Cornelsen unterstützt den 1. AKS-Lehrpreis „Gute Sprachlehre an Hochschulen“ für innovative Medienformate zum Sprachenlernen

0

Auf der 30. Jahrestagung des „Arbeitskreises der Sprachenzentren, Sprachlehrinstitute und Fremdspracheninstitute e.V.“ (AKS) wurde Anfang März an der Bauhaus-Universität in Weimar der Preis „Gute Sprachlehre an Hochschulen“ verliehen. Der Cornelsen Verlag unterstützt die Auszeichnung in der Kategorie „Innovative Medien und Medienformate für das Sprachenlernen“.

Joachim Larché, Marketing- und Vertriebsleiter Erwachsenenbildung bei Cornelsen, überreicht der Preisträgerin Dr. Valentina Stickdorn (Universität Passau) den Scheck in Höhe von 500 Euro. Foto: Cornelsen Verlag / M. Lagutkina

Der Preis wurde an Dr. Valentina Stickdorn (Universität Passau) verliehen. In 2018 wurde der Preis erstmals in drei Kategorien ausgeschrieben, eingereicht wurden insgesamt 49 Unterrichtskonzepte aus 28 Mitgliedseinrichtungen des AKS und von einer Jury aus Expertinnen und Experten für Fremdsprachenlehre bewertet. Der AKS e.V. tritt für eine wissenschaftsbasierte und qualitativ hochwertige Sprachenlehre an den deutschen Hochschulen ein. In seinem Positionspapier weist der Verein auf die Notwendigkeit einer Professionalisierung der Sprachenausbildung an Hochschulen hin. Durch die Ausschreibung des Preises „Gute Sprachlehre“ soll dieses Bestreben intensiviert werden, zum Beispiel durch die Entwicklung innovativer und kreativer Lehrkonzepte.

Anzeige


Informationen unter: www.cornelsen.de/erwachsenenbildung

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here