht. dpa

Keine Quarantäne mehr, keine Masken, keine Tests: KMK beendet die Pandemie in Schulen „bis spätestens Mai“

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Älteste
Neuste Oft bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
Alex
1 Monat zuvor

Was genau unterscheidet jetzt das Virus in Niedersachsen von dem in NRW? Warum kriegt Frau Gebauer das hier nicht auch so auf die Reihe? Ach, ich vergaß, die Schulen müssen ja die Kosten der Pandemie tragen (indem es keine Tests, keine Luftfilter und kein A13 für Grundschullehrer gibt) und -ganz wichtig- Mitte Mai sind Landtagswahlen. Da hofft die FDP mit ihrem Freedummday auf Stimmenfang gehen zu können.