Sachsen-Anhalt schreibt 34 Lehrerstellen noch für dieses Jahr aus

3

MAGDEBURG. Im laufenden Jahr können in Sachsen-Anhalt noch 34 Lehrerinnen und Lehrer neu eingestellt werden. Auch Initiativbewerbungen sind wilkommen. Das teilte das Landesschulamt mit.

Von den bisher ausgeschriebenen 340 Stellen sind bislang 90 Prozent nach den bisherigen Einstellungsrunden vergeben worden. Jetzt sollen die letzten 34 freien Stellen durch eine weitere Ausschreibung besetzt werden. „Gesucht werden Bewerberinnen und Bewerber für den konkreten schulform- und fachbezogenen sowie regionalen Bedarf, unter anderem in der Altmark, im Harz oder im Landkreis Wittenberg“, erklärte der Direktor des Landesschulamtes, Torsten Klieme in Magdeburg. Dabei wird es Stellenangebote in allen Schulformen geben. Bei Sekundarschul- und Förderschullehrerinnen und -lehrern sind auch Initiativbewerbungen willkommen. Der Direktor des Landesschulamtes hofft, „dass junge Lehrerinnen und Lehrer noch einmal die Option prüfen, den Berufseinstieg auch in einer Region zu wagen, die bisher vielleicht nicht ganz oben auf dem Wunschzettel stand“.

Die Ausschreibungsunterlagen stehen ab 5. August unter der Internetadresse: www.mk.sachsen-anhalt.de zum Download bereit.

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei

3 Kommentare
Älteste
Neuste Oft bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
S. Gerold
9 Jahre zuvor

Es wäre sehr zu begrüßen, wenn wenigstens eine Bildungsplattform sich bemühen würde, die Bundesländer Sachsen und Sachsen-Anhalt zu unterscheiden. Magdeburg ist und bleibt die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt – und auch die Lehrer-Einstellungszahlen unterscheiden sich in beiden Bundesländern deutlich. Dennoch herzlich aus dem sächsischen Sommerloch – S. Gerold.

sofawolf
9 Jahre zuvor

Ja, oben steht Sachsen, im Text steht Sachsen-Anhalt. Komisch, scheinen immer noch nicht alle zu wissen, dass das zwei verschiedene Bundesländer im Osten Deutschlands sind. Übrigens gibt es noch ein „Nieder-Sachsen“, also 3 „Sachsen-Länder“ in Deutschland. 😉