Mit frischem Wind in den Segeln: Lehrkräfte-Weiterbildung für die Sekundarstufe

0

Jetzt noch anmelden und neue Energie, Inspiration und viel Knowhow mitnehmen: Der Sekundarstufen-Kurs der Akademie Biberkor bietet ab 1. April 2024 ein umfassendes Programm mit fünf Kurseinheiten, die Lehrer*innen, (Sozial-)Pädagog*innen und andere Fachleute fit machen für eine bedürfnisorientierte Jugendpädagogik. Mit Abschluss des Kurses erlangen die Teilnehmenden ein Diplom für die Altersstufen 12 bis 19. Ein Highlight der Ausbildung: Ein Aufenthalt in der „Schule des sozialen Lernens“ auf der „Providentia“, dem Segelschiff der Ostseeschule Flensburg.

Unter dem Motto „Mit Wind in den Segeln – Schule des sozialen Lernens“ verbringen die Teilnehmenden des Sekundarkurses zwei Tage auf dem historischen Segelschiff der Ostseeschule Flensburg. Foto: Ostseeschule Flensburg/Akademie Biberkor

„Schule neu denken“, das ist eines der Anliegen der Akademie Biberkor, die deutschlandweit Lehrkräftefortbildungen durchführt – von Montessori-Diplomkursen bis hin zum sogenannten „Neuen Referendariat“. Die bundesweite Vernetzung mit Bildungseinrichtungen, zum Beispiel mit der Universitätsschule Dresden oder der Alemannenschule Wutöschingen, sowie eine Vielzahl an Dozenten und Dozentinnen aus diesen Einrichtungen, sorgen für eine frische Sicht auf Bildung und bieten den Kursteilnehmenden Einblicke, die im Arbeitsalltag oft nicht möglich sind.

So auch beim Diplom-Sekundarstufenkurs SEK17: Er findet über etwa eineinhalb Jahre verteilt und in einwöchigen Einheiten an verschiedenen Bildungseinrichtungen im Nordosten Deutschlands statt, die den Kursteilnehmenden gelingender Schulpraxis für Jugendliche zeigen können.

Den Start des SEK17 macht eine Kurseinheit in der Montessori Oberschule Hangelsberg bei Berlin. Hier geht es zunächst um die Grundlagen zeitgemäßen Lernens aus Sicht der Entwicklungspsychologie, der Neurobiologie, sowie der Montessori-Pädagogik. Projektbasiertes Lernen als Lernsetting, das Selbstwirksamkeitserleben, Lernen in der Gruppe und Selbstorganisation stärkt, ist ein weiteres Thema. Neben methodischem Wissen finden die Teilnehmenden hier auch Raum für eigene konkrete Vorhaben in Unterricht, Schul- und Teamentwicklung. Dafür wird „Design Thinking“ als ein möglicher Ansatz eingeführt.

Das Weiterbildungsangebot der Akademie Biberkor
 

Haben Sie Fragen? Dann rufen Sie uns gerne an unter Tel.: 08171/2677-155.

Unsere Bürostunden: Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr, Freitag 8:00 bis 13:00 Uhr.

Wir freuen uns auf Sie!

„Lernbegleitung in dieser Altersstufe hat spezifische An- und Herausforderungen“, sagt Carolina Abel. „Wir verstehen Lernen als dynamischen Prozess, der laufend reflektiert und gestaltet werden kann. Dabei legen wir Wert auf eine Vielfalt von methodisch-didaktischen Herangehensweisen. Das projektbasierte Lernen steht jedoch im Fokus“, erklärt die Akademieleitung und Dozentin.

Auch Tanz und Musik als Ausdrucksmöglichkeiten von Jugendlichen für mehr Kreativität, eine bessere Selbstwahrnehmung und Selbstvertrauen sowie eine wertschätzende Haltung stehen in Hangelsberg auf der Agenda.

Praxisanschauung in besonderen Schulen

Zu den weiteren Stationen des Sekundarkurses gehört beispielsweise auch das Potsdamer Schulzentrum am Stern, eine reformpädagogische Gesamtschule für die Klassen 1 bis 13 mit einer eigenen Jugendschule (an der Nuthe). Hier verbringen die Schüler*innen der Jahrgangsstufen 7 und 8 einen Teil ihrer Unterrichtszeit an einem außerschulischen naturnahen Lernort. Das Projekt wird unter anderem im Rahmen „Praxisnaher Berufsorientierung“ aus Mitteln der EU, der Bundesagentur für Arbeit und des Landes Brandenburg gefördert. Auch die Jugendschule Schlänitzsee der Montessori Oberschule Potsdam bietet einen interessanten und gleichzeitig idyllischen Rahmen, um sogenannte „Erdkinder“- beziehungsweise „Work and Study“-Projekte nach Montessori kennenzulernen.

