GEW nimmt sich Eisenmann zur Brust: Ständige Kritik der Ministerin demotiviert die Grundschullehrer

STUTTGART. Die GEW kritisiert die von Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) ergriffenen Maßnahmen gegen den Lehrermangel als unzureichend. „Notlösungen wie das neue Angebot an Gymnasiallehrkräfte, an Grundschulen zu unterrichten, reichen für eine gute Bildungspolitik nicht aus“, erklärte Doro Moritz, Landesvorsitzende der GEW Baden-Württemberg, mit Blick auf die jüngst von Eisenmann angekündigte Einstellungsgarantie für junge Gymnasiallehrer, … GEW nimmt sich Eisenmann zur Brust: Ständige Kritik der Ministerin demotiviert die Grundschullehrer weiterlesen