Der Deutsche Kitaleitungskongress (DKLK) in Augsburg: Intensive Debatten und konstruktive Lösungsansätze.

0

AUGSBURG. Auf dem Deutschen Kitaleitungskongress in Augsburg diskutierten 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gemeinsam mit Dr. Markus Gruber und Simone Fleischmann über Kita-Qualität, Kulturelle Vielfalt und Kitaleitung.

Anzeige


Integration und Inklusion, Kita-Qualität, Teambildung, Ergebnisse der DKLK-Studie 2018* und zu geringe finanzielle Mittel – das waren die Hauptthemen beim Deutschen Kitaleitungskongress (DKLK) vom 26. bis 27.Juni 2018 in Augsburg.

„Gespräche mit den Kitaleitungen auf dem Kongress haben mir gezeigt: Es braucht dringend bessere Rahmenbedingungen, z.B. verbindliche Regelungen zur Freistellung für Leitungsaufgaben. Was aber alle Pädagoginnen und Pädagogen benötigen ist mehr Zeit für die Kinder!“, resümierte die BLLV-Präsidentin, Simone Fleischmann.

Im Eröffnungsgespräch ging der Ministerialdirektor im Bayerischen Staatministerium für Familie, Arbeit und Soziales, Dr. Markus Gruber, darauf ein, dass die Bayerische Staatsregierung einer hochwertigen pädagogischen Arbeit in den Kindertageseinrichtungen seit langem hohe Priorität einräumt. „So hat Bayern beispielsweise als erstes Bundesland einen umfassenden Bildungs- und Erziehungsplan eingeführt. Auch mit der Pädagogischen Qualitätsbegleitung setzen wir deutschlandweit Maßstäbe in der Qualitätsentwicklung.“

Angesichts der Teilnehmerzahlen und der engagierten Debatten sprach Thomas Henseler, Verlags-leiter Kita-Management bei  der Wolters Kluwer Deutschland GmbH und Gastgeber von einem großen Erfolg des Kongresses.  „Kitaleitungen benötigten für ihre Arbeit ein fachlich hochwertiges Know-how, immer wieder gute Ideen für den pädagogischen Alltag und einen Austausch mit anderen Praktikern, und das alles biete der DKLK wie keine andere Veranstaltung in Deutschland.“, sagte er.

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern stellte er die DKLK-Studie 2018* vor. Darin beklagen
80 Prozent der befragten Kitaleitungen eine mangelnde Wertschätzung von Seiten der Politik.
Henseler bekräftigte, dass es das Ziel sei, mit den sechs DKLK-Fachveranstaltungen nachhaltig die Bildungslandschaft in Deutschland zu unterstützen und zu fördern: „Durch die Angebote der sechs Fachkongresse bundesweit geben wir den Kitaleitungsfachkräften wertvolle Werkzeuge und praxiserprobte Lösungsansätze an die Hand, um die zunehmenden Anforderungen im Kita-Alltag erfolgreich zu meistern.“, so abschließend Thomas Henseler.

Hintergrund
Hintergrund

Der Deutsche Kitaleitungskongress (DKLK) in Augsburg hat am 26. und 27. Juni 2018 stattgefunden und ist der fünfte von sechs Fachkongressen bundesweit. Er findet in diesem Jahr auch nochmals in Berlin (25./26. September) statt.

Die Kongresse bieten an zwei  aufeinanderfolgenden Tagen über 60 hochkarätige Vorträge und Workshops zu Fragen rund um Themen wie Interkulturelle Vielfalt, Qualitätskonzepte, Teambildungsstrategien, Führung sowie auch Kita als Organisation an. Mit über 50 Referenten und insgesamt 3.000 Teilnehmern ist der DKLK die größte Fachveranstaltung für Kitaleitungskräfte, Fachberatungen und Trägervertretungen im deutschsprachigen Raum.

Die Veranstalter des Deutschen Kitaleitungskongresses in Augsburg, die Wolters Kluwer Deutschland GmbH und der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband .V. (BLLV) haben es sich gemeinsam zur Aufgabe gemacht, wichtigen Anliegen von Kitaleitungskräften, Fachberatungen und Trägervertretungen eine Stimme zu geben und die zuständigen Bildungsverantwortlichen und die Politik auf diese aufmerksam zu machen.

*Die komplette DKLK-Studie 2018 lässt sich herunterladen unter: www.deutscher-kitaleitungskongress.de/2018/presse/

 

 

 

Hintergrund:

Der Deutsche Kitaleitungskongress (DKLK) in Augsburg hat am 26. und 27. Juni 2018 stattgefunden und ist der fünfte von sechs Fachkongressen bundesweit. Er findet in diesem Jahr auch nochmals in Berlin (25./26. September) statt.

Die Kongresse bieten an zwei  aufeinanderfolgenden Tagen über 60 hochkarätige Vorträge und Workshops zu Fragen rund um Themen wie Interkulturelle Vielfalt, Qualitätskonzepte, Teambildungsstrategien, Führung sowie auch Kita als Organisation an. Mit über 50 Referenten und insgesamt 3.000 Teilnehmern ist der DKLK die größte Fachveranstaltung für Kitaleitungskräfte, Fachberatungen und Trägervertretungen im deutschsprachigen Raum.

Die Veranstalter des Deutschen Kitaleitungskongresses in Augsburg, die Wolters Kluwer Deutschland GmbH und der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband .V. (BLLV) haben es sich gemeinsam zur Aufgabe gemacht, wichtigen Anliegen von Kitaleitungskräften, Fachberatungen und Trägervertretungen eine Stimme zu geben und die zuständigen Bildungsverantwortlichen und die Politik auf diese aufmerksam zu machen.

 

 

*Die komplette DKLK-Studie 2018 lässt sich herunterladen unter: www.deutscher-kitaleitungskongress.de/2018/presse/

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here