Im Rahmen des Sekundarstufenkurses der Akademie Biberkor besuchen die Teilnehmenden unter anderem Jugendschulen vor Ort. Dort wird praktisches mit theoretischem Lernen verknüpft. Zum Beispiel im Bereich der anschaulichen Mathematik. Foto: Akademie Biberkor

Darüber hinaus geht es aber auch um konkrete Fachthemen wie beispielsweise Sprache und intuitive Textproduktion oder anschauliche Zugänge zur Mathematik in der Sekundarstufe und die Chancen der Psychoedukation und Resilienzförderung. In einem gesonderten Modul beschäftigen sich die Teilnehmenden mit der Entwicklung der eigenen Lehrerpersönlichkeit: von der Reflexion der eigenen Rolle und Übungen für eine starke innere Haltung bis hin zum Umgang mit sich selbst und der Lerngruppe – eine Voraussetzung, um Jugendliche in ihrer Phase der Identitätssuche professionell unterstützen zu können, aber auch um die Herausforderungen der eigenen Arbeit mit Leichtigkeit zu meistern.

Segel hissen und Anker setzen für zeitgemäße Bildung

Um dieses Thema geht es unter anderem auch beim Segeltörn auf der „Providentia“ im Juli 2024. Das historische Schiff wurde unter anderem von Schüler*innen der Ostseeschule Flensburg als Bestandteil praktischer Bildung liebevoll restauriert. Seit 2017 bietet es als Schulschiff einen unvergleichlichen Raum für die Bildungsarbeit sowie für Schulungen und Charterfahrten. Unter dem Motto „Mit Wind in den Segeln – Schule des sozialen Lernens“ verbringen auch die Teilnehmenden des Sekundarkurses zwei Tage auf dem Schiff. Ergänzt wird die Kurseinheit durch Aufenthalte in der Ostseeschule Flensburg und der Gemeinschaftsschule im sehenswerten Klosterstift in Heiligengrabe/Ostprignitz. Hier geht es zum einen um die Voraussetzungen, das Potenzial und die Grenzen von Gruppenprozessen und pädagogischen Projekten sowie um das autonome Lernen und (Fremd-) Sprachenlernen.

„Ziel des Kurses ist natürlich zum einen das Diplom“, sagt Carolina Abel. „Noch wichtiger ist uns aber, unseren Teilnehmenden eine solide Basis für einen berufs- und lebenslangen Lernprozess zu vermitteln, für eine zeitgemäße Bildung.“

Weitere Infos
 

Weitere Infos, Kurstermine, Kosten und Voraussetzungen finden Sie auf unserer Homepage unter https://www.akademie-biberkor.de/.

Über die Akademie

Die Akademie Biberkor versteht sich als Lernort für eine zukunftsorientierte Lernkultur in Bildungseinrichtungen und eine sich weiterentwickelnde, reflektierende Montessori-Pädagogik, die auf die Anforderungen einer sich schnell und unvorhersehbar wandelnden Welt reagiert. Dabei berücksichtigen wir insbesondere die Kernkompetenzen des 21. Jahrhunderts: Kommunikation, Kollaboration, kritisches Denken und Kreativität. Im Zentrum unserer pädagogischen Herangehensweise steht der individuelle, lernende Mensch.

Die Akademie Biberkor befähigt Erwachsene, individuelle Lernprozesse zu begleiten, das schließt den eigenen, persönlichen Lernweg mit ein. Lernbegleitung dient der Entfaltung des jeweils einzigartigen Potenzials und der Unterstützung hin zu selbstgesteuerten und eigenverantwortlichen lebenslangen Lernwegen. Alle Beteiligten – Kinder, Erwachsene und Institutionen – sind in diesem Sinne Lernende. 

Entstanden ist die Akademie Biberkor 2014 aus einem Zusammenschluss des Montessori Biberkor e.V. und dem „Institut für ganzheitliches Lernen“ (IfgL). Die Akademie Biberkor stellt im Grundverständnis von Lernbegleitung damals wie heute den individuellen Menschen in das Zentrum des eigenen Lernweges.

Dies ist eine Pressemeldung der Akademie Biberkor /Montessori Biberkor e.V.

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments